Frage von slolu, 189

Warum diese Verschwörungstheorien überall?

In letzter Zeit besonders im Internet auffällig: Die Medien werden als linksgerichtete Mediendiktatur tituliert, woher kommt das?

Antwort
von OlliBjoern, 18

Also es scheint schon so zu sein, dass viele Journalisten von sich aus eine Positionierung im Bereich eher "mittig bis links" haben. Woran das nun liegt, darüber kann man geteilter Auffassung sein. Es gibt aber auch den Focus, und z.B. den Herrn Klonovsky, oder den Herrn Broder. Die könnte man als "Gegengewichte" angeben, wenngleich natürlich nicht ohne Bauchschmerzen.

Folgender Gedanke ist mir gekommen: beim Thema "Frauenquote" sagen ja viele (gerade aus dem eher "mittig bis rechts" Lager), naja, es macht ja nichts, wenn es keine Quote gibt, und wenn es halt mehr Männer sind, sind die halt deswegen dort, weil sie besser qualifiziert sind.

Dann könnte ich auch (ganz frech) fragen: könnte das Obige nicht daran liegen, dass man nicht genug qualifizierte Journalisten aus dem "mittig bis rechts" Bereich findet? Oder sollen wir eine Quote einführen, um die politisch gleichmäßige Besetzung zu fördern?

Antwort
von ngdplogistik, 49

Wir stehen zwei Jahre vor der Bundestagswahl und andere Parteien legen in den Landtagswahlen, wie auch auf kommunaler Ebene zu. Manche Parteien, die vor der Flüchtlingswelle kaum nennenswerte Prozente erreichten und in sich zerstritten sind, sind im Kommen.

Darauf folgende Reaktionen, die bedauerlicherweise durch die Medien hervorgerufen worden sind und werden, zum Teil aus Sensationslust, können kaum mehr richtig eingeschätzt werden.

Das Volk wähnt sich in der Defensive, so dass unkalkulierbare Entscheidungen über diese getroffen werden, was die grossen Parteien etwas ins Wanken gebracht. Sie reagieren mehr wahlstrategisch - oder taktisch, dies meine Meinung, was faktisch unklug sein dürfte. Hinzu kommt, dass Griechenland wieder Gelder erhalten soll, obendrein viele Leute der Auffassung zu sein scheinen, dass die Migranten den Sozialstaat unterlaufen und für die "Deutschen" , auch wenn andere, nämlich wirtschaftliche Gründe maßgeblich sind, ihre Arbeitsplätze in Gefahr wähnen.

Hier setzt dann mehr Wut dem König die Krone auf. Auch sind Parteiprogramme interpretiert worden, die eindeutige rechte Tendenzen hervorheben. Das Ausland ist diesbezüglich ebenfalls mit solcherlei Parteien auf Kriegsfuß, da dieses der Auffassung ist, Deutschland lässt das dritte Reich wieder auferstehen.

Diesem zu begegnen, werden, obwohl wenn ich manche politischen Veränderungen des nahen und fernen Auslandes betrachte, sind die Befürchtungen kaum alle in den Wind zu schreiben, 

sogenannte, von wem auch immer, Verschwörungstheorien entwickelt.

Sieht man allerdings die 

weltwirtschaftliche Gesamtsituation, macht diese mir langsam aber sicher "Kopfzerbrechen", ähnlich denen, die die Parteiprogramm interpretieren.

Immer mehr Geld wird gedruckt, immer mehr Teilzeitjobs oder 450€  - Jobs füllen die Statistik mit Arbeiterzahlen.

Immer mehr Aufregung wegen den Renten. Immer weniger Investitionen, weil auch immer weniger Kredite.

Das Zinsniveau wird künstlich unten gehalten und der Sparer bekommt kaum noch Zinsen. Immer mehr Insolvenzen und immer mehr und höhere Überziehungskredite mit immer höheren Zinsen. Wir leben auf grossem Fuss, weil dieses alles möglich gemacht wird und wir den Überblick verlieren. 

Das Haus gehört faktisch der Bank, das Auto meist auch usw.und unsere Kinder bezahlen, weil auch bereits der Bank gehörend, die Rechnung, vielleicht wieder mit ihrem Leben, damit es in der Welt wieder aufwärts gehen kann.

Alles was hier steht, ist in Utopia geschrieben, und gehört zur angesagten Verschwörungstheorie, oder? 

Liebe Grüße

Antwort
von scorch, 86

Um es kurz zu machen: Dumme Menschen schmollen weil ihre unrealistischen, kurzsichtigen, populistischen, borderline-rassisstischen Ansichten von keinem seriösen Berichterstatter und keinem politisch gebildeten Menschen ernst genommen werden. Der Grund dafür muss sein, dass die Medien sich gegen sie verschworen haben weil sie sich im unbedingten recht sehen und nie einsehen könnten das ihre Agenda purer Schwachsinn ist.

Antwort
von willom, 45

Die offenkundige linkslastigkeit etlicher deutscher Printmedien hat nix mit angeblichen " Verschwörungstheorien "  zu tun, sondern ist eine ziemlich leicht durch jederman überprüfbare Tatsache.

Es gibt sogar schon seit geraumer Zeit Erhebungen unter deutschen Journalisten, in der die ihren mehrheitlichen Hang zu vorwiegend linksgrünen  Positionen ganz offen zugeben.

Das wäre im Prinzip soweit noch kein Problem, wenn diese Journalisten denn ihren Job so machen würden, wie man es von unabhängigen Medien erwartet.

Dazu gehört zum Beispiel, daß man Meldungen und Meinungen strikt voneinander trennt. Selbstverständlich darf ein Journalist auch eine ganz private Meinung zu einem bestimmten Thema haben, er muß sie allerdings deutlich als solche kennzeichnen sobald er sie publiziert.

Wer als Journalist seine persönliche...., von seinem privaten politischen Weltbild gelenkte Meinung allerdings als grundsätzlichen Maßstab für Nachrichten benutzt, der manipuliert.

Dabei beschränken sich die derzeitigen Manipulationen aber nicht nur darauf, Berichte über bestimmte Ereignisse so zurechtzubiegen, daß sie der persönlichen Weltanschauung diverser Journalisten entsprechen, sondern es wird auch reichlich unbequemes einfach weggelassen...., oder bestimmte Themen werden entgegen ihrem eigentlich gesellschaftlichen geringen Stellenwert völlig überbetont.

Es gibt inzwischen reichlich Blogs, die sich intensiv und sachlich mit der offenkundigen ideologischen Schieflage der deutschen Printmedien auseinandersetzen.....: oft genug übrigens selbst von Journalisten betrieben.

Und oh Wunder......: dort kann man sich mit den ideologischen Geisterfahrern innerhalb der deutschen Journalie auseinandersetzen, ganz ohne jeden andersdenkenden in jedem zweiten Satz mindestens einmal als " dumm " titulieren zu müssen.

Antwort
von Felidae99, 67

Viele Menschen meinen, dass die Medien einseitige/regierungstreue Berichte erstatten.

Sie erkennen das z.B. in Nachrichten über Russland, Ukraine, der Flüchtlingskrise, Straftaten von Ausländern, wo aus einem "Mohamed" schnell mal ein "Manfred" gemacht wird, usw.

Deutliche Anzeichen dafür, dass es nicht nur eine Theorie ist sondern durchaus, durch Weglassen/Verdrehungen von Tatsachen, zu einer Manipulation kommt, kann man u.a. an der Berichterstattung über die Silvesternacht in Köln erkennen, bei der es ja, sage und schreibe, 3 Tage dauerte, bis die Vorfälle ans Licht kamen.

Ob man das mit einer Verschwörung gleichsetzten sollte, weiß ich nicht, dazu Fallen mir eher andere Sachen ein.

Antwort
von Digarl, 123

Denk mal nach .... könnte doch eventuell etwas mit der momentanen politischen Situation zutun haben.

Antwort
von barfussjim, 36

Von rechts Außen betrachtet ist nun mal fast alles Andere ganz weit links.

Antwort
von BertRollmops, 66

Du musst Deine Frage genauer stellen. Dann erschließt sich Dir auch der Zusammenhang besser. Die Medien sind eine Mediendiktatur? 

Rechte Strömungen, genau unsere AfD Wutbürger, sehen sich eben ausgebootet von der Regierung. Und finden ihre Meinung nicht genug abgebildet in den öffentlich-rechtlichen. Die wagen es sogar, rechtes Geschwafel als rechtes Geschwafel darzustellen. Das geht nicht! Lügenpresse!

Antwort
von Tiegermann, 33

Verschwörungstheorien geben einfach Antworten auf komplizierte Fragen. Nur eben die falschen Antworten. Nahezu alles davon ist Bullshit.

Wenn du was Gutes dazu lesen willst: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-28530325.html

Aus einer Tatsache (nicht immer erichten alle Medien meinungsfrei und neutral), wird dann das zu: Die medien werden von den Amis gesteuert. Oder aus "mir geht es immer schlechter" sind Chemtrails ne super Ausrede, keinen Sport zu machen. Etc.

Antwort
von nordlyset, 94

Verschwörungstheorien sind zu fast 100% das Produkt verbitterter Menschen ohne nennenswerte Bildung, die das eigene Versagen auf andere übertragen und überall nur negatives und böswillige Absichten sehen und unterstellen. Auch Neid spielt hier meist eine Rolle.

Kommentar von Digarl ,

Im Prinzip stimme ich dir zu. Doch das verbitterte und versagen muss nichts mit dem Grad der Bildung zutun haben. 

Schau dir mal Dr. Axel Stoll an.... was der alles so sagte ... er ist schon der König der Deutschen Verschwörungstheoretiker.

Kommentar von nordlyset ,

Naja, zumindest die, die so auf Facebook unterwegs sind mit ihren Märchen, gehören offensichtlich alle den unteren Bildungsschichten an...

Kommentar von Digarl ,

Achso, ich meinte jetzt welche die sowas "proffesionell" betreiben. Dr. Stoll hat über seine Theorien Bücher geschrieben.

Er glaubt das die Welt hohl ist und das 4000 Km unter uns andere Lebewesen existieren. Ebenso glaubt er das die Menschheit von unterschiedlichen Sternsystemen kommt und die "Arier" vom Aldebaran....... laut ihm ist die Erde ein intergalaktisches Gefängnis, auch Strafplanet genannt...

Das war nur wenig von seinen Theorien, also der .. naja. Doktor Titel übrigens noch in Physik.

Kommentar von slolu ,

Tatsächlich? :s

Kommentar von Digarl ,

Ja, google doch nach ihm. Der Mann war übrigens Alkoholiker. Er zählt offiziell zu den rechtsextremen Verschwörungstheoretikern. 

Das ist aber mehr Comedy als alles andere (hier ein Best of, dann siehst du was das für ein schräger Vogel war):

https://www.youtube.com/watch?v=NYiZR6-_37I

Aber um ehrlich zu sein tut er mir leid, er macht einen sehr traurigen Eindruck auf mich. Naja, jetzt ist er sowieso tot. 

Kommentar von Felidae99 ,

Nur nebenbei: Er ist tot.

Kommentar von Digarl ,

Probleme?

Ich zitiere mich selbst:

Aber um ehrlich zu sein tut er mir leid, er macht einen sehr traurigen Eindruck auf mich. Naja, jetzt ist er sowieso tot. 

Antwort
von google1234, 74

Wenn man alles als "Lügenpresse" betitelt, sagt das ja schon automatisch aus, dass man leicht zurückgeblieben ist. Und das trifft auf die momentan ziemlich rechts eingestellte Bevölkerung zu.

Kommentar von Digarl ,

Weshalb sagt es automatisch aus das man zurückgeblieben ist? Nicht das ich mit der rechten Seite sympathisiere ... doch was hat Lügenpresse zu rufen mit zurückgeblieben zutun?

Antwort
von Whispywhisp6, 80

Verschwörung ist wie Glaube und entsteht mit der Unwissenheit.

Kommentar von slolu ,

Dh, ich wundere mich gerade, wer bei dieser auf den Punkt gebrachten Antwort einen Daumen runter geben kann ;)

Kommentar von Whispywhisp6 ,

Jemand mit Unwissenheit, der die Wahrheit nicht akzeptieren kann :D

Kommentar von slolu ,

Enttarnt :D

Antwort
von Luteovirus, 21

Der goldene Aluhut ist ein Blog, der Verschwörungstheorien entlarvt - auf lustige Art und Weise:

http://blog.dergoldenealuhut.de/

Antwort
von voayager, 28

Nun, die Rechten sind im Vormarsch, zu ihnen gehören Verschwörungstheorien.

Kommentar von willom ,

Nun......, eine der zur Zeit mit Abstand beliebtesten Verschwörungstheorien ist interessanterweise die, das  überall irgendwelche " Rechte " lauern und somit das vierte Reich quasi vor der Tür steht.

Kommentar von voayager ,

mag sein, ändert aber nix an meiner Aussage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten