Frage von bonamassa23, 211

warum entsagen sich veganer milch und honig zumal dafür doch kein Tier sterben muss?

man könnte einwenden das die milch für die Kälbchen ist.jedoch produziert die kuh genug milch das auch die menschen davon was haben sollen.als Gegenleistung wird die kuh beschützt und gefüttert.das gleiche gilt für bienen .warum hat Gott Nutztiere wohl erschaffen...dan müssten sich die veganer ja auch vom Pferd entsagen da man es ja auch zum reiten benutzt bitte klärt mich mal auf

Antwort
von Kirschkerze, 93

Erstmal: Ich bin kein Veganer. Nicht mal Vegetarierer aber

"man könnte einwenden das die milch für die Kälbchen ist.jedoch produziert die kuh genug milch das auch die menschen davon was haben sollen"

Wieso bist du der Ansicht dass Menschen was davon haben sollten? Außerdem: Den Kühen wird idR ihr Kalb weggenommen bzw die Milchgabedauer künstlich mit Zugabe von Hormonen verlängert. Es ist nicht so dass das Kalb sich bedient und man da noch zusätzlich ein bissl für den Menschen raushaut

"als Gegenleistung wird die kuh beschützt und gefüttert.das gleiche gilt für bienen" Kühe würden auc hohne den Menschen draußen Gras zum weiden finden, und beschützt? Du nennst die Zustände ernsthaft schützen?

 ".warum hat Gott Nutztiere wohl erschaffen...dan müssten sich die veganer ja auch vom Pferd entsagen da man es ja auch zum reiten benutzt bitte klärt mich mal auf"

Gott hat gar keine Nutztiere erschaffen. Ich bin Atheist aber wenn es einen Gott geben sollte dann hat er den Menschen nicht herausragender als andere Lebenwesen gestellt. Und schon gar nicht so dass er ein Recht darauf hätte sich an anderen Lebewesen zu bereichern.

Und wieviele Veganer reiten mit dem Pferd zur Arbeit

Kommentar von bonamassa23 ,

sie sollten halt gut beschützt werden.die menschen sollten deswegen was davon haben weil Gott gesagt hat das der mensch sich alle Tiere untertan machen sollte.diese aussage sollte für dich jedoch gegendstandslos sein.

Antwort
von Grobbeldopp, 55

Für Milch müssen Tiere sterben, nämlich alle männlichen Kälber mindestens. Auch die Milchkuh kommt wenn die Milchleistung sinkt nicht ins Altersheim.

Hinzu kommt, dass viele Veganer generell das Benutzen/ die Ausbeutung von Tieren ablehnen und Parallelen zur Sklavenhaltung und wirtschaftlichen Ausbeutung sehen. Das schließt auch das Reiten mit ein.

Bei Honig kann ich das aber absolut nicht nachvollziehen. Was soll das heißen, Bienen ausbeuten? Es sind nur verdammte Bienen.

Es wäre möglich, nach bestem Wissen ine Tierleidarme Milchviehaltung zu gestalten, das wäre nur sehr viel teurer und man hätte einen noch höheren Ressourcenverbrauch wenn man die Stiere alle an Altersschwäche sterben lässt.

Übrigens hat nicht Gott, sondern der Mensch die Nutztierrassen erschaffen. Aus verschiedenen Wildtierarten durch Domestizierung. 

Kommentar von gamine ,

Die "verdammten" Bienen ermöglichen dir, dass du lebst. Denn sie sind es, die die Bäume bestäuben, indem sie von Blüte zu Blüte fliegen. Nicht nur hättest du kein Obst, sondern auch viele andere Bäume nicht. Bäume brauchst du aber zum Atmen.

Die Bienen werden ausgebeutet, indem man ihnen den Honig, den sie für den Winter brauchen, weg nimmt und ihn durch Zuckerwasser ersetzt. Deshalb sind die Bienen auch krank. 

Ein Wissenschaftler hat mal gesagt, wenn die Bienen aussterben, wird es 10 Jahre danach auch keine Menschen mehr geben.

Kommentar von Grobbeldopp ,

1. Es ging mir hier nicht um die ökologische Bedeutung der Biene, sondern ob man angesichts der geringen Intelligenz und Funktionalität einer einzelnen Biene den Begriff "Ausbeutung" sinnstiftend verwenden kann.

2. Bienen werden hoffnungslos überschätzt. Solche Annahmen wie dass dann die Bäume vergehen oder die Menschen sterben sind unsinnig. Neben den Honigbienen gibt es noch Hummeln und Wildbienen, viele Pflanzen sind nicht auf Bestäubung durch Honigbienen oder Insekten allgemein angewiesen.

3. Nein, deshalb werden die Bienen nicht krank. Weißt du wie Imkerei funktioniert? Der Imker kann (und wird meist) dabei seine Bienenvölker vermehren, obwohl er sie nutzt. Würde er den Bienen schaden ginge das nicht.

4. Hier ein fundierter Imker auf YouTube:

https://www.youtube.com/user/sweetchack66/videos

und hier einige Videos von ihm, die auf populäre Mythen über Bienen eingehen, das erste davon zu unserem Thema:

https://www.youtube.com/watch?v=1vsOEsl6CQg

https://www.youtube.com/watch?v=vSVFpRsmy-g

Kommentar von bienenimker ,

Verdammte Bienen? Das dritt-wichtigste Nutztier überhaupt. Grundsätzlich sind Bienen freilebend und wenn wir Imker nicht helfen würden, gäbe es bald keine mehr. Wenn Du allerdings den imortierten Honig kaufst, schau Dir bitte mal den Film "More than Honey" an. Also Ausbeutung  ist auch bei den Bienen möglich.
Es gibt Veganer die Honig essen, weil das Ursprungsprodukt (Nektar und Pollen) rein pflanzlich ist. Allerdings verarbeiten es die Bienen und machen den Honig daraus. Und jeder vernünftige Imker lässt den Bienen genug davon über und kümmert sich um sie. Also falls Du Honig magst, kauf ihn bitte beim Imker bei Dir in der Nähe.

Kommentar von alphonso ,

Nicht vergessen: es sind die Bienen vom bösen Imker, die großteils dafür sorgen, dass auch Veggies was auf dem Teller haben..... Eigentlich müssten Veggies und Imker beste Freunde sein.

Antwort
von AppleTea, 16

Das Kalb wird seiner Mutter entrissen, es wird gemäßtet und dann geschlachtet, während die Menschen seine Mutter melken damit sie weiter Milch produziert. Die Milch wird dann von den Menschen getrunken, die erstens keine Kühe sind (also Artfremd) und zweitens keine Säuglinge sind (die allermeisten). Ergo sterben für Milch Tiere UND sie erleiden seelische qualen (und körperliche). Was das ganze jetzt mit Gott zu tun haben soll, weiß ich nicht. Immerhin sind daran nur Menschen schuld. Ob es für dich moralisch dennoch in Ordnung ist, Milch zu trinken musst du wissen.

Antwort
von Hardware02, 98

Damit eine Kuh Milch gibt, muss sie jedes Jahr ein Kalb bekommen. Und was passiert dann mit dem Kalb? Erstens einmal wird es von seiner Mutter getrennt. Und zweitens wird daraus ... Kalbfleisch.

Und das ist das Problem, das Veganer mit Kuhmilch haben. Bei Eiern ist es ähnlich. Die männlichen Küken werden geschreddert. Nicht gut. Also besser keine Eier.

Bei den Bienen weiß ich es nicht so genau. 

Kommentar von ponyfliege ,

die männlichen küken werden nicht mehr geschreddert. es gibt neue gesetze.

der honigvorrat wird als nahrung für das bienenvolk angelegt. man "stiehlt" sozusagen den vorrat (oder zumindest einen teil davon)

veganer würden auch keine körner essen, die aus einem hamster oder feldrattenbau stammen - sie essen den tieren nicht die vorräte weg.

Kommentar von AuroraRich ,

Kannst du mal einen Link zu dem Gesetz schicken?

Kommentar von skogen ,

Wir haben selber Milchkühe und unsere Kälber werden zwar "getrennt" aber sind in unmittelbarer Nähe ihrer Mutter. Würden Sie die ganze Zeit frei rumrennen, würden andere Kühe oder sie sich selber verletzen. Und sie bekommen auch die Milch ihrer Mutter. ^^ Nicht jede Farm ist gleich! Deshalb lieber selber nachgucken. (:

Kommentar von Omnivore08 ,

Und zweitens wird daraus ... Kalbfleisch.

Kalbsfleisch kommt vornehm aus Mutterkuhhaltung und nicht von Milchkuh-Kälbern! Die haben gar nicht so viel Fleisch dran! Entweder wird aus dem Kalb eine Milchkug oder sie wird als Jungrind geschlachtet. Kalbsfleisch ist vollkommen unüblich!

Antwort
von PeterKremsner, 43

Weil Veganer generell Tierische Produkte ablehnen, die Gründe sind von Person zu Person unterschiedlich.

Was ich aber oft höre handelt es sich dabei um einen Protest gegen die Massentierhaltung.

Antwort
von Janitschka, 41

Ich kenen mit mit veganer Lebensweise etc. nicht sehr gut aus, aber ich glaube, dass "Nichts essen, für das ein Tier gestorben ist" eher Vegetarier sind und Veganer hingegen ganz auf tierische Produkte verzichten...

Den Sinn dahinter begreife ich allerdings auch nicht ;)

Antwort
von viomio82, 61

Kühe zum Beispiel haben Lebenserwartung von 20 Jahren. In der Milchindustrie sind sie nach 3 Jahren nicht mehr brauchbar weil sie nicht mehr genug Milch produzieren also landen sie beim Schlachter. Das ist kein gutes Tierleben!!!!

Ein Huhn stirbt auch nicht wenn es ein Ei legt aber es geht um die Haltung der Tiere!

Antwort
von skogen, 55

Was denkst du passiert mit den Kühen, wenn sie keine Milch mehr geben?

Das auch der Grund, warum Vegetarier keine Eier kaufen sollten. Hühner werden auch geschlachtet, wenn sie keiner Eier mehr legen.

Und denk mal daran, wie manche (!!) Tiere gehalten werden..

Liebe Grüße

Antwort
von leeeahh, 39

Bei Honig habe ich keine Ahnung, aber bei der Milch ist es weil die Kühe manchmal echt grenzwertig gehalten werden. ( Hab ich mal bei einer Reportage gesehen)

Antwort
von AuroraRich, 44

Die meisten Veganer entsagen auch dem reiten. Also davon kenne ich eine Menge.

Kommentar von ponyfliege ,

ich kenne hauptsächlich welche, die kein leder nutzen. also sattel aus kunststoff etc...

Kommentar von AuroraRich ,

Mag sein. Also in den Communities in denen ich bin, meiden die meisten auch den Reitsport. Auch fleischfressende Haustiere.

Kommentar von bonamassa23 ,

also das ist einfach nur lächerlich...sogar Jesus ist auf einem Esel geritten

Kommentar von AuroraRich ,

Das ist mal eine Argumentationsgrundlage!

Antwort
von musso, 36

Gott hat Nutztiere nicht erschaffen. Der Mensch hat sie gezüchtet. Guck dir mal eine Milchkuh an, die können bei den Rieseneutern kaum noch laufen!

Ich bin übrigens keine Vegetarierin, aber viele Argumente kann ich nachvollziehen

Antwort
von ponyfliege, 36

veganer nutzen nichts, was von einem tier stammt.

sie essen nur pflanzliches und tragen kein leder, keine seide, keine wolle.

das ist sozusagen die begriffsdefinition.

warum sich jemand entscheidet, vegan zu leben, ist seine eigene angelegenheit.

Antwort
von Sibylled, 73

Veganer nehmen Honig zu sich, das ist ja pflanzlich und nicht tierisch.

Milch hingegen nicht, wozu auch. Milch ist gut für das Kalb, aber wenig dienlich für ein Menschenskind oder hast Du ein Tier erlebt, dass noch als erwachsenen Tier noch Milch trank?

Sibylle

Kommentar von Popelmaus ,

Heißt das Bienen sind Pflanzen?

Kommentar von Sibylled ,

Nein, aber die Bienen holen den Honignektar von den Pflanzen, in der Schule nicht aufgepasst?

Kommentar von bonamassa23 ,

ja bienen gehören zu der Gattung der insektenpflanzen.sie werden als Unterart der Pflanzenwelt angesehen.betreiben jedoch keine photosynthese.lg

Kommentar von Popelmaus ,

Gibt es auch Pflanzeninsekten oder nur Insektenpflanzen?

Kommentar von bonamassa23 ,

oh sorry eigentlich gehören bienen zu pflanzeninsekten.insektenpflanzen gibt es nicht.lg

Kommentar von bonamassa23 ,

milch ist sehr wichtig.vor allem für Babys zumal es viel kalzium enthält.sie ist sehr gesund und wichtig

Kommentar von Sibylled ,

Blödsinn, Milch nimmt mehr Kalzium aus den Knochen als es sie gibt......

Kommentar von Omnivore08 ,

Milch nimmt mehr Kalzium aus den Knochen als es sie gibt

DAS ist Blödsinn!

Kommentar von Sibylled ,

Nein ist es nicht, sondern erwiesen!!!!!!

Kommentar von Sibylled ,

Es geht um die Kuhmilch, welche schlecht für Menschen sind oder hast Du ein Tier gesehen welches bis ins hohe Alte Milch trinkt????

Kommentar von bonamassa23 ,

was schreibst du da für einen Unsinn?

Kommentar von AuroraRich ,

Genau und weil Babys Milch brauchen, stillen Frauen ja auch.

Und genau so gehört die Milch der Kuh ihrem Kalb und nicht dem Menschen.

Kommentar von gamine ,

Veganer essen keinen Honig, weil sie wissen, dass die Bienen den Honig brauchen, um zu überwintern. Das Zuckerwasser, das sie anstelle bekommen, macht sie krank.

Kommentar von Spock1701 ,

Eure Sorgen möchte man haben XD

Kommentar von sukka2007 ,

Warum sollte man als Erwachsener denn keine Milch mehr trinken? Und nebenbei sollte sich die Menschheit laut der Bibel, egal ob man nun an Gott glaubt oder nicht, die Tiere unterjochen. Na egal. Honig ist doch, nach Salz, das reinste Naturprodukt der Welt. Warum sollte ein Vegetarier oder Veganer dieses Produkt nicht konsumieren, nur weil er von kleinen Tierchen produziert wird ? Ist doch unsinnig 👻

Antwort
von webflexer, 39

Weil ein Veganer aus Prinzip und Überzeugung keine "Tierprodukte" zu sich nimmt...ganz einfach. 

Kommentar von bonamassa23 ,

und um welches Prinzip handelt es sich wen ich fragen darf

Kommentar von webflexer ,

OK...noch einmal..."keine Tierprodukte zu sich nehmen"...verstanden? 

Antwort
von cleversunshine, 25

Wahrscheinlich ist der Umgang mit den Tieren nicht zu ertragen. Ich kenne ein Mädchen, dass Veganerin geworden ist, weil sie einen Film geschaut hat, wo man darüber aufgeklärt wird, wie brutal Tiere im Stall behandelt werden. Ich hab den Film nicht gesehen, aber sie meint, die Bilder waren schrecklich.

Antwort
von viktorus, 10

Vermutlich, weil sie "göttlicher sein wollen als Gott", der uns diese Tiere zur Ernährung gab (3.Mose 11,2).

Das Pferd allerdings fällt in die Rubrik "Unrein", weil es ja ums "essen" geht (3.Mose 11,4) und nicht ums reiten.... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community