Frage von Patriciiia, 65

Warum enden diese Wörter auf a(Latein)?

Der Satz lautet:

Nam mihi persuasum erat eos magna cum sapientia multa et pulchra perficere posse, quae ego perficere non possum.

Meine Übersetzung: Ich bin überzeugt, dass diese mit großem Wissen Vielea und Schönes herstellen konnten, welche (?) ich nicht herstellen konnte.

Meine Frage: In welchem Fall stehen multa und pulchra und warum?

In welchem Fall steht quae, hab ich es richtig übersetzt und warum?

Habe ich die Zeiten richtig übersetzt, weil es ist ja ein AcI und posse und possum sind von erat abhängig, aber ich finde Präsens würde sich besser anhören.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik, Latein, Uebersetzung, 32

Das ist ein in der lateinischen Literatur häufiges Phänomen:

Adjektive stehen im Neutrum Plural (hier Akkusativ) und sind dann substantiviert:

pulchrum = das Schöne, die schöne Sache (Sg)
pulchra = die schönen Sachen, "Schönes" (Pl)

In der Übersetzung kannst du dann "Sache(n), Ding(e)" ergänzen oder einfach ein "-es" an das Adjektiv dranhängen, wie du es in deiner Übersetzung gemacht hast.

Wenn man jedoch mit "Sachen/Dinge" übersetzt, kann man auch leichter das Relativpronomen deuten:

Ich war überzeugt, dass diese mit großer Weißheit viele und schöne Dinge/Sachen herstellen konnten, welche ich nicht herstellen kann.

Das quae ist dann ebenfalls Neutrum Plural (Nominativ) und bezieht sich auf die beiden Adjektive.

_________________________________________________________________

Zu den Zeiten:

Mihi persuasum erat = resultatives Plusquamperfekt = Ich war überzeugt worden = ich war überzeugt. => Hier musst du im Deutschen die Vergangenheit nehmen - Präteritum zum Beispiel.

posse = Infinitiv der Gleichzeitigkeit. Da musst du dieselbe Zeit nehmen, die du auch für persuasum erat genommen hast.

possum = Indikativ Präsens. Wenn dieser Relativsatz mit zum AcI gehört hätte, müsste er im Konjunktiv stehen. Ist aber kein Konjunktiv. Deswegen kannst du / musst du ganz normal das Präsens nehmen.

LG
MCX

Kommentar von Patriciiia ,

Danke für deine ausführliche Antwort. Aber ist quae dann nicht Neutrum plural und Akkusativ

Kommentar von Miraculix84 ,

Stimmt. Ich habe es ja auch als Akk übersetzt. Da war ich einen Moment vertrottelt... :)

LG
;CX

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 27

Hallo,

eine kleine Übersetzungskorrektur:

Denn ich war davon überzeugt, daß sie mit großer Klugkeit viele und schöne Dinge zustande bringen konnten, welche ich nicht zustandebringen konnte.

Während magna cum sapientia Ablativ Singular ist, ist multa, pulchra und quae Neutrum Plural. Im Deutschen kann man dieses verallgemeinernde Neutrum Plural auch als Singular übersetzen: ... daß sie vieles und Schönes zustandebringen, welches ich nicht...

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Unicorn0902 ,

* Klugheit
Gute Antwort:D

Antwort
von elenano, 23

,,pulchra'' und ,,multa'' bezieht sich auf ,,sapientia''. Wegen des ,,cum'' ist es Ablativ Singular. 

Ich würde sagen, ,,quae'' steht im Nominativ (feminin), bezogen auf ,,sapientia''.

Kommentar von Miraculix84 ,

Leider beide Annahmen verkehrt. :) Aber macht nix... ;)

Kommentar von elenano ,

Schade 

Antwort
von Unicorn0902, 27

Es sind Adjektive die auf sapientia bezogen sind.
Dein Unicorn

Kommentar von Miraculix84 ,

nee... :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community