Frage von Herthabsc7, 23

Warum erfolgt nach der Teilung Meiose 1 ein haploider chromosomsatz?

Ich habe Schwierigkeiten die oben genannte Frage zu verstehen. Einerseits verstehe ich, dass die homologen chromosompaare getrennt werden jedoch sind doch dennoch in den Tochterzellen 2 zwei Chromatid-Chromosom wie bei der Mutterzelle oder seh ich da etwas falsch ?

Vielen Dank für Antworten

Expertenantwort
von agrabin, Community-Experte für Biologie, 18

Wenn die homologen Chromosomenpaare getrennt sind, bleiben pro Tochterzelle 23 Chromosomen, der Chromosomensatz ist also haploid.  Es sind noch Zwei-Chromatid-Chromosomen (nennt man auch 2C). Erinnere dich an die Mitose, da gibt es auch 2C, sie entstehen ja durch die Verdopplung der DNA und die Chromatiden sind genetisch identisch. In der Meiose ll  werden sie auseinandergezogen.

Antwort
von furia22, 23

weil ja später die zelle des mannes und eine der frau zsm kommen und somit hälfte + hälfte = ganze zelle. wenns nen vollen chromosomen satz hätte , hätte die "kinderzellle" ja nicht 46, sondern 92 . ich hoff des ist richtig und iwie verständlich

Kommentar von Herthabsc7 ,

Ja das verstehe ich und es stimmt auch, dennoch dachte ich das es zu einem haploiden Satz bei der zweiten Reifeteilung kommt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community