Frage von Fred4u2, 164

Warum dürfen unbegrenzt Menschen ohne Reisedokumente einwandern?

Warum dürfen heuer unbegrenzt Menschen aus nicht EU-Staaten ohne jegliche Reisedokumente das heißt Reisepass und Visum einwandern? Darf ein/e Bundeskanzler/in durch ein Wort einfach alle Menschen, ohne Einschränkung der Anzahl (Quantität) oder des Personenkreises (Qualität) einladen und sich damit über bestehende Gesetze hinwegsetzen? Gilt ein Kanzlerwort mehr als Gesetze und Verordnungen in Sachen Einwanderung und Grenzkontrollen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von claushilbig, 82

Einerseits ist es natürlich problematisch, Menschen ohne Papiere einreisen zu lassen. ABER:

In den Herkunftsländern gibt es sowieso kein Meldewese wie in Deutschland. Bei uns besteht Ausweispflicht, d. h. jeder Erwachsene muss einen Pass (Personalausweis) besitzen. Das ist in vielen "südlicheren" Ländern nicht so, dort beantragt man erst einen Pass, wenn man reisen möchte. Dann ist man oftmals behördlicher Willkür ausgesetzt, ob man den Pass denn auch bekommt, die Bearbeitungszeit richtet sich z. B. oft nach der Höhe der "Gebühr" (= Bestechungsgeld), die man zu zahlen in der Lage oder bereit ist. Und bei den derzeitigen Verhältnissen in diesen Ländern (die Menschen fliehen von dort ja nicht ohne Grund) ist es wohl quasi unmöglich, an gültige Papiere zu kommen. Und wenn man doch irgendwie Papiere bekommen hat, werden die einem oft von den Schleppern abgenommen.

Es ist also zumeist kein Verschulden der Flüchtlinge, wenn sie keine Papiere haben, sondern eine direkt Folge der Tatsache, dass sie eben Flüchtlinge und keine "regulären Auswanderer" sind.

Insofern ist es m. E. wichtiger, humanitär zu handeln, als um jeden Preis regelkonform.

"Das Gesetz ist für den Menschen da, nicht der Mensch für das Gesetz."

Antwort
von ThomasAral, 164

Weil der Staat von dem sie kommen nicht ihr Heimatsland ist und das wissen die Behörden auch ohne Dokumente zu sehen. Das heißt da wo sie sind wollen die Behörden die auch nicht haben. Da ist es das einfachste sie dorthin gehen zu lassen wo sie wollen: Deutschland. Ich vermute mal die kamen meist aus der Türkei -- Stichwort Balkanroute. Und da kamen sie leicht durch. Das abzuschotten kostet Milliarden und das sollte doch besser zur Hilfe der Flüchtlinge eingesetzt werden, als dass man sie in die Türkei sperrt die sie eh nicht haben will. Man würde also Milliarden ausgeben nur um die Türkei zu ärgern. Die würden evtl. die Flüchtlinge nach Syrien schicken wo sie vom IS und Assad und neuerdings noch den Russen abgeschlachtet und weggebombt werden.

Kommentar von voayager ,

die Russen schlachten keine Flüchtlinge ab, wo hast du denn diesen Unsinn her, aus der BLÖD Zeitung?

Kommentar von ThomasAral ,

das bezieht sich aufs bomben ... und ja die bomben auch zivilistenviertel weg

Kommentar von voayager ,

dann bring mal den Nachweis über einen Link, dann sehen wir weiter!

Antwort
von himako333, 58

Es gibt Situationen da können Menschen nicht mit Papieren flüchten, .. 

Papiere werden vernichtet, weil ein Haus zerbombt wurde, gehen auf den langen beschwerlichen Fluchtweg verloren.. deswegen müssen  die Neuankömmlinge bei den Botschaften oder Konsulaten ihrer Herkunftsländer Ersatz- Papiere beantragen!

Außerdem: Politisch Verfolgte können sich natürlich nicht an die Vertretungen der Länder wenden, denen sie gerade entflohen sind. Da wird dann von den Behörden deren Angaben pingelig auf den Wahrheitsgehalt überprüft!

Wenn Behörden zum Schluß kommen die  Identitätsangaben sind falsch werden denen erstmal Sozialleistungen gekürzt und die erhalten ein Arbeitsverbot, können auch in andere Staaten abgeschoben werden.. auch in nicht EU-Staaten.. mit den die BRD Übernahmeabkommen hat.

 Solange die Menschen nur  Geduldete sind sieht es so aus ..eine Duldung ist die vorübergehende Aussetzung der Abschiebung. Sie ist kein Aufenthaltstitel und macht den illegalen Aufenthalt auch nicht rechtmäßig. 

schau evtl mal unter Art. 1 Abs. 1 GG –  Menschenwürde  und sehe den Bezug zu  Art. 79 Abs. 3 GG , die Menschenwürde steht jedem ungeteilt zu, der sich auf dem Boden der BRD aufhält 

 Art. 1 Abs. 1 GG schützt den einzelnen Menschen  vor Erniedrigung, Brandmarkung, Verfolgung, Ächtung und ähnlichen Handlungen durch Dritte oder durch den Staat selbst.

 Eine Änderung des Grundgesetzes, die den Grundsatz der Menschenwürde aufgeben sollte, ist  unzulässig... Somit ist es rechtens Menschen in Not hier bestmöglich zu helfen!.. Alles andere ist/wäre Grundgesetzbruch! Denn die  Menschenwürde ist ein unantastbares Wesensmerkmal unseres Verständnisses von Demokratie..

m.l.G. ;)h

Antwort
von egglo2, 119

Ganz klarer Rechtsbruch, der von unserem Staat toleriert wird! Diese Art des Grenzübertritts verstößt sowohl gegen nationales, als auch EU-Recht!


Kommentar von Eirene2007 ,

Ihr dürft nicht immer alle so ausrasten. Ich finds unglaublich dass sich der Mensch erdreistet Landschaften unter seine Herrschaft zu bringe. Ich meine, wir sind auch nur Tiere die in ihrem Territorium leben, aber kommt schon, man muss gegen seine EIGENE ART keine Zäune aufziehen !!!! Oder meinen die Grenzen zu schließen.... Als die Europäer nach Amerika und Australien kamen, haben sie einfach den Einheimischen den Lebensraum weggenommen und sie ermordet und jetzt beschwert ihr euch darüber, dass die Leute aus Nahost, wo AUGENSCHEINLICH Krieg herrscht, aus ihrer Heimat flüchten um anderswo in Sicherheit zu leben, bis es ihrer Heimat wieder besser geht??? 
Habt ihr zu lange im Kosmetikstudio die Gurken auf den Augen gehabt und nu kriegt ihr sie nicht mehr ab?? Schaut euch um in der Welt und lasst euch nicht von dem Sch*** verwöhnen, den hier tagtäglich in der "Ersten Welt" zu Gesicht bekommt.... :O

Antwort
von 1fragmichnur, 102

gute frage von dir ..ich muss mich auch wundern das jeder hempel ohne nachweis einreisen darf in europa ,,,wer weiss denn die vorgeschichten  dieser menschen ? keiner denke ich ...also auesserst fragwürdig ....ich gehe davon aus um deine frage zu beantworten ,das sich die politiker mit dieser handlung eigentlich über bestehendes recht hinwegsetzen -hier bei uns und in europa wandert jeder der lustig ist ein wie er mag ohne irgendwelche vorgeschichten zu kennen,,,so ist es nun mal ,,,,

Kommentar von ThomasAral ,

hallo --- der staat von dem sie einreisen wollen ist nicht ihr heimatland.  das heißt man würde da problem nur rückwärts in der EU verschieben. Den letzten beissen die Hunde. Vor nem Monat sowas war es Ungarn.  Warum durften sie nach Ungarn einreisen?  ... na weil die keinen Grenzzaun hatten und wohl kaum von Grenzern kontrolliert wurden. Und selbst wenn sich Grenzer blicken liessen hatten sie gegen 10,000 Leute kaum ne Chance. Und wie du weisst wollten die Ungarn die ja rausschmeissen. Dann wären sie wieder in der Türkei gelandet und zuletzt in Syrien. Dort abgeschlachtet. Klappe zu. Affe tot.

Antwort
von schmenix, 106

Zu deiner Frage ist zu sagen: sie dürfen nicht, aber sie tun es trotzdem. Interessant wäre mal ein Test: ohne Erlaubnis in solche Herkunftsländer einreisen; da wirst du gleich eingebuchtet und hast die Ämter am Hals; später eine Reportage darüber schreiben.

Kommentar von PatrickLassan ,

da wirst du gleich eingebuchtet und hast die Ämter am Hals;

In Syrien herrscht seit ein paar jahren Bürgerkrieg, so etwas wie eine funktionierende Verwaltung gibt es dort nicht mehr.

Kommentar von WetWilly ,

Das ist ja ein wirklich putziges Argument... schon mal darüber nachgedacht, dass gerade solches Verhalten von Behörden in den Heimatländern von Asylsuchenden ein Grund ist, den Menschen Asyl zu gewähren?

Antwort
von pilot350, 101

Die Frage ist berechtigt. Mit dem Hit des Jahres "Ihr Kinderlein kommet" gesungen von Angela Merkel, dem Aufruf nach Deutschland zu kommen wurde ein Exodus ausgelöst. Aus Syrien, einem Land, das nach 6jährigem Krieg in einem Zustand ist wie Deutschland vor der Industrialisierung und die Menschen nichts mehr haben als ihr eigenes Leben, wollen diese Menschen nur noch eins retten, ihr eigenes Leben. Vor der Veröffentlichung dieses Hits der Frau Merkel hätte die Sängerin vorher mit den beteiligten Ländern die Art und Weise planen sollen wie mit dem Exodus umgegangen werden soll und welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden müssen damit es nicht dazu kommt, dass jeder  potentielle Terrorist seine Pass wegwerfen kann, sich irgendeine Identität gibt, und sich damit in Deutschland registrieren lässt. Alle Antworten zu Deiner Frage sind berechtigt und zeigen die Befürchtungen und Ängste der Bevölkerung wieder. Leider neigen viele dazu wenn in einer Meinung seine Ängste in dieser Beziehung äußert diese Personen in die rechte Ecke zu stellen und zu stigmatisieren. Nein es sind durchaus keine rechten Potentaten. Es sind Menschen die weit denken, offenbar viel weiter als die Hitsängerin Angela Merkel und ihrem Fanblock auf der Regierungsbank.

Antwort
von tryanswer, 108

Du solltest noch einmal den Unterschied zwischen Einwanderung und Einreise nachschlagen. Auch von "unbegrenzt" kann wohl kaum die Rede sein. Deine Fragen wären durchaus bemerkenswert würdest du sie nicht mit solch wirren Behauptungen vermischen.

Antwort
von WetWilly, 92

Du solltest Dich mal mit unserem Grungesetz beschäftigen. Asylrecht ist ein Grundrecht und unabhängig von Nationalität und Herkunft.

Außerdem solltest Du den Unterschied zwischen Einreise, Einwanderung und Asyl verstehen.

Ich bin sicherlich kein Gutmensch, aber wir sollten nicht vergessen, dass auch wir für einen erheblichen Teil der Fluchtgründe der Menschen aus Afrika, Syrien usw. mit zu verantworten haben.

Wenn nicht wir helfen, wer dann?

Antwort
von ghasib, 102

Weil das zugelassen ja sogar noch gefördert wird. Die Frage solltest du mal Frau Merkel und Konsorten stellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community