Frage von sgn18blk, 60

Warum existieren nicht überwiegend gute mächtige Menschen?

Diese Frage soll politisch angesehen werden. Mir ist bewusst, dass es viele "gute" davon gibt (leider nicht genug). Nur kann ich nicht verstehen warum nicht alle Menschen, die an die Macht kommen, gute Menschen sind. Würde es so sein, gäbe es doch sicherlich nicht so viel Schmerz und Leid auf dieser Welt.. Denn im Endeffekt sind die mächtigsten Menschen dazu fähig bzw. sie sind dafür verantwortlich wie die Welt aussieht.

Antwort
von AlexChristo, 18

Ich denke, das kann man so nicht einfach beantworten. Schon die Kategorie "Gut" und "Böse" ist sehr einfach, also schwarz und weiß.

Wer mal eine Position mit viel Verantwortung inne hatte (sei es im Beruf, in einem großen Verein oder Verband) weiß, dass es nicht immer so einfach ist. Wenn ich als Führungskraft jemanden beispielsweise entlasse, dann kann das für den ehem. Mitarbeiter "böse" sein, aber für das gesamte Unternehmen "gut", weil dieser Mitarbeiter das Unternehmen geschädigt hat.

Je weiter es nach oben geht, da denke ich gerade an unsere Spitzenpolitiker, umso schwieriger wird es. Ein Gesetz kann für 60 % der Menschen "gut" sein, aber für die anderen 40 % böse. 

Wenn jemand eine Idee für eine gut Sache hätte, dann muss das aber politisch erstmal durchgesetzt werden können und dann müssen viele Kompromisse gefunden werden.

Wenn dann zu diesem Thema noch verschiedene Kulturen aufeinanderprallen, wird es ganz kompliziert.

Fazit:
Die Welt ist einfach zu kompliziert, um nur in zwei Kategorien: gut und böse oder weiß und schwarz zu denken.

Antwort
von AOMkayyy, 30

Ich denke es ist ziemlich utopisch zu hoffen, dass alle mächtigen Menschen gut sind und auch die Frage, warum das so ist, halte ich für ein bisschen naiv. Vermutlich muss man, um mächtig zu werden, häufig Ellenbogen zeigen, vielleicht sogar skrupellos sein und sich durchkämpfen, jemand anderen einen Posten zu gönnen, den man selbst innehaben könnte, ist da wohl fehl am Platz. Zumindest stelle ich mir das so vor, auch halte ich es für möglich, dass der Einfluss von Macht auf einige Menschen deutliche negative Auswirkungen hat und diese mit der Situation, viele Menschen unter sich zu haben, kontrollieren und manipulieren zu können, nicht klar kommen und damit auch psychisch überfordert sind. Das die Welt mit lediglich guten Machthabern ein besserer Ort wäre, dem bin ich mir sicher bzw. das ist ja auch einfach nachvollziehbar.

Kommentar von SamOthy ,

Sehr gut geschrieben und nachgefühlt.

Kommentar von AOMkayyy ,

Dankeschön.

Antwort
von 1988Ritter, 11

Die Möglichkeit Macht auszuüben findet sich zum größten Teil im Faktor Geld.

Die meisten Menschen mit sehr viel Geld, haben dieses Geld nicht mit Menschlichkeit verdient.

Antwort
von FrageSchlumpf, 4

"In unserer Gesellschaft stehen Anständigen und Spitzbuben die gleichen Wege offen– allerdings mit einem Unterschied: Die Spitzbuben bedienen sich zusätzlich gewisser Wege, die der Anständige scheut. So kommt es zu einer ständigen Anreicherung der hohen Gesellschaft mit Schurken."

Prof. Dr. Hermann Oberth , Raketenforscher

Antwort
von paranomaly, 7

Weil die Menschen, die an die Macht kommen, auch gerne Macht ausüben wollen, die das Materielle lieben.

Ein weiser Mensch, der das Wohle aller will, findet dass das Materielle nicht das Wichtigste ist und dieser möchte auch keine Macht ausüben.

Antwort
von tryanswer, 22

Wer definiert denn was "gut" ist? Und noch viel wesentlicher: Wer bestimmt darüber, was für andere Menschen "gut" ist?

Kommentar von SamOthy ,

Die Frage ist gerechtfertigt. Ich stelle mir darunter sowas ähnliches wie die 10 Gebote vor, allerdings ist es natürlich generell ein utopischer Gedankengang.

Antwort
von Sonnenstern811, 15

Mit Erreichen eines hohen Amtes und der damit verbundenen Macht kommen leider oft schlechte Züge zum Vorschein.

Ein Beispiel: Boris Jelzin. Als Moskauer Bürgermeister trat er für Recht und Ordnung ein. Später als russischer Ministerpräsident einer der korruptesteten Politiker überhaupt. Ein Beispiel von sehr vielen.

Antwort
von typ2015, 21

Vielleicht weil die "schlechten" Menschen eher Ehrgeizig und ohne Verluste ihre Karriere weiter ausbauen, was einem "guten" Menschen vielleicht nicht so wichtig wäre, weil er andere Prioritäten setzt.

Antwort
von farnickl, 16

Gute Menschen kommen da rein, bis sie erfolg haben und korrumpiert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community