Frage von Electricblue, 108

Warum erhalte ich eine Aufforderung zur Zahlung der Hundesteuer, obwohl ich keinen Hund habe?

Mitte November hatte ich plötzlich einen "strengen" Brief meiner Stadtverwaltung im Briefkasten, in welchem stand, es sei am 01.11.2016 festgestellt worden, dass ich Halterin eines Hundes bin, der nicht zur Hundesteuer angemeldet ist. Ich hatte aber noch nie einen Hund und kann mir nicht erklären wie und durch wen das festgestellt worden sein soll. (In letzter Zeit hatte ich auch keinen Besuch, der einen Hund dabei gehabt hat ...) Also habe ich den Brief per E-Mail direkt an die Sachbearbeiterin beantwortet und den Sachverhalt erklärt. Das war am 16. November. Seitdem habe ich nichts mehr von der Stadt gehört ... Telefonisch erreiche ich weder sie noch das Bürgerbüro. Soll ich die Sache als erledigt betrachten oder extra nochmal persönlich auf die Stadtverwaltung gehen? :-/

Antwort
von peterobm, 57

ich würde es als erledigt betrachten

schätze es war eine Namensverwechselung

Antwort
von Gerneso, 46

Wenn Du schriftlich widersprochen hast ist die Angelegenheit erst mal für Dich erledigt.

Antwort
von dsmith6, 49

Wie lange lebst du schon in der Wohnung? Vielleicht hätte der Vorbesitzer einen und die haben da was durcheinander gebracht. Aber da du keinen Hund hast würde ich das ganze kurz telefonisch klären auf den Briefen sollte ja auch eine Telefonnummer von dem zuständigen sachbearbeiter sein. Falls das nichts bringt persönlich hingehen und Dampf ablassen.

Kommentar von Electricblue ,

Schon drei Jahre und die Vormieterin hatte auch keinen Hund.

Antwort
von TheAllisons, 52

Wenn du keinen Brief mehr bekommst, ist das erledigt, ansonsten solltest du mal persönlich dort vorsprechen

Antwort
von OhlalaLea, 62

Ach bei denen passieren auch Fehler.

Ich würde noch einmal probieren die telefonisch zu erreichen, sonsten den Brief aufbewahren, aber nicht mehr drum kümmern. 16.11 ist gerade Mal 2 Wochen her und Bürokratie dauert...^^

Kam eine Bestätigung, dass die Email eingegangen ist? Ansonsten würde ich soetwas immer in Briefform als Einschreiben klären. Emails können auch einfach nicht ankommen und du hast keinen Nachweis darüber.

Antwort
von derhandkuss, 34

Lasse Dir vorn denen auf jeden Fall (schriftlich) bestätigen, dass die Sache erledigt ist! Ansonsten folgen da manchmal unangenehme "Wunder"!

Kommentar von Electricblue ,

Das dachte ich mir auch und habe um Bestätigung gebeten ... die aber bisher nicht kam.

Kommentar von dandy100 ,

ach was, wenn man keinen Hund hat, hat man eben keinen - was soll denn da erfolgen?

Offenbar sind irgendwelche Adressen verwechselt worden und das Ganze hat sich längst erledigt

Antwort
von petrapetra64, 4

Fehler passieren nun mal. Gab auch schon Leute, die als tot gemeldet wurden und einen Kater, der mit Vor und Zunamen angeschrieben wurde, dass er sich seinen Wohnsitz nicht angemeldet hat. 

Ich würde noch mal anrufen zur Sicherheit und nachfragen, ob sich das nun erledigt hätte. 

Antwort
von Schnoofy, 46

Ich denke mit Deiner E-Mail sollte die Angelegenheit geklärt sein.

Solange Du von der Stadtverhaltung nichts mehr hörst brauchst Du auch nicht erneut tätig werden.

Antwort
von Charlybrown2802, 23

du hast alles getan was getan werden muss

Antwort
von Delveng, 11

Bitte betrachte die Angelegenheit als erledigt.

Antwort
von Annelein69, 35

Du hast dich ja erklärt,das reicht erstmal.

Jetzt ist es an denen sich wieder bei dir zu melden.Tun sie das nicht,ist die Sache wohl erledigt.

Antwort
von Blitz68, 39

Wieso ist die Stadtverwaltung bei euch nicht erreichbar ???

das ist schon seltsam

Kommentar von Electricblue ,

Keine Ahnung. Ich habe gestern und vorgestern während der Öffnungszeiten angerufen ... es klingelt endlos.

Antwort
von dandy100, 34

erledigt!

Antwort
von aribaole, 17

Geh mal selber hin, es handelt sich hier um eine Steuer!

Kommentar von Electricblue ,

... für die ich nicht steuerpflichtig bin und auch noch nie war. :-/

Kommentar von aribaole ,

Verstehst du das nicht? Du wirst schon vor Ort Versichern müssen, dass du keinen Hund hast/hattest. Notfalls an Eidesstatt! Das sind alles Bürokraten, und die wollen immer schriftliches. Allerdings wenn du gut gemeinte Ratschläge nicht willst .... !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten