Frage von Pillonk, 211

Warum essen Hindus und Muslime keine "heilige" Tiere wie Kühe und Schweine?

Antwort
von saidJ, 65

Hallo
Im Islam gibt es keine heiligen Tiere .
Schweinefleisch wird nicht gegessen weil es verboten ist und nicht weil das Schwein heilig ist .

Antwort
von Stachelwolke, 114

Da man da glaubt, dass gute Menschen, wenn sie gestorben sind wiedergeboren werden können in Form von zB Kühen und man könnte praktisch versehendlich einen verstorbenen Verwandten essen, was man natürlich nicht will ;)
Schlechte Menschen werden als Steine oder Insekten zB wiedergeboren. So hab ich das jedenfalls gehört.

Kommentar von Vitopedia ,

Als Steine? xD

Kommentar von Stachelwolke ,

ja, kommt anscheinend auch vor xD

Antwort
von iPunktGePunkt, 16

Weil Kühe für sie heilig sind und Schweine einfach nur dreckig sind. Warum essen wir keine Hunde und Katzen?

Antwort
von FeeSabilillah, 52

Für Hindus weiß ich es nicht, aber im Islam ist es einfach verboten, weil es so im Quran steht. Das Schwein ist aber nicht heilig, einfach nur ein Tier unter vielen was man nicht essen darf.

Kommentar von Zicke52 ,

"weil es so im Koran steht"

Was ja nun wirklich ein einleuchtender, für jeden logisch nachvollziehbarer Grund ist.

Kommentar von FeeSabilillah ,

Für einen Muslim ja.

Antwort
von Fabian222, 30

Es sind die Goetzendiener, die Gott dem Allmaechtigen andere Goetter beigesellen und ohne Wissen Luegen verbereiten wie z.B. dies und jedes ist heilig. Ueber ihnen wir im Koran gesagt:

Und sie sagen: Dies sind verwehrtes Vieh und verwehrte (Fruechte auf den) Saatfelder(n). Niemand kostet davon ausser, wen wir (essen lassen) wollen.– So behaupten sie. – Und (es gibt nach ihrer Behauptung) Vieh, dessen Ruecken (zum Tragen von Lasten) verboten ist, und Vieh, ueber das sie den Namen Allahs nicht aussprechen, womit sie Luegen gegen Ihn ersinnen. Er wird ihnen vergelten, was sie stets an Luegen ersinnen. (6:138)

Antwort
von DerBuddha, 53

aus den gleichen gründen, warum wir keine hunde oder katzen oder meerschweinchen essen würden........... in asien oder mittelamerika jedoch völlig normal und alltäglich............:)

bedeutet jedoch nicht, dass ein erfundenes wesen dass verboten oder erlaubt hat, bedeutet nur, dass JEDE kultur eigene gewohnheiten aus tradition und glauben heraus hat..........

diese tiere werden jedoch in dem moment trotzdem gegessen, wenn es um das eigene überleben geht, dann wird nämlich jede art des glaubens durch den überlebenswille unterdrückt und JEDES tier oder sonstiges eßbares landet dann auf dem teller.............*g*

Kommentar von Abahatchi ,

aus den gleichen gründen, warum wir keine hunde

Du scheinst wirklich noch sehr jung zu sein, denn was die heutige Generation nur den Chinesen unterstellt, war vor noch gar nicht all zu langer Zeit auch in Deutschland üblich. Bis kurz nach dem 2. Weltkrieg gab es in Deutschland bzw. dem Rest davon, noch Gebiete, in denen offiziell Fleischbeschauung für Hundefleisch durchgeführt wurde. Also für Hundefleisch, dasz dem Verzehr durch Menschen vorbehalten war.

Was meinst Du was ich schon alles gegessen habe und wie viele Deutsche ich kenne, die noch mehr als ich von Tieren Fleisch aszen, wofür man sie heute vermutlich einsperren würde. 

Diese übertriebenen Befindlichkeiten kamen erst langsam und dann immer stärker in den Vordergrund und heute, denken die Deutschen, der Verzehr von Hundefleisch wäre eine Erfindung von Chinesen. 

Übrigens, Meerschweinchen esse ich noch heute. 

Kommentar von DerBuddha ,

ich schreibe aus der jetzigen/heutigen sicht.........:)

und wass du isst, ist deine sache, und mit sicherheit nicht die mehrheit in unserem land..........*zwinker*

zudem ist die antwort so gemeint, dass alles immer einen grund hat, selbst der dumme und fanatische glaube an eine kuh oder gegen ein schwein oder an märchengötter.............*g*

Antwort
von toomuchtrouble, 120

Nahrungsmittel-Tabus haben unabhängig von dem religiösen Irrsinn, der immer dahintersteckte, einen zumeist erklärbaren rationalen und häufig ökonomischen Grund.

Schweine gelten übrigens nicht als heilig und in Nordafrika und im Nahen Osten, wo das Schweinefleischverbot schon in vorislamischer Zeit entstanden ist, gab und gibt es gute ökonomische, medizinische und nahrungsmittelhygienische Gründe für dieses Tabu.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungstabu#Schweinefleisch

https://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungstabu#Rindfleisch

Antwort
von aliumei13, 53

Im Islam gibt es keine heiligen Tiere

Antwort
von sozialtusi, 109

Kühe sind heilig, Schweine sind unrein. Beides gute Gründe, sie nicht zu essen, oder?

Kommentar von DerBuddha ,

diese gründe sind quark mit ganz viel käse und in dem moment, wo es um dein eigenes leben geht, isst du diese tiere lieber als zu verhungern............. ein beweis dafür, dass glaube immer so ausgelegt wird, wie man es gerade braucht............:)

Kommentar von sozialtusi ,

Ich bin mir ziemlich sicher, das straighte Hindus und straighte Moslems das nicht tun - egal wie hungrig sie sind. Ob Dir diese Gründe nun passen oder nicht - es sind die ÜBerzeugungen der jeweiligen Kulturkreise.

Kommentar von FeeSabilillah ,

Im Islam ist es erlaubt nicht Halal Nahrung zu verzehren, wenn es einen Lebensbedrohlichen Umstand gibt.

zb. man ist auf einer Bergtour und verläuft sich, dann findet man Nahrung, aber sie ist nicht-Halal. Wenn man aber nicht essen würde, dann würde man sterben. In so einem Fall ist es erlaubt.

Kommentar von sozialtusi ,

Gut, dass Du das richtig stellst :)

Antwort
von RK3420, 29

Guten Tag, wie sie schon gesagt haben sind Kühe im Hinduismus heilig. Deshalb. Schweine sind nicht heilig. Sie werden als dreckige Tiere angesehen. Woher haben sie die Information?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community