Warum erkennt mein Antivir bei einer reinen Textdatei einen Virus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn man das einfach mal in Google reinkopiert, erfährt man, dass man sich so eine "EICAR-Testdatei" bauen kann. Also man erzeugt wirklich ein kleines lauffähiges Programm, was gutartig ist, aber speziell darauf ausgelegt ist, zu testen ob ein Virenscanner richtig funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoeJohn101
10.06.2016, 14:34

Das weiss er ja bereits, die zeichenfolge denkt sich niemand aus.

1

Leute versuchen, Viren zu 'tarnen' indem man es genau so macht. Also die Datei in z.b. eine Website umbennen und viele wirre Zeichen wie deine reinzuschreiben und somit halt die richtigen Codezeilen die schaden zu verstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht steht im Text das Wort Virus ☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zeichen im ASCII-Code werden als binärer Code in den Speicher geschrieben und bei einer Textdatei auch als solcher ausgegeben. Wird die Datei mit diesen Zeichen in eine COM-Datei umbenannt, wird daraus eine ausführbare Datei und der binäre Code als solcher interpretiert. Der vorgefundene binäre Code hat eine Virussignatur und ein guter Virenscanner spricht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viren haben eben genau diese komischen Satzzeichen in sich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will nicht wissen wie viele das jetzt nachmachen um zu sehen ob es funktioniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung