Warum denkt ihr, schicken die USA den Prediger Fetullah Gülen (mutmaßlicher Putschleiter) nicht in die Türkei?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Fetullah Gülen hat eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung in den USA. Alles weitere läßt sich vermutlich aus einem bilateralen Abkommen zwischen den USA und der Türkei entnehmen - wenn es ein solches Auslieferungsabkommen überhaupt gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis jetzt wurde seitens der USA keine Entscheidung getroffen. Die Bearbeitung eines Auslieferungsantrags kann einige Jahre dauern. Irgendwann wird eine US-Behörde eine Entscheidung treffen. Dann kann man gegenenenfalls  darüber diskutieren, ob die Entscheidung richtig oder falsch war.

Wenn du englisch kannst, dann kannst du hier nachlesen, wie so etwas normalerweise läuft: http://www.voanews.com/a/us-unlikely-to-speed-up-gulens-extradition-to-turkey/3505529.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es den Türken nicht gelingt, einen Beweis für eine Straftat zu erbringen. Das ist die Bedingung für eine Auslieferung. Einfaches Rumkreischen reicht dafür nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ela64tr
21.11.2016, 18:27

Es gibt hunderte von beweisen. in den deutschen medien wird das nicht wahrheitsgetreu behandelt. das ist das problem. das führt dann dazu, dass leute wie du keine ahnung haben, weil sie sich einseitig informieren.

1

Verschwörungstheorien haben anscheinend gerade Konjunktur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte Sie? Der Typ hält sich legal in den USA auf und ist nach einem rechtsstaatlichen Verfahren eben nicht ohne weiteres auszuweisen.

Dazu bedürfte es eines formellen Auslieferungsverlangens und eines Schuldbeweises, der auch vor einem nicht-türkischen Gericht stand hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
21.11.2016, 10:49

Also vor einem echten Gericht meinst du. ;)

3

Warum sollten sie? Er hat sich in den USA nichts zuschulden kommen lassen und Erdogan kann keine Beweise vorlegen. 

Auch du behauptest nur, daß er für den Putsch verantwortlich ist, bewiesen ist nichts. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aktzeptieren
21.11.2016, 20:18

nur das er es selber zugegeben hat :)

0

Weil es keine Beweise gegen ihn gibt (und der Putsch dann sicher nicht so schlecht organisiert gewesen wäre) und weil ihn in der Türkei Folter und Tod erwarten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu? Sie können ihn dort zur Zeit nicht gebrauchen. Der Putsch ist gescheitert. Und die Leute, die hinter dieser ganzen Politik standen verlieren rapide an Einfluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erdogan-Propaganda soll einen Vorwand liefern, um seine islamistischen und antidemokratischen Ziele durchzudrücken.

 Das ist wie beim Reichstagsbrand 1933. Hitler schob ihn den Kommunisten in die Schuhe, um die Demokratie abzuschaffen. Beweise gab es so wenig wie heute im Fall Gülen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die USA im Gegensatz zur Türkei ein demokratisches und freies Land sind und keine islamfaschistische Diktatur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil im Gegensatz zu deiner Unterstellung in der Klammer die Amis keine Beweise sehen, dass er "Putschleiter" gewesen sei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil beweise fehlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung