Warum entwickeln manche Schwangere eine Harninkontinenz während der Schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zum einen drückt das Kind auf die Blase. Zum anderen werden Hormone produziert, die der Muskelentspannung dienen (damit z.B. keine frühzeitigen Wehen auftreten) und diese wirken dann eben auch in der Beckenbodenmuskualtur, was eine Schwächung der Schließmuskel zur Folge haben kann.

Da hilft es, Beckenbodentraining schon vor und wärend der Schwangerschaft zu machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die immer schwerer werdende Gebärmutter nach unten drückt bzw. alle Organe in der Umgebung verschiebt so viel Platz wie sie benötigt. Durch den Druck spürt mans dann nicht mehr so genau. So war damals zumindest die Erklärung meiner Betreuung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das Gewicht von Gebärmutter und Baby auf die Blase drücken und gleichzeitig das gesamte Gewebe etwas lockerer ist, als normal. Das muss so sein, da sich ja alles sehr dehnen muss.

Deshalb haben auch die meisten dann Rückenschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil die Gebärmutter und ihr Inhalt auf die Blase drücken und somit den Blasenausgang erweitern. Außerdem ist die Beckenbodenmuskulatur geschwächt aus eben diesem und weiteren hormonellen Gründen. Hab ich jetzt deine Hausaufgaben genacht?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung