Frage von Bauminator89, 50

Warum entsteht um einen elektrischen Leiter ein Magnetfeld?

Hi, Ich schreibe momentan eine Facharbeit über Magnetismus. Unter anderem auch über Elektromagnetismus. Es heißt in jeglicher Literatur und auf allen Internetseiten, die ich gefunden habe, in etwa so: "Wenn Elektronen nun durch einen Leiter fließen, entsteht um diesen ein Magnetfeld". Jedoch ist nirgendwo ausgeführt, wieso das so ist. Dabei bräuchte ich jetzt eure Hilfe. Bauminator

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dhalwim, 36

Nun, es ist so. Elektrische Energie (Spannung bringt Strom durch einen Widerstand und erzeugt so eine Leistung genannt Watt), besitzt ein kleines "Abbild" vom Magnetismus (Induktion), wenn du verstehst was Ich meine.

Das heißt, wenn man es genau nimmt, sollte man nicht Elektrotechniker sagen sondern "Magnettechniker", aber Ich schweife ab.

Wahrscheinlich liegt das daran, weil ja Magnetismus und Elektrische Energie ziemlich stark zusammenhängen. So ungefähr wie die Thermische Energie auch in Verbindung mit Elektrischer Energie zusammenhängt.

Es ist etwas kompliziert und hoffe, dass dir das hilft https://de.wikipedia.org/wiki/Maxwell-Gleichungen

Antwort
von PhotonX, 30

Weil unsere Natur so funktioniert, wie sie funktioniert. :) Die Physik beantwortet nicht die Frage nach dem Warum, nur die nach dem Wie. Man könnte jetzt natürlich mit dem Feldstärkentensor kommen und zeigen, dass ein Magnetfeld auftaucht, wenn man ihn mit einer Lorentz-Transformation in ein bewegtes Bezugssystem transformiert. Aber auch das ist ja keine Antwort auf die Frage nach dem Warum: Der Feldstärkentensor hat seine Eigenschaften ja gerade deshalb,  um unsere Beobachtungen der Natur richtig zu beschreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community