warum erfolt der Korrektur einer Gehaltsabrechnung immer bei dem naechsten Monat und nicht sofort?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil die Buchhaltung besseres zu tun hat als dir mitten im Monat extra eine neue Abrechnung zu erstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
16.10.2016, 11:48

Ganz so einfach ist das nicht. Wenn die Buchhaltung eine Zahlung verbockt hat, muss sie das auch umgehend ausgleichen.

0

Die meisten Unternehmen erstellen ihre Gehaltsabrechnungen heute nicht mehr selbst, sondern lassen diese durch externe Dienstleister/Rechenzentren erstellen.
Da gibt es dann Fristen, bis zu dem Änderung für den lfd. Monat verrechnungsfähig sind.
Daher ist es meist so, dass im lfd. Monat (fiktives) "volles Gehalt" gezahlt wird, jedoch inclusive von den Mehr- und/bzw. Minusbeträgen (Zuschläge, Fehlstunden).
Ich hoffe ich hab es verständlich ausgedrückt und du bist nun "schlauer"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist aus technischen Gründen nicht machbar. Außerdem müssen für alle Meldungen an die Krankenkasse und an das Finanzamt (SV-Beiträge und Lohnsteuer) Fristen eingehalten werden. Sowas kann man nicht mitten im Monat machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
16.10.2016, 11:47

Der reine Geldausgleich wäre sehr wohl machbar. 

Das ist allerdings etwas mehr Arbeit und viele "Personaler" sind damit vielleicht überfordert.

0

Wenn deine Gehaltsabrechnung fehlerhaft ist, hast du ein Anrecht auf umgehende Korrektur.

Aber willst du dich deswegen mit deinem Arbeitgeber zum Arbeitsgericht bemühen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es einfacher ist und sonst die vorherige Abrechnung für ungültig erklärt werden müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung