Frage von DBKai, 215

Warum ein "Nein"?

Beispiel:

Mal angenommen, da ist ein Mann der Sex mit einer Frau möchte - diese möchte das aber nicht und sagt daher immer "Nein" - bleibt also auch dabei.

Dann ist da eine Frau, die gleichberechtigt behandelt werden möchte - der Mann möchte das aber nicht und sagt daher immer "Nein" - bleibt also auch dabei.

Wer leidet mehr?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von keinname123r, 59

Ich denke es ist so: Nenne mir einen Grund, warum eine Frau nicht gleichberechtigt mit Männern sein soll.

Es gibt keinen?

Es schadet dem Mann nicht, wenn die Frau gleichberechtigt ist.

Nenne mir einen Grund, warum die Frau keinen Sex mit dem Mann haben will.

Es gibt viele?

Es schadet ihr, wenn sie gezwungenermaßen sex hat.

Kommentar von DBKai ,

Ja - da bin ich mit dir einer Meinung.

Antwort
von habakuk63, 105

Dein Beispiel vergleicht Äpfel mit Birnen.

Es liest sich, als ob die sexuelle Selbstbestimmung der Frau im Wettkampf mit der weiblichen Gleichberechtigung wäre. Dabei sind beides Rechte, die jedem Menschen zustehen. Leider haben viele Männer mit beiden Positionen ein Problem, wenn Frauen sie auch für sich einfordern!

Kommentar von DBKai ,

Ja - es kommt einem so vor, als wäre die ganze Welt nur auf diesem Kampf aufgebaut, dass Frauen die gleichen Rechte haben wollen, wie die Männer.

Und wenn das dann mal der Fall ist, kehrt Frieden ein - denn dann wird keiner mehr unterdrückt/ausgebeutet...

Solange so vorgegangen wird, braucht man sich über Kriege nicht zu wundern - denn keiner lässt es sich dauerhaft gerne gefallen, so behandelt zu werden. Ein Land beutet ein anderes konstant aus und lässt keine Gespräche zu. Wie kann sich das ausgebeutete Land dann wehren? Würde man reden - analysieren und sich für gerechte Verhältnisse weltweit einsetzen, kann das nach und nach besser werden.

Antwort
von Kapodaster, 125

Kann man pauschal nicht sagen und vor allem nicht anhand des Geschlechts unterscheiden.

Es kommt drauf an, wie sehr sich die betreffende Person Sex mit dem "Neinsager" wünscht undwas für ein Verhältnis die beiden zueinander haben. 

Kommentar von DBKai ,

Es kommt drauf an, wie sehr sich die betreffende Person Sex mit dem "Neinsager" wünscht undwas für ein Verhältnis die beiden zueinander haben.

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass es qualvoller ist auf Sex mit einem bestimmten Menschen zu verzichten bzw. zu onanieren - als wenn man entrechtet wird...

Kommentar von Kapodaster ,

Was meinst Du mit "entrechtet"?

Kommentar von DBKai ,

In vielen Ländern hat die Frau nicht die gleichen Rechte wie der Mann... auch viele Männer werden von anderen Männern unterdrückt...

Entrechten ist es für mich, wenn eine Person alles tun darf, was sie will... aber eine andere Person auch nur das tun darf, was diese Person will.. Das eigene Leben wird also fremdbestimmt und nichts liegt in der EIGENEN Hand.

Recht bedeutet ja eher, dass man klare Arbeitsaufträge bekommt - diese erfüllt man oder nicht - es liegt in der eigenen Hand, ob man es tut oder nicht - man hat dies dann zu verantworten... "Ich hab das getan, weil..." "Ich wollte das nicht tun, weil..." wenn es z. B. schädlich ist, kann man sich weigern... wenn es keinerlei negative Auswirkungen hat, kann man es aber ruhig tun... und dadurch die Welt verbessern.... so kann man dann auf möglichst ehrliche Weise sein Geld verdienen... Man führt ein selbst bestimmtes Leben... Man entscheidet selbst, wann man zu Bett geht - mit wem man sich in der Freizeit trifft... usw.. - im Beruf geht man professionell vor und erledigt einfach die eigene Arbeit... auch mit Kollegen, zu denen man ev. keinen so guten Trat hat, kann man auskommen... man muss sich nur über das unterhalten, was nötig ist, damit die Arbeit gut/verantwortungsvoll erledigt werden kann... auf Augenhöhe...

Kommentar von Kapodaster ,

Der Bezug zu Deiner Frage bleibt unklar.

Da jeder Mensch das Recht hat, über seine Sexualität frei zu bestimmen, hat er auch das Recht, den Sex mit einer bestimmten anderen Person abzulehnen.

Wie gut oder schlecht der oder die andere mit den Nein fertig wird, liegt an vielen individuellen Faktoren. Unter anderem auch an der Bereitschaft, den Partner als person mit eigenem Willen zu akzeptieren.

Antwort
von adianthum, 39

Das kommt auf die genauen Umstände an.

Sagt Frau "Nein" als Druckmittel, dann ist die Beziehung in Schieflage- genauso umgekehrt.

Sagt Frau "Nein" weil sie nicht in Stimmung ist, dann ist das ok, während ein Mann normalerweise noch nicht einmal "Nein" sagen muss, denn sein kleiner Freund spielt bei Unlust einfach nicht mit.

Sagts sie "Nein" weil sie asexuell ist, dann muss der Mann das akzeptieren- umgekehrt genauso. Es ist einfacher eine Frau zum Sex zu zwingen als einen Mann, auf Grund der körperlichen Ausprägung.

Zum Sex gezwungen zu werden verursacht bei beiden Geschlechtern Leid.

Immer daruf verzichten zu müssen ebenso.

Jetzt frage ich mich, was willst du denn nun genau wissen?

Kommentar von DBKai ,

Es ist ein Thema, dass mich nun schon länger beschäftigt - weil besonders die Frau weltweit ja weiterhin stark unterdrückt wird... die Männer sie als Eigentum missbrauchen... sie entrechten... Zwangsehen... Zwangsschwängerung... während eine Frau noch nicht einmal über ihren eigenen Körper bestimmen darf... also "Nein" sagen kann, wenn sie mit jemanden keinen Sex haben will.

Ich finde ja, Fall 1 ist mit Fall 2 gar nicht zu vergleichen. Jeder Mensch soll selbst entscheiden können, mit wem er Sex habe will und mit wem nicht. Man muss nicht jeden ran lassen, nur weil der gerade Lust hat.

Umgekehrt will wohl jeder seine Rechte geachtet wissen... Niemand möchte unterdrückt und ausgebeutet werden. Deshalb wäre es wichtig, dass man sich hier mehr für die Einhaltung der Rechte einsetzt... Die Menschen besser darüber aufklärt...

Geht man über die Rechte anderer hinweg, kommt es auch eher zu Krieg, als wenn man diese achtet...dann könnte es auch mal zu Weltfriedenkommen...

Antwort
von loema, 26

Ein Vergleich, den ich so nicht nachvollziehen kann.

Meinst du Frauen müssen um Gleichberechtigung die Männer bitten?
Nein. Sie dürfen auf ihr Recht pochen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben. Sie dürfen es einfordern. Die Gesetze dafür bestehen bereits.

Ein Mann der Sex mit einer Frau möchte hat hingegen keinen gesetzlichen Anspruch darauf. Und eine Frau auch nicht auf Sex mit einem Mann.

Kommentar von DBKai ,

Meinst du Frauen müssen um Gleichberechtigung die Männer bitten?
Nein. Sie dürfen auf ihr Recht pochen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben. Sie dürfen es einfordern. Die Gesetze dafür bestehen bereits.

Nein, nein - ich bin eh nicht der Meinung, dass die Frau um Gleichberechtigung bitten muss... ich finde auch, dass das eigentlich normal sein sollte... aber weltweit ist die Frau leider weiterhin unterdrückt...

Kommentar von loema ,

ja. Und 2016 wird es besonders sichtbar, dass die gleichen Menschen sich einerseits über Sylvester in Köln aufregen und andererseits die gleiche sexistischen Bilder, Texte etc. bei Facebook posten und es lustig finden.

Antwort
von Zakalwe, 82

Ich, weil ich mir das durchgelesen habe.

Kommentar von DBKai ,

Ach geh? War es so schlimm? Fühlst du dich unfair behandelt?

Antwort
von Yiugana, 46

Kommt auf die Persönlichkeit der Leute an!

Kommentar von DBKai ,

Kommt es das?

Ich finde ja, dass es immer schlimmer ist jemanden zu entrechten, als wenn man auf Sex ganz einfach mal verzichtet... onaniert oder sich einen Partner dafür sucht, der freiwillig und gerne mit einem Sex haben will... ev. auch zu jemandem geht, der bereit ist gegen Bezahlung mit einem zu schlafen...

Im Spiel kann man beides schon auch mal machen... "Sklave spielen" "Oh nein - ich will keinen Sex" vorspielen... aber das ist wohl eher die Ausnahme.... und es ist nicht besonders schwer zwischen Spiel und ernst zu unterscheiden (selbst bei solchen Spielen sollte man ein vereinbartes "Stopp"-Wort festlegen, wann dann wirklich Schluss ist mit lustig)... Solche Spiele würde man wohl auch eher mit jemanden spielen, denn man schon etwas besser kennt... als mit einem gänzlich Fremden...

Antwort
von JACE5, 51

zweites beispiel leidet mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community