Warum dürfen die Russen die doppelte Bürgerschaft und die Türken nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir hier bitte nicht blind glauben sondern nochmal bestätigen lassen/woanders informieren aber:

Soweit ich weiß muss man sich hier in Deutschland für eine Bürgerschaft entscheiden. Also laut Deutschland kannst du nur Türkisch/Russisch/Italienisch/Spanisch/...  oder nur Deutsch sein.

Wenn das andere Land allerdings eine doppelte Staatsbürgerschaft anerkennt kannst du sozusagen "in deren Augen" trotzbem beide Staatsbürgerschaften behalten. Ich selbst habe einen Deutschen Perso und habe auch die deutsche Staatsbürgerschaft. In Italien allerdings bin ich trotzdem noch Italiener (und eben deutscher).

Somit ist in Deutschland nur mein deutscher Perso gültig, aber in Italien kann ich sowohl mein deutschen, als auch mein italienischen Ausweis vorzeigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
30.03.2016, 19:48

Nicht ganz richtig. Nach § 12 Absatz 2 StAG muss die zweite Staatsangehörigkeit dann nicht abgelegt werden, wenn es die Staatsangehörigkeit eines EU-Staats oder der Schweiz ist. Das ist dann auch bei dir der Grund dafür, dass du zwei Staatsangehörigkeiten hast,

http://www.gesetze-im-internet.de/rustag/__12.html

0

Russen nicht. Nur Russlanddeutsche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil es russlanddeutsche gibt, das gebiet der vorfahren war früher mal deutschland und ist im krieg verloren gegangen

das gleiche gibts bei der türkei nicht --- deutsche hatten nie gebiete im osmanischen reich


aber Türkei war mal wesentlich freundlicher zu Deutschland und es war dann von der Politik sogar möglich -- ich denke 1980er und anfangs 1990er Jahre

Erdogan ist nicht freundlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mvgis02
30.03.2016, 14:05

Aber die Türken fast in Deutschland :D

0
Kommentar von PatrickLassan
30.03.2016, 19:51

das gebiet der vorfahren war früher mal deutschland und ist im krieg verloren gegangen

Das kann man so nicht sagen. Das Gebiet, aus dem die Russlanddeutschen kommen, war nie deutsch, sondern immer schon russisch.

Die Vorfahren der sogenannten Russlanddeutschen sind bereits im 18. Jahrhundert ausgewandert. 

0

Was möchtest Du wissen?