Warum essen Moslems kein Schwein?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo Basel1990,

Warum ist das so? Haben sie es nicht oder oder dürfen sie nicht

Also, Ich hab da mal von Türken mitbekommen, dass ein "Schwein", angeblich ein unreines Tier ist. Wenn man z. b. auf den Boden spuckt, dann sammelt das Schwein es auf, sowie alles andere auch.

Was passiert wen sie es essen aber nicht wissen das es schwein ist?

Wird sie jetzt nicht unbedingt der Blitz deswegen treffen. Das wäre halt so, als ob ein Christ am Aschermittwoch Fleisch essen würde. Die tun es eben nicht, das übliche "Religionsgedöhn's".

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religiöse Regeln wurden oft von den allgemeinen Lebensumständen geprägt und sollten auch zur Gesunderhaltung der Gläubigen dienen.

Schweine können eine Reihe sehr gefährlicher Krankheiten übertragen, wie z.B. Trichinen. Das wusste man damals aber noch nicht sondern hatte nur beobachtet, dass viele Menschen, die Schwein aßen, schwer krank wurden. Um das zu verhindern, wurde das Verbot von Schweinefleisch eingeführt, auch bei den Juden.

Hierzulande und heutzutage ist dieser Grund weggefallen, da es statt der religiösen Regel eine Fleischbeschau durch Tierärtzte gibt, sodass die Gefahr der Erkrankung auch so gebannt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luggels
04.11.2016, 20:26

Ohh, nicht schon wieder. Trichinen sind zwar unangenehm, man kann sich aber durch Erhitzen davor schützen. Viel schlimmer ist z.b. durch Rinder übertragener Milzbrand.

Das Schweineverbot ist vor allem eine Abgrenzung gegenüber den Ungläubigen. Die essen Schwein, dann essen wir es nicht. Die tragen einen Vollbart, dann rasieren wir uns die Oberlippe.  Die beten Richtung Jerusalem, dann beten wir Richtung Mecca.

Es ist vor allem ein Instrument der Gruppenbildung, und zwar ein sehr wirksames, bis in die heutige Zeit. Viele Muslime definieren sich ja geradezu über das Nicht-Schwein-Essen.

0

Hallo

Weil Allah s.w.t es verboten hat .
Sollte ein Muslim es aus unwissenheit tun so hat er keine Sünde begangen .
Ein Muslim darf Schweinefleisch in not essen ,wenn er also nichts anderes da hätte wäre es ihm erlaubt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Koran - Sure 5

3 Verboten ist euch (der Genuß von) Verendetem, Blut, Schweinefleisch und [...]

Tja, so ist das. Die dürfen das nicht, weil in einem Buch steht, dass sie das nicht dürfen. Aus diversen Gründen nehmen viele Leute sehr ernst was in diesem Buch steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
05.11.2016, 11:36

Was im Koran steht ist eh nur gelogen und ich kann es auch beweisen. Dort steht im Zusammenhang mit dem Verzerr von Tierischem folgendes:

Und fürchtet Allah; denn Allah ist schnell im Abrechnen.

Nun, ich esse seit ich denken kann Schweinefleisch, auf das "schnell" im Abrechnen warte ich nun leider schon gute 100 Jahre.

Grusz Abahatchi

0

Laut Koran sind Schweine "unrein", deshalb ist der Verzehr verboten. Wenn ein Moslem aus Versehen oder aus Unwissenheit Schweinefleisch verzehrt, wir ihm Allah gnädigerweise verzeihen. 

Warum Schweine angeblich unrein sind, kannst du hier lesen. https://muslimwelt.wordpress.com/2008/01/06/warum-verbietet-der-islam-das-essen-von-schweinefleisch/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basel1990
04.11.2016, 13:02

also passiert ja nix weil *allah* es verzieht von dem her kann man ja immer schwein essen

0
Kommentar von lastofus1
04.11.2016, 17:23

Schäm dich dass du nicht mal annähernd Angst hast die Worte zu sagen dass man für immer in der Hölle schmoren wird. Estachfurallah nur Allah weiß ob er oder sie in die Hölle kommt und NICHT DU !

0
Kommentar von ThomasJNewton
04.11.2016, 19:30

Du lebst anscheinend in deiner eigenen Welt, wo "Toxine wuchern".

So sagt es jedenfalls dein Link.

0

garnix passiert. Immer öfters bekommen Moslems anstatt Rindfleisch tatsächlich minderwertiges Schweinefleisch vorgesetzt und keiner merkt etwas. Alles nur Hokus Pokus.

Warum dieser Schwindel begangen wird? billiges Schweinefleisch kaufen, als teueres Rindfleisch verkaufen, Moslem zahlt. So einfach ist das....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basel1990
04.11.2016, 13:09

da sieht man es

0
Kommentar von troublemaker200
04.11.2016, 13:18

Diese Vorgehensweise sollte aber hinlänglich bekannt sein, Medien und Internet haben sehr häufig darüber berichtet.

0

Weil der Erfinder ihrer Religion das so erfunden hat und sie sich dran halten, weil sie sonst in die Hölle kommen sollen, wurde zumindest vom Religionserfinder so so behauptet, oder sowas..... das übliche Religionsgedöhns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ihr Götter warum verwirrt ihr die Menschen so, die Inder dürfen Schwein aber keine Rinder, die Moslems dürfen Rinder aber kein Schwein essen.

Da es in etwa die gleiche Anzahl (je etwa 1 Milliarde) an Menschen gibt, wo der eine Schwein und der andere Rinder essen darf und beide Gruppen gut damit leben,

das sollte für die gebildeten Menschen doch genug Beweis sein,  dass hier religiöser Unsinn praktiziert wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ist das so?

Weil sie glauben, es gäbe ein unsichtbares Wesen, welches es ihnen verboten hat.

Was passiert wen sie es essen aber nicht wissen das es schwein ist?

Nichts. Es passiert aber auch nichts, wenn sie es wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
05.11.2016, 11:27

Was mich an der obigen Frage stört ist, dasz sie suggeriert, alle Muslime würden kein Schwein essen. 

Es gibt aber nicht den einen Islam. Es gibt viele verschiedene Richtungen im Islam, dem mal mehr oder Weniger Menschen angehören. Ich selbst kenne genügend Muslime die bedenkenlos Schwein essen. 

Dafür gibt es sogar eine logische Erklärung. Mohammed war eben nicht so schlau, wie er selbst von sich dachte.

Mohammed dachte ja allen ernstes, dasz Kaninchen Wiederkäuer wären. Jedoch sind sie es nicht. Um den Widerspruch irgendwie um zu deuten, bedienten sie sich eines Tricks. Es gibt Kaninchen, die gelegentlich ihren eigenen Kot aufnehmen. 

Dabei bedenken diese Muslime nicht, dasz zu Mohammeds Zeiten man mit Wiederkäuer das meinte, was auch wir Deutschen als Wiederkäuer bezeichnen. Tiere die aus dem Magen aufstoszen und nochmal kauen. 

Nun, diese Islam- und Mohammedfanatiker denken nun, sie mit der unsachgemäszen Erhebung der Kaninchen zu Wiederkäuern ein Problem und Widerspruch im Koran gelöst hätten. Nein, haben sie nicht, denn damit haben sie die Sinnlosigkeit des Koran erst einmal richtig vorn getrieben. Wer eben Kotfresser zu Wiederkäuern macht und damit versucht anderen eine "Grube" zu graben, der fällt bekanntlich selbst hinein, denn:

In bestimmte Fällen, nehmen wir mal das weibliche Schwein, die Bache, nimmt auch die Bache im Kessel Teile von Kot auf. Nach der Logik der Mohammedfanatiker wäre sie somit Wiederkäuer und so wie Kaninchen für Muslime essbar. 

So sind sie halt, die Monammedfanatiker. Anstatt zu sagen, ok, in Bezug auf Kaninchen hatte sich Mohammed halt geirrt, machen sie mit ihrem Versuch der Trickserei, auch Schweine zu Wiederkäuern und somit zum Verzehr geeignet. 

Grusz Abahatchi

0

Vermutlich wollen sie unserem ewigen Gott auch gehorchen (3.Mose 11,7).

Unserem ewigen Vater kommt es auf die "geistige Reinheit" an, die wir haben sollten (Apg.10,28; Röm.14,20; Offb.22,11).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als der Koran erfunden wurde, da gab es im Orient Schweinekrankheiten, die sind aber seit Jahrhunderten geheilt, das ist bei dem Islam noch nicht angekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
04.11.2016, 23:05

Nö, die Bakterien sind da unten immer noch unterwegs.

0

2 gründe weil das schwein dreckig ist und weil das schwein dem menschen sehr ähnlich ist organe ect in vielen fällen wird schweine haut benutzt um einen verbrenung nach zu stellen aber es soll jetzt niemand an kommen und sagen hey affen sind uns auch ähnlich ne ne nicht ganz da sind uns mäuse und bananen ähnlicher^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
04.11.2016, 12:47

Nein, mit dem Affen teilen wird gut 98Prozent der Gene.

Mit dem Schwein nur 80 und ein paar Gequetschte.

Mit der Banane haben wir immerhin noch 70Prozent gemeinsame Gene...

3
Kommentar von Panazee
04.11.2016, 12:50

Mäuse und Bananen sind enger mit uns verwandt als Affen? Das ist ja mal eine extrem gewagte These.

5

Schweinefleisch gilt als unrein.

Was in den Breitengraden, wo der Islam entstand, auch mehr als nur sinnvoll ist.

Schweinefleisch wird da zu schnell von krankmachenden Keimen befallen.

Wenn sie es nicht wissen, haben sie auch keinen Fehler gemacht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MickyFinn
04.11.2016, 12:54

Geflügel wird wesentlich schneller von krankmachenden Keimen befallen... das ist wohl eher nicht der Grund ;)

1

Da muss du mehrere Dinge bedenken:

Erstens einmal ist der Verzicht auf Schweinefleisch im ursprünglichen Kulturkreis viel älter als der Islam. Wie z.B. auch beim Kopftuchtragen wurde dann eine lokale Tradition religiös untermauert.

Weiters wurde in Unkenntnis der wahren Zusammenhänge die Lebensform eines Schweins (z.B. Sulen) als unrein angesehen und die Unreinheit in typisch esoterischer Art auf das Tier übertragen.

Heute wird oft auf Trichinen verwiesen. Das mag vielleicht in der Entstehungszeit des Islams eine Rolle gespielt haben, aber heutzutage ist (zumindest bei uns) Schweinefleisch nicht gefährlicher als jedes andere Lebensmittel auch. Deshalb läuft diese Argumentation ins Leere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Jahrtausende alte Mythen in abrahamitischen Religionen (Juden, Christen, Islam). Diese Mythen könnten vor 2500 Jahren einen gewissen Sinn gehabt haben, als es um Nahrungsknappheit und Hygiene ging.

Aber heute - in Deutschland - ist das Schweinefleischverbot bloß noch Irrsinn.

Aber wenn etwas Bestandteil von Religionen wurde, braucht es Jahrtausende, das aus der Welt zu schaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ihnen Schweinefleisch nicht schmeckt. ich mag auch kein Schweinefleisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
05.11.2016, 11:43

Die meisten Muslime haben noch nie Schweinefleisch gegessen und wissen dem zu Folge nicht, wie es schmeckt. Dies kann also gar nicht der Grund sein.

0