Warum erhielten die Kommunisten bzw. die Sozialisten, in der Zeit der Weimarer Republik (1918-1933), härtere Strafen, als die Rechtsextreme?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Justizwesen, insbesondere die Staatsanwaltschaften und die Richterschaft, entstammten zumeist ja noch der Kaiserzeit. In dieser war der Zugang zu universitärer Bildung noch stark städisch und sozial privilegiert. Frauen z.B. durften damals noch gar nicht studieren... Erst allmählich demokratisierte sich das Bildungswesen in der Weimarer Republik.

Unterm Strich aber beherrschten weiterhin Rechte, Rechtskonservative ud Rechtsextremisten das Justizwesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich weil die meisten Richter selbst eher konservativ und teilweise schon im Kaiserreich als Richter aktiv waren. Denen waren die Linksextremisten nicht geheuer. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja was meinst Du denn?

Schon einen Ansatz gefunden?

Such eimal in der Kirche. Frage den Pastor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung