Frage von 1nswer4Y2, 25

Warum ist ein Wasserstoffion manchmal positiv und manchmal negativ?

z.B. bei einer Redoxreaktion

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von jf20011, 21

Wasserstoff hat häufig die Oxidationszahl +1. Das heißt, es gibt sein einziges Elektron ab. Übrig bleibt das Proton (H+). Allerdings gibt es auch Metallhydride, und Metalle haben immer eine positive Oxidationszahl. Daraus resultiert, dass Wasserstoff kein Elektron abgibt, sondern aufnimmt.

Bsp.:

H2 + O2 -> H2O
H2 reduziert, O2 oxidiert

H2 + 2Na -> 2NaH
H2 oxidiert, Na reduziert

Antwort
von theantagonist18, 20

Gib mir da mal ein Beispiel. Wo findest du Hydrid-Ionen?

Kommentar von 1nswer4Y2 ,

Danke meine Frage hat sich schon ohne gutefrage.net geklärt.

Ich habe halt gedacht, dass bei der Reaktion von

Na-   +    H+    +      OH-     —>  NaOH     +     1/2 H₂

Das H von OH- eine Anion ist und nicht die Hydroxidbindung...

Kommentar von theantagonist18 ,

Ich habe mir schon gedacht, dass das OH- wieder mal für Verwirrung sorgt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community