Warum erhöht die veringerung der Kaliumpermeabilität (weniger Kalium in die Zelle) eine Depolarisation in einer Herzmuskelzelle?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kalium ist für gewöhnlich IN der Zelle. Wenn es also nicht ausströmt, wird es innen Positiver. Das gilt vor Allem, wenn nach einem Aktionspotential die Zelle repolarisiert werden sollte (dabei strömt Kalium eigentlich aus)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bezieht sich die Permeabilitätsänderung nicht auf den Einstrom sondern des Ausstrom ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MineforWar
06.04.2016, 14:25

Würde ich meinen. Es gibt zwar auch "Pumpen", die Kalium einlassen und parallel Natrium rauslassen, die haben aber nichts mit der Permeabilität der eigentlichen Membran zu tun. Durch den osmotischen Druck werden die Kalium-Ionen ja nach draußen gedrückt, weil dort nur eine geringe Konzentration herrscht.

1