Warum existieren wir eigentlich.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naja , die Leute heutzutage machen es sich einfach , denn nichts ist bequemer als zu glauben , ehrlichgesagt weiß das glaub ich kaum wer , das ist alles genauso wie Das Gerücht , die Menschen stammen von Affen ab . Eher Unwarscheinlich aber die die es glauben wollen die glauben es, Andere wiederrum glauben an anderes.Wer weiß schon was wirklich im Universum alles ist oder was Wir wirklich sind ? Menschen zerstören die Lebensräume der Tiere ,dadurch sterben sie aus ,villeicht gibt es ja in 100 von Jahren Dinge die uns verstören können ,aber wer weiß dies schon. Manchmal ist es besser nicht zu wissen was geschieht . Sorry wenn du nicht die Antwort bekommst die du dir erhoffst . Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich denke was nun wirklich Realität ist oder ob klügere Wesen für uns nur eine scheinbare Realität erschafft haben werden wir wohl nie erfahren aber das müssen wir auch gar nicht. Wieso wir nun streben zu leben kannst du dir denk ich so vorstellen, wenn du jemanden Abgrund tief liebst, dann fühlst du auch eine gewissen Anziehungskraft und positive Energie du willst dann einfach mit dieser Person sein und dieses Streben wurde ja nicht nur in uns Menschen veranlagt, in Tieren, Pflanzen sogar in Materie ist eine Anziehungskraft und diese "Gravitation" im weiten sinne betrachtet ist ausschlaggebend dafür wieso denn nicht einfach nichts ist. Ich mein alles strebt dazu sich zu entwickeln und zu verändern, und Zeit spielt gerade für uns überhaupt keine rolle denn nehmen wir an wir sind die erste Spezies die sich darüber Gedanken machen kann was aller Anfang war, wie wird es erst in yotta-Lichtjahren aussehen, es ist so eine aufregende Zeit um am leben zu sein, lebe einfach dein leben und lass die Zeit die Antworten finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind wir vielleicht der Traum von jemand anders und wenn wir sterben wird diese Wesenheit wach? Oder wurde das Universum von einem fliegenden Spaghettimonster erschaffen? Es gibt viele Fragen die man sich stellen kann und viele kluge, dumme und noch dümmere Antworten.
Die Frage die ich hier wirklich als wichtig erachte ist: warum ist es für dich wichtig? Brauchst du Antworten die dir niemand geben kann um glücklich zufrieden und mit beiden Beinen im diesseits sein zu können? Oder geht das auch ohne Antworten die dir hier keiner geben kann? Religion finde ich ist Quatsch, sowohl Monotheismus als auch Polytheismus. Auch Atheismus finde ich dumm. Letztendlich versuchen alle Religionen dir vorzumachen du wärst das Produkt eines Gottes und Atheisten geben vor zu wissen das es keinen Gott gibt.
Jede gegebene Antwort stammt von einem Menschen und somit ist die Gefahr falsch zu gehen extrem hoch. Menschen machen Fehler, auch dir Menschen die Bibel, Koran und Thorax geschrieben haben. Wenn du etwas brauchst um dich daran fest zu halten such dir eine Religion aus, Knie nieder und beuge dein Haupt, ob du richtig gelegen hast oder nicht wird dir im Moment deines Todes offenbar werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist das es wirklich viele Tehorien gibt ich peröhnlich halte auf Gott das ist auch nicht unmöglich. Ist aber auch nur eine von vielehn Tehorien.

Wie du ja gesagt hast können wir eigentlich nicht wirklich wissen was relität ist und da hört es schonn auf. Weil wenn wir das nicht mal wissen ist eigentlich alles Möglich.

Es gab noch nie einen Beweis das irgendetwas nicht möglich ist. Es gab auch noch nie einen beweis das sich alles an den Regeln der Pysik hält. Bis jetst tatt das zwar alles was wir bis jestst gesehen haben aber wer weiß wie viel wir gesehen haben. Ein Wesen was uns nur alles Vorspeielt ist zum Beispiel auch möglich.

 Ihm Endeffekt haben wir keine Anhaltspunkte wenn mann nicht weiß wo was angefangen hatt versteht mann eigentlich garnichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich existiert nichts so wie wir denken das es existiert. Wir nehmen nämlich alles nur mit unseren Sinnen wahr. So sollen wir es wahrnehmen SO wird es uns vorgespielt. Und zwar von wie wir es nennen Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Theorie ist beispielsweise, dass der Urknall nur der Endpunkt des Zerfalls eines Vorgängeruniversums war. Unser Universum dehnt sich derzeit noch aus, dieser Vorgänger ist in sich zusammengefallen, hat sich zusammengezogen und so alle Materie wieder in einem Punkt vereint, in dem dann so große Kräfte herrschten, dass sofort ein neuer Urknall erfolgte.

Selbiges könnte unserem Universum auch passieren. Das beantwortet natürlich nicht die Frage nach dem "Raum", in dem sich unser Universum ausbreitet. Aber das werden wir auch nie erfahren, da unsere wahrnehmbaren Dimensionen am "Rand" des Universums enden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?