warum dominantseptakkord in kadenz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du findest ihn als Akkord (Vierklang) auf der 5. Stufe, stapel mal 3 Terzen über G in C-Dur:

G H D F

Warum kannst du ihn gegen die "normale" Dominante (gemeint G-Dur Dreiklang[?]) ersetzen? 

Die Verbindung V-I (Dominante - Tonika) in C wäre G - C. Die Dreiklänge bestehen aus C E G [C-Dur] und G H D [G-Dur]. Wichtig dabei ist das H vom G-Dur, das zu C-Dur die Leittonfunktion einnimmt: Das H (Terz vom G) drängt zur Auflösung nach C (Grundton vom C). Stapelt man jetzt noch eine Terz auf den G-Dur Dreiklang, erhalten wir den Dominantseptakkord G7 (G H D F). Das hinzugekommene F hat ebenfalls eine Leittonfunktion, löst sich aber in die Terz der Tonika auf, also in C-Dur: F zu E. 

Der Akkordwechsel V7-I beinhaltet also zwei Halbtonschritte in einem einzigen Akkordwechsel und verstärkt damit (die Dur-Tonleiter beinhaltet ja ebenfalls nur zwei Halbtonschritte) das Wirken der I als Tonika.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn deiner Meinung nach der Vierklang der 5. Stufe?

(Wobei der Begriff "Dominantseptakkord" nicht der Stufentheorie sondern der Funktionstherie entstammt, da er eine Funktion beschreibt mit allen dazugehörigen Konventionen für dessen Auflösung.)

Ganz grundsätzlich solltest du dir allerdings bewusst machen, dass die verschiedenen Harmonielehren keine Gesetzesbücher sind, sondern versuchen, zu beschreiben, was funktioniert. 

Letztlich darf man als Komponist tun, was immer man will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein dominant sept akkord bildet sich aus einem dreiklang plus kleine Septe und klingt am schönsten (klassischsten) auf der 5 Stufe welche dann aufgelöst wird auf die 1 Stufe. ich hoffe ich konnte dir helfen.. sonst einfach kommentieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung