Warum ergibt sich bei eineschaltetem Magnetfeld eine kreisförmige Bahn für den Elektronenstrahl?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Diese Lorentzkraft zeigt immer senkrecht zur Bewegungsrichtung (in den üblichen Schulbeispielen, wo die Ladungsträger ebenfalls senkrecht zum Magnetfeld strömen).
Richtung gemäss der Dreifingerregel (mit der linken Hand, da negative Ladungsträger).

Wenn eine Bewegung dauernd von einer seitlichen senkrechten Kraft gezogen bzw. gehalten wird, ist nur eine Kreisbahn möglich. Die Kraft zeigt Richtung Mitte, ist quasi der Radius des Kreises.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Aufgrund der Lorentzkraft.

Wenn du ein reines Magnetfeld hast dann ist die Lorentzkraft:

F = qv x B wobei v die Geschwindigkeit der Ladung ist und B der Vektor der magnetischen Flussdichte. x bezeichnet das Kreuzprodukt.

speziell für ein Elektron:

F = -ev x B

Durch das Kreuzprodukt in dieser Formel ergibt sich die kreisförmige des Elektrons.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BestOnce
12.04.2016, 16:15

Kannst du das ganze etwas einfacher erklären?

Wir müssen uns das selbst beibringen und ich habe das ganze noch nicht so ganz durchschaut.

0

Was möchtest Du wissen?