Warum die Annahme das mit einem Austausch von einer Person(en) das Problem in der Flüchtlingsfrage gelöst ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Weil Komplexität nervt. Und wenn man Probleme personalisiert, d.h. sich einredet, das ganze Problem hinge an einer Person, dann macht das die Dinge einfacher.

Und jetzt reden sich die, die die Komplexität der Flüchtlingskrise nicht akzeptieren wollen, eben ein, alles wäre Merkels Schuld und wenn Merkel weg wäre, dann wären alle Probleme gelöst. Damit müssen sie sich weder mit der Komplexität der Situation auseinandersetzen, noch damit, dass es keine einfachen Lösungen gibt.

Was dieses Verhalten über die Intelligenz dieser Leute aussagt, sei einmal dahingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Frau Merkel war viele Jahre eine gute Wahl für unser Land.

Mal abgesehen davon, dass du offenbar Halluzinationen hast, hast du in einigen Punkten recht. Merkel ist nicht die alleinige Verantworliche aber sie hat viel zu lange einfach gar nichts gemacht. Nicht mal schlechte Entscheidungen hat sie getroffen, sie hat einfach gemäß Kohlscher Tradition die Finger in die Ohren gesteckt und die Augen geschlossen.

Ich schäme mich schon fast, es zu sagen, aber sie und ihre Minister (die übrigens auch keine Initiative ergriffen haben) hätten auf Horst Seehofer hören müssen. Seine Forderung nach einer Obergrenze ist völlig gerechtfertigt. Leider ist es jetzt schon zu spät, der Schaden ist angerichtet. 

Es geht hierbei nicht darum, dass jemand die Situation zu seinem Vorteil ausgenutzt hätte, jedenfalls nicht finanziell. Das Geld hat sich keiner einfach in die Tasche gesteckt, es ist schlicht und einfach nicht da und das ist ja wohl ein klares Zeichen dafür, dass man niemals so viele Flüchtlinge ins Land hätte lassen dürfen. Wie lange schrammen die Bundesländer denn schon regelmäßig am Bankrott vorbei? Das war schon vor der Flüchtlingskrise bekannt und trotzdem hielt allen voran die Bundesregierung es für eine gute Idee, aktiv für Einwanderung zu werben. Wir habe ja angeblich Fachkräftemangel. Wer den Menschen diese Werbung übersetzt hat, ist doch irrelevant. Das wäre ja "shooting the messenger". Die Tatsache, dass Deutschland keine roten Zahlen mehr macht heißt nicht, dass Geld für irgendwas zur Verfügung steht. Schau dir doch mal den Zustand unserer Infrastruktur an, oder das kaputte Bildungssystem mit den genau so kaputten Schulen. Deutschland wird als Standort immer unattraktiver.

Die Flüchtlinge sind dabei nur eine zusätzliche finanzielle Belastung, die wir einfach nicht bewältigen können. Jedenfalls nicht auf lange Sicht. Das ist nicht deren Schuld aber wir können nicht jedem helfen, dem Unrecht getan wird. Besonders dann nicht, wenn das im eigenen Land schon viel zu oft passiert. Wir sind nicht in der Pflicht, uns für andere kaputt zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
18.01.2016, 16:39

Halluzinationen verstehe ich als etwas Gutes aus der Not heraus. Überhaupt ganz beeindruckende Einlassung auf die Frage, sie hat politisches Format. fG

0

Das ist nett, dass Du hier um Verständnis werben möchtest, aber die Politik der letzten Jahre, um nicht zu sagen Jahrzehnte, hat ja nicht nur in Sachen Flüchtlingen versagt.

Das Flüchtlingsdilemma  ist da nur der i-Punkt.

Mit dem Flüchtlingsproblem wurde lediglich dokumentiert, dass weder internationale, europäische und deutsche Gesetze oder Abkommen für unsere Politelite eine Rolle spielt. Mit Emotionen und viel Bauchgefühl hat sich die Bundeskanzlerin über jegliches Recht hinweggesetzt, was zudem von den etablierten Parteien auch noch getragen wurde. 

Diese Missachtung von Rechten ist besorgniserregend, und bedarf einer Handlung.

Ich bin sowieso der Meinung, dass ähnlich wie in Amerika, ein Amt nur für zwei Wahlperioden ausgeübt werden sollte. Ich persönlich habe bei unseren letzten langjährigen Amtsträgern über die Dauer der Amtszeit eine zunehmende Machtbesoffenheit für mich festgestellt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennister
17.01.2016, 16:26

dass weder internationale, europäische und deutsche Gesetze oder Abkommen für unsere Politelite eine Rolle spielt

Gähn. Wieder das Geraune vom Rechtsbruch. Was darf es denn diesmal sein? Vielleicht das ausgesetzte Dubin-Abkommen? Oder das GG, das lediglich festlegt, wer auf jeden Fall Asyl bekommen muss? 

3

ich mag zwar frau merkel, aber zum teil sitzt sie meiner meinung nach manche dinge erstmal aus oder analysiert zu lange die lage, bevor sie sich äussert. auch habe ich das gefühl, das sie zu sehr an den offenen grenzen festgehalten hat.

grundsätzlich scheinen die abgeordneten sehr viel zeit zu haben, wenn man sieht, wieviel interviews und statements sie abgeben.

 man sehe nur mal an, was da alles im fernsehen zu sehen war.

keiner geht aber darauf ein, was die polizeigewerkschaft seit jahren fordert, nämlich mehr personal. das es daran fehlt, weiss jeder.

wie es in anderen europäischen ländern aussieht, weiss man nicht. evtl. werden dort von flüchtlingen auch die politiker gefeiert, wenn sie diese besuchen.

gegen die errichteten zäune habe ich etwas, weil sie das problem nicht verändern.

aber es gitb ja shcon etliche flüchtlinge, die merken, das es heir zwar frieden gibt, aber es nicht das paradies ist und sie durch die grosse flüchtingszahlen geringe chancen haben hier geld zu verdienen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wollte die strikte Einhaltug der bestehenden Gesetze?

Nein, sie hat sich über zahlreiche europäische Gesetze hinweg gesetzt.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bundeskanzler bestimmt die Tagespolitik und damit ich die Marschrichtung der Regierung. Wenn man diese Person austauscht erhofft man sich eine Änderung im Umgang mit der Zuwanderungspolitik. Dies wäre in der Tat unbedingt nötig. Die Partei müsste im übrigen auch gewechselt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Imperator12
17.01.2016, 12:26

Die einzige Partei, die was machen würden, ist die NPD.

1
Kommentar von Ruehrstab
17.01.2016, 16:58

"Die Partei müsste im übrigen auch gewechselt werden."

Warum wechselst du eigentlich nicht gleich die Deutschen schlechthin aus?

2

Was möchtest Du wissen?