Frage von LaylaAyala, 101

Warum erfinden manche Menschen Erkrankungen?

Hi, vor kurzem bin ich hier auf der Plattform auf eine Userin aufmerksam geworden die vorgab wie ich Diabetes Typ1 zu haben. Jedoch stellten sich die Fragen als merkwuerdig heraus. Zuerst dachte ich und andere User das bei diesem Maedchen der Diabetes erst festgestellt sei und sie vielleicht noch nicht geschult wurde. Also fing ich an Fragen zu stellen wie z.B. was sie fuer Insulin spritze und mit was sie spritzt auch wie viele Einheiten. Es stellte sich heraus das dies was sie erzaehlte nicht sein kann. Denn alles passte hinten und vorne nicht zusammen. Dann wurde diese Person angeblich auf Klassenfahrt Bewusstlos und stellte hier im Netz die gleiche Frage 4x. Man merkte das es nur um Mitleid ging. Woher kommt so ein Verhalten? Warum erzaehlen Menschen von erkrankungen die sie selber in wirklichkeit gar nicht betreffen? Ich selber bin total traurig ueber so ein Verhalten und fuehle mich wirklich veraeppelt. Was hat diese Person davon? Vor allem weil sie ja Mitleid im Internet haben moechte, im realen Leben wurde ich es vielleicht noch verstehen, aber online?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cassiopeija, 32

Ich weiss ja, wen Du meinst. Wenn Du ihre Fragen anschaust, würde ich entweder auf Hypochonder oder Einsamkeit tippen.

Ich stelle mir da eine Person vor, etwas dünn, vielleicht nicht sonderlich hübsch, von der Klassenkameraden und -Innen nichts wissen wollen und die zu Haus auch wenig oder gar keine Wärme und/oder Zuneigung bekommt.

Hier in der Anonymität des Netzes kann Sie sich das, was ihr fehlt, holen, zumindest glaubt sie das. Ich bin kein Psychologe, aber viel anders kann ich es mir nicht erklären.

Ich habe viel auf ihre Fragen geantwortet, aber ich bin ihr nicht böse. Ich hab eher Mitleid mit solchen Menschen, die glauben, das sie hier das bekommen, was ihnen im wirklichen Leben versagt bleibt.

Kommentar von LaylaAyala ,

Ich bin ihr auch nicht wirklich boese. Aber traurig, wirklich sehr traurig. Ich bin selber 24 Tage im Koma gelegen und waere fast verstorben, erst so hat man meinen Diabetes festgestellt. Er hindert mich nicht wirklich an und in meinem leben auch kann ich mich nicht wirklich daran erinnern wie es ohne war. Jedoch waere ich wie andere gerne gesund und deswegen verstehe ich es einfach nicht. Ich arbeite selber in einer Psychatrie und kenne solche Phaenomene schon aber nur aus dem realen leben. Ich habe noch nie gehoert und persoenlich erlebt das jemand im Internet versucht auf diese art Aufmerksamkeit zu bekommen. Eben weil diese Person ja eigentlich nichts davon hat. Im realen leben bekommen diese Menschen mitleid aber virtuell schalte ich den PC aus und denke nicht mehr an sie. Also was hat sie davon? Das ist dass was ich nicht verstehen kann. Aber ja wenn du ihre anderen Fragen ansiehst dann bekommt man schon mit das es eigentlich wirklich alles oder so gut wie jede Frage um Aufmerksamkeit und Mitleid geht. 

Kommentar von Cassiopeija ,

Vermutlich bekommt sie eben das, von dem sie denkt, das sie es brauch, in der realen Welt nicht. Deswegen holt sie sich das, was sie so gern hätte, eben hier. Sicher ist es nur virtuell, aber es ist mehr, als sie vermutlich real bekommt.

Oft ist in ihrer Generation, alles Äusserliche wichtiger als Geist, Intelligenz, Charakter. Welche Marken Du trägst, ob Du ein Handy hast und welches, ob Du Dich schminkst, etc. Ich frage mich, was ein Mensch erdulden muss, bevor er/sie so etwas tut.

Ich frage mich auch, was sie für Eltern hat. Spüren sie nicht, das mit ihrer Tochter etwas nicht stimmt? Sehr sensibel können sie nicht sein.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 30

Hallo!

Ich denke, diese Menschen bekommen zu wenig Aufmerksamkeit. Mit solchen Postings erlangen sie dann, was sie im Leben nicht bekommen!

Einige sind vielleicht psychisch ein wenig angekratzt wegen ihres Defizits. Das Problem liegt in der Familie und in der heutigen Zeit haben die Menschen einfach nicht genug Zeit. Die Hektik und die viele Arbeit verursacht das.

Imgrunde sind solche Menschen einfach nur arm!

Gruß Lirin

Antwort
von sango2000, 49

Manche machen es für Aufmerksamkeit.

Manche haben ein psychisches Problem: Hypochondrie. Da wird aus einfachen Spannungskopfschmerzen schnell mal ein Gehirntumor. Da ich das auch mache, kann ich dir sagen, dass es nicht gerade schön ist, wenn man mit den Gedanken eigentlich was anderes machen soll und die dich jedes Mal auf die wildesten Ideen bringen was es sein könnte. Das hat viele Auslöser. Bei mir ist es die Angst davor jetzt wo ich weit von meiner Familie weg bin ernsthaft krank zu werden und dadurch länger ins Krankenhaus zu müssen.

Antwort
von Dexxer, 35

Sie versucht lediglich Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, daraus kann man schließen, dass sie in der Schule gehänselt wird und dadurch Mitleid erreichen möchte, im Netz versucht sie Bindungen mit fremden zu schließen um zuhause auch nicht allein zu sein.

PS: Gewöhnliche Reaktion auf viel Einsamkeit.
z.B. Eltern verloren oder Angst in
Einsamkeit zu leben.

MFG Dexxer

Antwort
von WENDELINGUNDOLF, 8

Für Aufmerksamkeit und bewunderuns etc.

Antwort
von stonedE, 53

Vlt war's eine hypochonderin. Die haben so Angst vor Krankheiten wenn sie mal Kopfschmerzen haben steigern die sich da so rein das es schlimmer wird und denken sie hatten einen hirntumor

Antwort
von SmartHelper, 43

Im realen Leben hat sie keine Freunde bei denen sie Mitleid bekommt, also versucht sie es hier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community