Frage von HansFelix, 220

Warum entzieht man den Nationalisten nicht die EU-Bürgerschaft?

Die Nationalisten sind ja gegen die EU. Man sollte dann doch die EU-Bürgerschaft entziehen.

Wie wäre diese Idee? :

Die Nationalisten sollen nur nationaler Staatsbürger sein ohne EU-Vorteile. Es soll bei denen halt auf dem Reisepass die Europäische Union wegfallen.

Diese Nationalisten wollen ja die EU zerstören, dann sollte man denen auch die EU-Vorteile wegnehmen. Sollen dann nur in ihren einzelnen Länder leben.

Was haltet ihr davon?

Wir Europäer wollen ein gemeinsames starkes Europa. EU ist ein Friedensprojekt.

Antwort
von MonkeyKing, 1

Da es schon mal keine EU-Bürgerschaft gibt, kann man sie auch nicht entziehen.

Antwort
von archibaldesel, 90

Was soll denn Eine EU-Bürgerschaft sein? So etwas gibt es nicht, insofern kannst du sie auch niemandem entziehen.

Antwort
von wickedsick05, 53

Wir Europäer wollen ein gemeinsames starkes Europa. EU ist ein Friedensprojekt.

aha.. EU ist eher eine Diktatur. ein umgehen der Demokratie...


- EU will Ceta an Parlamenten vorbeischleusen (TTIP wird das gleiche blühen)



- Glühbirnen, Kaffeemaschinen und Staubsauger werden reguliert.

- und sogar die Pizza Napoletana

- Die EU-Richtlinie 2001/113/EG des EU-Gipfels vom 20. Dezember 2001 legt genau fest, wann ein „Fruchtmark-Erzeugnis“ als „Konfitüre“, als „Konfitüre Extra“, als „Gelee“, als „Gelee Extra“, als „Marmelade“ oder als „Gelee-Marmelade“ bezeichnet werden darf.

- Die Richtlinie 2001/110/EG legt unter anderem fest, welche Merkmale Honig aufweisen muss, wenn er als Lebensmittel verkauft werden soll. Weniger wichtig als der Geschmack oder die Zusammensetzung ist die Leitfähigkeit: Sie muss mindestens bei 0,8 mS/cm (Millisiemens pro Zentimeter) liegen.

Verwaltung verschlingt 2.200 Milliarden Euro im Jahr


http://www.focus.de/finanzen/steuern/staubsauger-waren-nur-der-gipfel-diese-vero...

Das ist noch lange nicht alles. EU Tabakrichtlinie, Glyphosat Zulassung wurde um 18 Monate verlängert...

gibt aber auch "positives" :

- die Vorschrift für den Krümmungsgrad von Gurken wurde gekippt

Für den Frieden ist es natürlich SEHR wichtig dass Honig die richtige Leitfähigkeit, Pizza die richtige größe und der Staubsauger nicht zu viel Watt haben. GUT dass sie erkannt haben dass der Krümmungsgrad der Gurke doch nicht so Friedensentscheident ist... :-) (kopf meets Tischplatte)

Man stopft einem Völkermordenden Diktator der übrigends nicht mitglieder der "wunderbaren vorteilsbehafteten ohne nachteile EU" ist mehrere Milliarden in den rachen statt die länder zu stärken die außengrenzen haben damit diese sie Kontrollieren können. Das würde Arbeitsplätzte dort schaffen die aktuell am Hungertuch nagen wo die Arbeitslosigkeit überirdisch ist.

nicht falsch verstehen ICH bin FÜR die EU aber NICHT SO. Die EU hat sich nicht einzumischen sondern sich um Handelsverträge und EU Außengrenzen zu kümmern usw. diese den Ländern vorzulegen damit diese abstimmen können. Es geht die EU ein feuchten an wie leitfähig mein Honig ist den ich esse. DAS ist verschwendetes Geld das an anderer Stelle fehlt. Ich kann die Briten voll verstehen dass sie NICHT unter so einer Diktatur leben wollen und hoffe das das ein Zeichen setzt dass es so nicht weiter gehen kann. LEIDER hackt man wieder nur auf anderen rum, beleidigt und wünscht ihnen den Teufel an den Hals statt mal SELBST in den Spiegel zu schauen und sich zu fragen WAS LIEF FALSCH?

es ist halt Praktisch, wenn man alle seine schlechten Gefühle auf eine Gruppe von Menschen projizieren kann: die EU austreter. erinnert mich um 1940 rum...

die ideologisch geprägten moralisch onanierdenden EU Umarmer und linken Rassisten schreiben nur von Vorteilen (manchmal sind sie aber auch da schon überfordert) und kehren nachteile untern Teppich weil man wieder nicht bereit ist zu diffenrenzieren sondern nur seine DUMME Ideologie durchdrücken will. Das ist weder ein Friedensprojekt noch ist es demokratisch.

Die moralisch onanierdenden EU Umarmer sind Vertreter einer  Gesinnungsethik, also der Ansicht, schon dadurch ein guter Mensch zu sein, daß man alleine durch den zuspruch zur EU auf der "richtigen" Seite steht. Menschen, die das Gute für sich reklamieren, fühlen sich oft grundsätzlich im Recht. Im Namen der guten Sache darf beleidigt und erpreßt werden.

Sie sind unfähig, die Legitimität von Meinungen anzuerkennen, die nicht mit ihrer übereinstimmen. Das Vorhandensein anderer Meinungen erklären sie sich deshalb ausschließlich durch Vorliegen menschlicher Defizite, intellektueller, ethischer oder auch materieller Art, und bezeichnen deshalb Nicht-EU Umarmer immer als dumm, bösartig oder im besten Fall, als "zu kurz Gekommene".

Kommentar von willom ,

Wenngleich auch der EU-Regulierungsamok zu Gurken, Staubsaugern und Glühbirnen vielleicht extrem lästig ist.......: die richtig üblen, teuren und zum Teil auch gefährlichen Hirnblähungen aus Brüssel sitzen ganz woanders.......: nämlich in Verboten, Vorschriften und Regularien die man nur mitbekommt, wenn man sich ein wenig außerhalb der Normalwelt, in  der sich der durchschnittliche EU-Beifallsklatscher so aufhält bewegt.

Der Benachteiligte ist dabei immer der normale EU-Bürger, der meist gar nicht mitbekommt wie die mühsam erarbeiteten nationalen Regularien durch EU-Bürokratenschwachsinn ersetzt werden, wie Steuergeld millionenfach in blödsinnige Projekte gepumpt wird, oder wie Restriktionen errichtet werden wo sie nicht nötig sind.

Kommentar von Agentpony ,

Wer rummault, sollte auch seine Steine des Anstosses verstehen.

  • - EU will Ceta an Parlamenten vorbeischleusen (TTIP wird das gleiche blühen)


Falsch. Junckers will das. Junckers ist nicht die EU. TTIP dürfte sich unabhängig davon vorerst erledigt haben. Die Zeit reicht nicht, es vorm Ende der Amtszeit Obamas abzuschließen, und Hillary+Donald lehnen es beide ab.


  • - Glühbirnen, Kaffeemaschinen und Staubsauger werden reguliert.


Der europäische Energiebedarf ist unser größter strategischer Schwachpunkt. Emissionen sind eine bekannte Gefahr für unsere Gesundheit und Lebensqualität. Die Energieverschwendung und -abhängigkeit ist schon seit der Ölkrise im Visier nationaler und internationaler Administrationen.

Bitte nenne irgendeine Energieeinsparungsmaßnahme, die von Unternehmen und Verbrauchern ohne "freundlichen" Zwang flächendeckend umgesetzt wurde. Wieviele Autos erfüllten wohl Euro4 und Rußpartikelfilterzwang? Die von dir genannten Beispiele blasen in dasselbe Horn.

  • - die Vorschrift für den Krümmungsgrad von Gurken wurde gekippt


...und wird freiwillig von der Nahrungsmittelindustrie und -gewerbe weitergeführt, da die Vorschrift für Handel und Gewerbe sinnig war und ist.

  • - und sogar die Pizza Napoletana

...gehört zum seit Jahren geförderten Schutz lokaler und traditioneller Erzeugnisse. Champagner kommt nur aus der Champagne. Wenn ich einen Dresdner Christstollen kaufe, soll der aus Dresden kommen, wenn ich Parmaschinken kaufe, soll der aus Parma sein. Oder wenigstens nach demselben Standard gefertigt sein. 

  • - Die Richtlinie 2001/110/EG legt unter anderem fest, welche Merkmale Honig aufweisen muss, wenn er als Lebensmittel verkauft werden soll. Weniger wichtig als der Geschmack oder die Zusammensetzung ist die Leitfähigkeit: Sie muss mindestens bei 0,8 mS/cm (Millisiemens pro Zentimeter) liegen.

Anscheinend ist dir nicht klar, wieviel Schiet unter wohlklingenden Namen verkauft wird. Insbesondere, weil massive Mengen von "traditionellen" Produkten wie Apfelsaft, Marmelade oder Honig mittlerweile aus China kommen.

Die Leitfähigkeit ist ein einfaches Meßverfahren zur Reinheit des Honigs. Keine Regulation kann den Geschmack eines Lebensmittels erfassen. Sie kann aber eine vergleichbare Qualität sicherstellen. 

Das nennt sich Konsumentenschutz.

Alle Deutschen seiern um das Reinheitsgebot, kaum jemand stellt es infrage. Die von Dir genannten Beispiele sind absolut nichts Anderes.

  • - Die EU hat sich nicht einzumischen sondern sich um Handelsverträge und EU Außengrenzen zu kümmern usw. diese den Ländern vorzulegen damit diese abstimmen können. Es geht die EU ein feuchten an wie leitfähig mein Honig ist den ich esse.


Diese Regularien SIND Teil der Handelsverträge und damit zumindest ökonomischer Schutz der Außengrenzen der EU. Die von dir genannte gemeinsame Sicherheitspolitik wurde übrigens explizit von den Briten blockiert.

Kommentar von wickedsick05 ,

und was hat dein geschreibsel jetzt mit "EU ist ein Friedensprojekt" zu tun?

Falsch. Junckers will das. Junckers ist nicht die EU

nein das entscheidet sich am Donnerstag... denn nur Junckers hat es ausgesprochen was die EU längst plant.

...und wird freiwillig von der Nahrungsmittelindustrie und -gewerbe
weitergeführt, da die Vorschrift für Handel und Gewerbe sinnig war und ist.

u.a. dadurch landet 50% aller Lebensmittel auf dem Müll oder werden direkt wieder unter den Acker gemischt... sinnvoll klingt anders

 Emissionen sind eine bekannte Gefahr für unsere Gesundheit und Lebensqualität.

Die wichtigsten Punkte hast du weg gelassen.

Die TPD2 die besagt dass die nachfüllflüssigkeiten für E-Zigaretten maximal in 10ml Fläschchen verkauft werden dürfen die ALLE aus Plastik sind. Also  statt 1,5 werden 150 Flaschen gekauft pro Person pro Jahr. Ein großer schaden für Umwelt.

Laut einer Studie sind 70% der Äcker des Landes China mit Giften und Herbiziden verseucht die Produkte landen TROZDEM in unseren Supermarktregalen und sind NICHT gekennzeichnet...

Wenn Ceta oder TTIP in Kraft träten, wäre es „in Zukunft weitaus schwieriger, Pestizide nicht auf dem EU-Markt zu erlauben“

Wenn man einen Stoff aus Vorsichtsgründen verbiete, riskiert man Strafzölle.

Neuzulassung von Pestiziden: Verhindern unmöglich

Glyphosat wurde 18 Monate verlängert....

und du willst mir etwas von Gesundheit und Lebensqualität erzählen bei einem Staubsauger der statt 1000 nun 700 Watt hat?

Das nennt sich WIRTSCHAFT ankurbeln. GESCHÜTZT wird NIEMAND das ist nur das Deckmäntelchen das man überwirft damit es leichtgläubige schneller schlucken...

Kommentar von wickedsick05 ,

na donnerstag ist vorbei und das ergebnis:


Und schon naht der nächste Trick



Der Bundestag soll über das umstrittene Ceta-Abkommen abstimmen, aber die EU-Kommission will es vorher in Kraft setzen


http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-07/ceta-abstimmung-nationale-parlamente-vorla...

und zwar so lange


bis alle Mitgliedstaaten zustimmen. Und das kann dauern.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-kommission-will-handelsvertrag-ceta-vor...

heisst Ceta ist beschlossen und die etablierten können sich nicht einigen und können sowieso nur zustimmen. Ein "NEIN" wird nicht akzeptiert. Erst wenn der letzte überredet ist dann kann man sagen ALLE haben doch zugestimmt. naiv sind manche.... aber sowas von. Mit TTIP wird das gleiche Passieren da nun mal die EU OHNE zustimmung einfach so Handelsverträge macht...was auch gesetzteskonform ist..

Antwort
von Maboh84, 135

hast du demfall einen EU-Perso? hmm...:D

und btw. ich bin und bleibe auch Europäer, auch wenn ich die EU verabscheue. Die EU ist KEIN Friedensprojekt mehr, die ist mittlerweile ein aufgeblähtes, bürokratisches, volkfremdes Geschwülst! und so gemäss den ersten Tönen gegenüber GB steht Frieden nicht einmal mehr an erster Stelle. Ansonsten würde man GB nicht aus vollen Rohren drohen...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Man streichelt den Hund nicht, der einen gerade gebissen hat, sondern scheucht ihn zum Teufel!

Kommentar von Maboh84 ,

das ist genau diese falsche Eitelkeit und falscher, gefährlicher Stolz. Und solche Eigenschaften enden meistens mit unschönen Geschichten!
nur weil "der Hund" seine Leine ablegt, heisst das noch lange nicht das er sein Herrchen beisst!

Kommentar von Apfelkind86 ,

Die Briten möchten die Pflichten der EU nicht. Warum sollten sie dann die Vorteile genießen können?

Nenn mir mal einen (!) Grund dafür.

Kommentar von willom ,



Die Briten möchten die Pflichten der EU nicht. Warum sollten sie dann die Vorteile genießen können?

Offensichtlich haben die ( erwachsenen.... ) Briten einfach nur begriffen, daß sie weit mehr " Pflichten " und Ärger als " Vorteile " aus der EU-Mitgliedschaft haben und das dies Verhältnis in Zukunft eher noch schlechter als besser wird.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Na, dann haben sie ja jetzt, was sie wollten. :)

Der Finanzminister kündigt bereits Steuererhöhungen und Kürzungen der Sozialausgaben an, das Brexit-Lager kassiert ein vollmundiges Versprechen nach dem anderen, das Pfund schmiert ab, viele Unternehmen planen bereits einen Umzug aus GB in die EU, Investoren kündigen an, dass GB nicht mehr oben auf ihrer Liste stehe... Haben sie echt top gemacht. xD

Naja, mache müssen halt mal die Herdplatte anfassen, bevor sie glauben, dass sie heiß ist.

Antwort
von Orney, 93

Den EU-Gegnern nur die Vorteile wegzunehmen, ohne ihnen die Vorteile eines Austritts zu gönnen, wäre dumm

Antwort
von Renzo85, 84

Nichts! Sind Nationalisten/Patrioten nicht friedlich? Ich rede nicht von Rechtsextremen! Was ist falsch daran, wenn man nicht für die EU ist? Ich verstehe jeder der sich nichts von Brüssel vorschreiben lässt. Die Politiker vertreten den Volkswillen, wenn der gegen die EU ist, ist das umzusetzen! Siehe England oder die Schweiz!

Kommentar von MickyFinn ,

Renzo85... wer gegen EU ist, ist Rechtsextrem... frag die Linken^^

Kommentar von Apfelkind86 ,

Die Schweiz ist in diesem Zusammenhang ein tolles Beispiel:

Sie genießt nahezu alle Handelsvorteile wie die EU Staaten, hat dafür aber auch nahezu alle Regularien der EU umsetzen müssen. Da sie nicht in den EU-Gremien sitzt, hat sie jedoch nicht mit zu entscheiden. Und genau das blüht den Briten nun auch!

Antwort
von zahlenguide, 113

das wäre ja schon mal sehr Bürokratisch. mal bin ich Nationalist, dann wieder nicht, dann wieder doch, dann wieder nicht... das eigentliche Problem in Europa ist, dass sich zu wenig um Bildungsprogramme, Gesundheitsprogramme, Renten, Arbeitsplätze, Jugendprojekte usw. gekümmert wird. Wenn das anders wäre, würden wir keine endlosen Diskussionen führen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community