Frage von Roschi 22.06.2010

Warum dürfen Moslems kein Schwein essen?

  • Antwort von Sesiolify 22.06.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Muslime essen kein Schweinefleisch, weil Gott es durch den Koran verboten hat. Zwar gibt es immer wieder Versuche, das Verbot des Schweinefleisches auch durch medizinische oder hygienische Gründe zu belegen, aber letztendlich gibt das ausdrückliche Verbot durch den Koran den Ausschlag.

    Im Koran [5, 3] heißt es: "Verboten ist euch das Verendete sowie Blut und Schweinefleisch."

    Als Muslime unterwerfen wir uns dem Willen Gottes. In fast allen Fällen kann der menschliche Verstand diesen Willen rational begründen. In den wenigen anderen Fällen vertrauen wir auf die Weisheit und Allwissenheit Gottes.

    Quelle: Cosmiq.de

  • Antwort von Anamurlu 22.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    5:3 Verboten ist euch das von selbst Verendete sowie Blut und Hinzir-Fleisch und das, worüber ein anderer Name angerufen ward als Allahs; das Erdrosselte; das zu Tode Geschlagene; das zu Tode Gestürzte oder Gestoßene und das, was reißende Tiere angefressen haben, außer dem, was ihr geschlachtet habt; und das, was auf einem Altar (als Götzenopfer) geschlachtet worden ist....

    Das Wort Hinzir wird meist als Schwein übersetzt. Aber nach meiner Meinung macht es überhaupt kein Sinn nur ein Tier als nicht essbar zu deklarieren...

    Im Quran ist alles von verschiedenen Sichtweisen erklärt worden, so auch beim Essenteschnichem...

    5:4 Sie fragen dich, was ihnen erlaubt sei. Sprich: "Alle guten Dinge sind euch erlaubt; und was ihr Tiere und Raubvögel gelehrt habt.....

    In dem Vers ist die Rede das alles Gute erlaubt ist...

    Ich denke mal dass das Wort Hinzr im Ursprünglichen Unrein/Unsauber/Schlecht oder so eine ähnliche Bedeutung hatte und mit der Zeit die Bedeutung Schwein erhalten hat...

    Also ist nicht nur das Schweine Fleisch verboten sondern alles Unreine Fleisch. Natürlich kann auch Schweinefleisch unrein sein genauso wie auch Hünerfleisch, wenn das Tier die Vogelgrippe hatte, unrein ist, oder Rinder mit BSE....

    Aber lieber gar kein Fleisch essen :)

  • Antwort von Silmoo 22.06.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Interessante Antworten von GF -User über Google gefunden im Link : Warum dürfen Moslems kein Schweinefleisch essen?

  • Antwort von Genusssucht 28.09.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Zur Ergänzung:

    Im Alten Testament wird geboten, lediglich Tiere zu verzehren, die sowohl Paarhufer als auch Widerkäuer sind. Dazu gehört z.B. das Rind, das Schwein aber nicht, da kein Widerkäuer. Das ist die exakte Begründung. Von Dreck ist da nicht die Rede. Die Kriterien sind, wie unten beschrieben, recht abstrus, aber andere beschrieben bereits, wieso sie trotzdem befolgt werden. Befolgung des Willens Gottes, Gottvertrauen. Irrationalität der religiösen Gesetze ist sicherlich auch als eine Art "Vertrauensprobe" zu interpretieren.

    Diese Begründung leite ich aus den jüdischen Speisegesetzen ab (sie nennen sich Kaschrut, bei Interesse Google), die logischerweise auch der Ursprung muslimischer Speisegesetze sind, da das eine auf dem anderen basiert. Vielleicht gab's im Koran auch noch eine Art "Update" dazu, aber ... so viel zum Ursprung.

  • Antwort von jerome4802 22.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    im koran ist es auch strikt verboten alkohol zu trinken drogen zu nehmen oder zu rauchen.trotzdem machen es viele und essen trotzdem kein schwein.ist nicht anders wie bei allen religionen.viele legen sie halt so aus wie sie wollen. das schwein gilt als dreckiges tier.

  • Antwort von Zagdil 22.06.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gilt halt als unreines Fleisch

    Du fragst dich doch auch nicht, warum man bei uns keine Hunde und Meerschweinchen isst

  • Antwort von LunaLovegood 09.01.2012

    Unser Herr hat eindeutig verboten, Schweinefleisch zu essen. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):

    "Sag: Ich finde in dem, was mir offenbart worden ist, nichts,das für den Essenden zu essen verboten wäre, außer es ist Verendetes oder ausgeflossenes Blut oder Schweinefleisch – denn das ist ein Greuel – oder ein Frevel, worüber ein anderer (Name) als Allah(s) angerufen worden ist. Wer sich aber in einer Zwangslage befindet, ohne zu begehren oder das Maß zu überschreiten, - so ist dein Herr Allvergebend und Barmherzig." Sure 6 : 145

    Von der Gnade Allâhs und Seiner Güte zu uns hat Er uns nur erlaubt, alle guten Dinge zu essen, und Er hat uns nichts als diejenigen Dinge verboten, die unrein sind. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):

    ".... Er (der Prophet Mohammed) gebietet ihnen das Rechte und verbietet ihnen das Verwerfliche, er erlaubt ihnen die guten Dinge und Verbietet ihnen die schlechten ........ " Sure 7 : 157

    Wir zweifeln nicht einen Moment daran, dass das Schwein ein schmutziges und dreckiges Tier ist, und dass der Verzehr dessen für einen Menschen schädlich ist. Außerdem ernährt es sich von Schmutz und Dreck, und dies ist etwas, was für diejenigen von gesunder Natur, die sich weigern, es zu berühren, abstoßend ist, weil der Verzehr dessen entweder eine Ursache oder ein Zeichen für die Merkwürdigkeit einer Person ist.

    Zweitens: (die Auswirkungen des Schweinfleisches):

    Bezüglich des physischen Schadens, der durch das Essen von Schweinefleisch verursacht wird, hat die moderne Wissenschaft mehrere Dinge bewiesen, wie folgende:

    Schweinefleisch wird als eine der Arten des Fleisches betrachtet, die den größten Teil an Cholesterin enthalten, von dem eine Erhöhung im Blutstrom zu einer höheren Wahrscheinlichkeit von verstopften Arterien führt. Die Fettsäuren im Schweinefleisch sind außerdem in einer ungewöhnlichen Anordnung im Vergleich zu den Fettsäuren in anderen Sorten der Nahrung, wodurch sie vom Körper leichter aufgenommen werden und somit den Cholesterinspiegel erhöhen. Schweinefleisch und Schweinefett tragen zur Ausbreitung von Dickdarm-, Mastdarm-, Prostata- und Blutkrebs bei. Schweinefleisch und Schweinefett tragen zu Fettleibigkeit und den damit verbundenen Krankheiten bei, die schwierig zu behandeln sind. Der Verzehr von Schweinefleisch führt zu Krätze, Allergien und Magengeschwüren. Der Verzehr von Schweinefleisch verursacht Lungeninfektionen, die auf Bandwürmer, Lungenwürmer und mikrobische Infektionen der Lungenzurückzuführen sind.

  • Antwort von LunaLovegood 09.01.2012

    Weil Schwein für den Menschen hochtoxisch, also hochgiftig ist. Das hat vielerlei Gründe: Schweinefleisch hat einen sehr hohen Fettgehalt. Selbst sogenanntes mageres Schweinefleisch enthält noch grosse Mengen Fett, da dieses im Gegensatz zu anderen Fleischsorten (zB Schaf oder Rind) auch intrazellulär angereichert wird. Schweinefleisch hat einen hohen Cholesteringehalt. Schweinefleisch enthält ein Eiweiss, das aufgrund seiner Struktur eine hohe Verwesungsrate hat. Es geht sehr schnell in Fäulnis über. Die dabei entstehenden Fäulnisprodukte belasten Darm, Lymphe, Blut und Ausscheidungsorgane erheblich. Die Eiweissstruktur des Schweinefleisches ist derjenigen des menschlichen Fleisches ähnlich. Dadurch wird es bei der Verdauung vom Abwehrsystem nicht als Fremdkörper erkannt, sondern kann leicht durch die Darmwand ins Lymphsystem und ins Blut gelangen, mitsamt seinen Eiweissfäulnisprodukten und Toxinen. Schweinefleisch hat eine negative Wirkung auf das Bindegewebe (Aufquellen infolge schwefelhaltiger Verbindungen). Schleimsubstanzen des Schweinefleisches werden in Sehnen, Bändern und Knorpeln eingelagert. Dadurch entstehen typische Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis, Arthrose, Bandscheibenschäden. Schweinefleisch enthält eine hohe Histaminkonzentration, die höchste der Schlachttiere. Histamin ist jedoch der stärkste Auslöser allergischer Reaktionen. Es unterstützt auch entzündliche Prozesse wie Abszesse, Furunkel, Darmentzündungen, Venenentzündungen aber auch entzündliche Hauterkrankungen wie Ekzeme. Ein mit Schweinefleisch ernährter Körper ist weniger stressbelastbar und neigt deswegen eher zu Magengeschwüren und zum Herzinfarkt. Die Gifte des Schweinefleisches stören Nervenfunktionen und damit alle anderen Funktionen des Organismus. Insgesamt ist das Schwein in der Massentierhaltung ein krankes, verseuchtes Tier. Das ist bei den sogenannten Bio-Schweinen nicht wesentlich anders.

  • Antwort von unbekannt1988 16.01.2011

    Ich sehe dass der Beitrag älter ist aber dass hat was mit logischen Denken zu tun .

    Was ich damit sagen will in welcher Religion ist denn bitte schön Kannibalismus erlaubt

  • Antwort von AllStar2010 24.12.2010

    @schwarzbear

    So kenne ich es auch! P.S : Ich bin Muslime ! esse aber kein schweine fleich ! aber ich habe auch schon OFt gehröt ! : Unser Prophet hat in diesem Zeitraum dn leute´n verboten schweinefleich zu essen weil damals hatten die Scweine eine seuche von dem die leute stárben! ..... Aber ob es stimmt weis ich nicht ! .. ? :S

  • Antwort von AllStar2010 24.12.2010

    @schwarzbear

    So kenne ich es auch! P.S : Ich bin Muslime ! esse aber kein schweine fleich ! aber ich habe auch schon OFt gehröt ! : Unser Prophet hat in diesem Zeitraum dn leute´n verboten schweinefleich zu essen weil damals hatten die Scweine eine seuche von dem die leute stárben! ..... Aber ob es stimmt weis ich nicht ! .. ? :S

  • Antwort von mineralixx 16.12.2010

    Das haben sie aus dem Judentum übernommen (wie z.B. auch die Beschneidung), da die jüd. Religion älter ist und im vorderen Orient weite Verbreitung hatte, als Mohammed lebte.

  • Antwort von sockenfalter 30.10.2010

    manche moslems nennnen sich auch nur 'moslems'sind aber keine

  • Antwort von sandburgGbg 30.06.2010

    Die häufig gebrachten Argumente a la "Schweine sind dreckig", "gesundheitlich besser" usw. sind nicht der wirkliche Grund. All diese Argumente, wären aufgrund der Technologie und Wissenschaft leicht zu widerlegen oder zu regulieren. Eine Argumentation des Islams ist basierend auf dem Gedanken, dass man Allahs Willen nicht in Frage stellt. Er erlaube, welche von seinen Geschöpfen gegessen und getötet werden dürfen und auf welche Art dies zu geschehen habe.

    Moslime glauben, dass Allah nicht Dinge verbietet weil sie schlecht sind, sondern erst dadurch, dass er sie verbietet werden sie schlecht. Wäre es andersherum, so unterläge er selbst Maßstäben. Da er- wie sie denken- allmächtig ist, obliegt ihm die Entscheidung.

    Ein weiterer Beleg hierfür ist, dass es einem Moslem zum Beispiel erlaubt ist Schweinefleisch zu essen, wenn dies die einzige Möglichkeit ist ihn am leben zu halten. Hier gestattet Allah den Konsum, was wiederum ein Zeichen dafür ist, dass es seiner Entscheidung obliegt und nicht an einem grundsätzlichen "Schlechtsein" von Schweinefleisch.

  • Antwort von jobul 22.06.2010

    Ihr sollt keine Steine essen. 3.Buch Jobul ,überGenüsse.

  • Antwort von Wolfgang1160 22.06.2010

    Es steht in dem Koran so, auch Juden essen sie nicht. Das Schwein wie auch die Hunde ist ein unreines Tier. Das zu erörtern bedarf viel Zeit hier ein wichtiger Link http://de.wikipedia.org/wiki/Tiereinder_Bibel

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!