Frage von DanFoer, 36

Warum erhalte ich als Kontobevollmächtigte mein Geld nicht?

Mein Mann und ich haben nur ein Bankkonto. Er ist Inhaber und ich habe die Vollmacht darüber. Nun haben wir in einem Online-Casino gespielt und auch etwas gewonnen. Dieses Casino will mir aber nun wegen des Anti-Geldwäschegesetzes mein Geld nicht überweisen. Ich habe denen schon wirklich alles in Kopie geschickt worauf deutlich zu sehen ist das ich genauso über das Konto verfüge wie mein Mann. Selbst die Bank hat uns das alles nochmal bestätigt. Nix zu machen ich komme nicht an mein Geld. Wo das Geld herkommt interessiert die doch auch nicht. Niemand will bei der Einzahlung wissen von welchem Konto das Geld kommt. Und wie die sehen können sind die Einzahlungs- und Auszahlungsdaten doch identisch. Ich bin so sauer. Was kann ich ( außer ein eigenes Konto eröffnen) denn tun? Vielen Dank schonmal

Antwort
von turnmami, 25

Lass das Konto auf beide Namen ändern.

So wie euer Konto jetzt läuft, würdest du beim Tod deines Mannes keinen Cent mehr bekommen, weil die Bank sofort das Konto sperrt!

Kommentar von DanFoer ,

Leider macht die Bank das nicht, hab da schon angerufen. Sie führen keine Gemeinschaftskonten. Wenn die das nur auch bei Kontoeröffnung sagen würden. Da hieß es ich würde keine Probleme bekommen wenn ich nur Bevollmächtigter bin. Werden wohl die ganze Bank wechseln müssen. Oh man...

Kommentar von turnmami ,

Unsere Bank hat mich damals nach der Hochzeit extra auf das Problem aufmerksam gemacht und zu einem gemeinsamen Konto geraten. Da wäre wohl ein Bankwechsel nicht schlecht!

Antwort
von ngdplogistik, 16

Hier scheint, wohlgemerkt scheint, es so zu sein, dass das Casino das Geld für sich behalten möchte und mit dem Geldwäschegesetz irgendeinen Vorwand sucht, dass Geld keinesfalls auszahlen zu müssen. 

An Deiner Stelle würde ich mit einem Rechtsanwalt gegen dergleichen Machenschaften vorgehen. Auch ein Casino kennt Vollmachten und nutzt diese. Weshalb sollte eine verbürgte Vollmacht demzufolge k e i n e Gültigkeit haben? 

Auch würde Dir ein nach dem Geldgewinn auf Deinen Namen eingerichtetes Konto hier wenig nutzen, denn das Casino beruft sich auf das Konto Deines Mannes, worüber Du per Vollmacht verfügen kannst und wie ich dies sehe, auch das " "Spielgeld", demzufolge Deinen Einsatz, bestritten hattest, was das Casino, bevor ein Gewinn entstand, auch akzeptierte.

Ausserdem schriebst Du am Anfang Deiner Frage: 

Nun haben  w i r  in einem Online Casino...

Wo ist, wenn i h r in dem Online Casino gespielt habt, das Problem. 

Dein Mann ist doch Kontoinhaber und kann demzufolge problemlos Zahlungen tätigen. 

Nehmt Euch einen Anwalt und ich könnte fast eine Wette darauf eingehen, dass ihr das Geld plus Nebenkosten irgendwann erhaltet. 

Eine andere Möglichkeit, sollte Dein Mann k e i n Spiel bestritten haben oder Mitspieler gewesen sein, als einen Anwalt zu konsultieren, sehe ich in diesem Fall keine.

Ist der Gewinn sehr gering, solltest Du lieber verzichten, da die Vorkosten, zumindest das Vorschusshonorar Dir oder Euch als Kosten entstehen. 

Dein Mann kann durchaus, wenn dessen Name eingetragen worden ist im Online Casino, als Kontoinhaber auftreten und das mit dem Anwalt würde sich erübrigen. Dies wäre anders, wenn Du alleinig Dich hast im Spielkasino eintragen lassen hast und Dein Mann ahnungslos Deine Spielsucht??? finanzieren würde/müsste. 

Dies weißt allerdings nur Du und solltest dementsprechend reagieren

Liebe Grüße 

Kommentar von DanFoer ,

Uiuiui, also ich bin nicht Spielsüchtig, das schon mal vorweg. Es war einfach aus Neugier. Ich habe ein sogenanntes Bonusangebot per Email erhalten, bei dem ich 20 Euro eingezahlt habe und 400% Bonus darauf erhielt. Angemeldet habe ich mich unter meinem Namen, da ich ja diese Email erhalten habe. Mein Mann saß daneben und wir haben auch gemeinsam gespielt. Nachdem der Bonus freigespielt ist, kann man sich seinen Gewinn auszahlen lassen. Nun haben wir, wahrscheinlich durch Anfängerglück, 700 Euro gewonnen und wollten die Auszahlung tätigen, naja den Rest der Geschichte habe ich ja oben erzählt. Aber eingetragen bin nur ich, nicht mein Mann.


Kommentar von ngdplogistik ,

Sorry, dass ich eine Spielsucht erwähnte, jedoch ist diese nun einmal kaum aussen vor und realistisch zu betrachten, auch wenn Du in diesem Fall keiner unterlagst.

Das nur Du Dich hast eintragen lassen, ist etwas dumm gelaufen. 

Solltest Du wegen der hohen Kosten auf einen Anwalt verzichten wollen, wird das Geld wohl im Casino bleiben. Mir erscheint meine Annahme, dass das Casino Zahlungsunwilligkeit demonstriert, eine richtige zu sein, zumindest im realistischen Rahmen zu liegen, um es einmal vorsichtig auszudrücken.

Ich bedauere, dass ich Dir keine weitere Möglichkeit generieren kann, weil ich dererlei Machenschaften als miese Tour einstufe und wohl kaum billige.

Vielleicht besinnt sich das Casino zu Deinen Gunsten,  was ich kaum glaube, doch mich dieses für Dich freuen würde.

Liebe Grüße und viel Glück

Kommentar von DanFoer ,

Vielen Dank. Leider kann man sich nicht zu zweit eintragen lassen, und dieses Bonusangebot erhielt ich auf meiner Emailadresse und über einen Link darauf kam man dann an den Bonus...Naja 

Kommentar von ngdplogistik ,

Liebe DanFoer.

Aber was wirst Du jetzt tun? Auf das Geld verzichten oder darum kämpfen?

Dies ist, was mich noch interessieren würde.

Liebe Grüße 

Kommentar von DanFoer ,

Also ich habe jetzt einfach ein Konto bei Neteller eröffnet. Auf meinem Namen. Wenn das Konto bestätigt ist kann ich mir das Geld auszahlen  und von dort auf unser Konto überweisen lassen. Aus Schaden wird man klug und ich werde mit Sicherheit nicht mehr im Casino spielen ;)

Kommentar von ngdplogistik ,

Nun, dann kann ich nur für Dich hoffen, dass das mit der Onlinebank Neteller funktioniert. Hauptsache ist, dass das Online Casino mitspielt, da dies, bezüglich des Geldwäschegesetzes, verstehe dies einer wer will bei 20 000 Einlage, wenn 700 €gerade einmal den Auszahlungsbetrag ausmachen, solch ein Aufheben machte. Ich hab bei Banken erlebt, weil Bargeld eingezahlt wurde auf ein Konto derselben Bank, dass diese mit dem Geldwäschegesetz argumentierten, um die Annahme zu verweigern. 

Das Online Casino hätte eigentlich die Einzahlung für das Spiel auch verweigern müssen, Dir die 20 € rücküberweisen und das Spiel annullieren oder eben auszahlen, was auch, mit dererlei Argumentation der richtige Weg gewesen wäre. 

Geld angenommen für das Spiel, bedeutet bei einem Gewinn, gleichermaßen auch dessen Auszahlung.

Sei so lieb und informiere mich, wenn Du das Geld erhalten hast. Dies würde mich für Euch freuen, gleichermaßen meinen Erfahrungsschatz, wenn auch nur bedingt, erweitert.

Bis dahin liebe Grüße 

Antwort
von peterobm, 10

klingt irgendwie unseriös - Hinhaltetaktik

Antwort
von Teddy42, 12

Ich kenne die AGB'S vom Casino nicht, denke mir aber das Account ( Casino )und Konto Inhaber identisch sein müssen.

Antwort
von oppenriederhaus, 15

lass es Dir doch bar auszahlen oder einen Verrechnungsscheck geben

Kommentar von DanFoer ,

Das geht ja schlecht wenn ich Online spiele....Da müsste ich dann wohl verreisen :)

Antwort
von papavonsteffi, 15

Das Problem ist, dass das Konto deinem Mann gehört und du nur eine Vollmacht hast ...

TIP:  Geht zur Bank und ändert das Konto auf BEIDE Namen ... dann geht`s.

Kommentar von DanFoer ,

Leider macht die Bank das nicht, hab da schon angerufen. Sie führen keine Gemeinschaftskonten. Wenn die das nur auch bei Kontoeröffnung sagen würden. Da hieß es ich würde keine Probleme bekommen wenn ich nur Bevollmächtigter bin. Werden wohl die ganze Bank wechseln müssen. Oh man...

Kommentar von papavonsteffi ,

Ein Ehepaar und kein Gemeinschaftskonto ...  was ist denn das für eine seltsame Bank.

Sofort wechseln !!!

Banken spinnen sowieso ...  das was die stört sind die Kunden !!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community