Warum denken Menschen, dass es keine Asexualität gibt?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Warscheinlich weil es so natürlich ist. Deswegen gedacht wird, jeder braucht das.

Aber wohl auch weil heutzutage Sex in unser Gesellschaft so allgegenwärtig ist. Sei es in Medien oder anderen. Man kann darüber reden und oft spielt es einfach eine Rolle ob man es gehabt hat oder wie oft man es hatte. Obwohl das total egal ist.

Naja, wenn man noch sehr jung ist, kann sich das auch ändern. Muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt meiner Meinung nach an genau dem gleichen Grund wie der Umstand, dass man sich fast schämen muss, wenn man mit zwanzig noch keinen Sex hatte: Sex ist heute ein Statussymbol. Wie gut er ist, wie oft man ihn hat, mit wem bzw. mit wie vielen (im schlimmsten Fall auch noch gleichzeitig). Und das ist falsch. In deinem Fall hat das sicherlich auch damit zu tun, dass Sex noch nicht lange so einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert besitzt und so offen diskutiert wird. Da ist das Bewusstsein über Situationen wie deine eben noch nicht so groß - gerade weil die Tendenz eher zu mehr Sexualität hingeht als weniger. Das Verständnis wird sich über die nächsten Jahre noch allgemein einstellen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst Asexuell :) Meiner Erfahrung nach liegt daran, dass die heutige Gesellschaft fast alles auslacht/abstößt, was sie selbst nicht versteht. Das muss man wohl oder übel akzeptieren, denn ändern kann man es nicht. Deswegen habe ich es nur den Personen erzählt, bei denen dieses Thema eine Rolle spielt, die anderen hat das überhaupt nichts anzugehen. 

Weil Sex zu haben bei den meisten völlig natürlich und normal ist, ist es für diejenigen völlig unverständlich, wie es ist, eben keine Lust zu haben. Versuch mal als psychisch gesunder Mensch zu verstehen, wie es ist, zum Beispiel Schizophren zu sein. Du kannst es dir erklären lassen, es dir vorstellen, aber wirklich verstehen und wissen, wie es ist, würdest du nie. Das ist ein dummes Beispiel, aber es ist dasselbe Prinzip. 

Deswegen mein Tipp: Mach dir deswegen einfach keine Gedanken, denn ändern oder es diesen Menschen vorwerfen kannst du es nicht wirklich. Wie gesagt, ich erzähle es nur den Menschen, bei denen es eine Rolle spielt und damit kam ich immer gut zurecht. Denn gerade diese Menschen sollten genug Verständnis haben, um dich zumindest nicht zu verurteilen und zu akzeptieren wie du bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 glaubt dir generell kein älterer was (ist leider so). Auch ist asexualität nicht weit verbreitet das es ein geringer Anteil der Bevölkerung ist und der andere Teil diesen "Sport" liebt bzw vergöttert.

Dazu sage ich nur: Bleib bei deiner Entscheidung und lass dir von niemanden einreden das du etwas unnormales bist oder sonstiges

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre vielleicht interessant ein bisschen in die Richtung zu überlegen: Vor was ekelst du dich? Wieso fühlst du dich so unwohl bei dem Thema...Vielleicht hat sich einfach ein Gedanke oder eine Vorstellung in deinem Kopf eingebrannt. An sich kann Sex ja auch wunderschön, liebevoll und zärtlich sein. Ich meine dagegen hat wohl niemand was. Ich will damit nicht wie die anderen sagen "Hey, du hast es doch gar nicht ausprobiert", aber ich denke es wäre vielleicht ein Anfang, mal zu überlegen, was genau so stört :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also hier mal meine Antwort. Wenn du dich davor ekelst, dann ekelst du dich davor. PUNKT. 

Heutzutage dreht sich alles nur um Sex, bestimmt läuft bald ein P*rno so bei Taff oder morgens bei RTL. Ich finde es auch einfach viel zu übertrieben, vor allem da es Heteronormativ ist. Es laufen Se*toys Werbungen am Nachmittag, viel zu knapp gekleidete Frauen, hier und da mal ein bisschen Sex im Film oder gleich ein ganzer Film über Sex, Andeutungen und und und. Ich kann verstehen, dass man sich davor ekelt. Viele sind einfach blind vom Sex. Klar wir leben nicht im Mittelalter und das ist auch gut so, aber es ist heutzutage einfach viel zu übertrieben. Sogar in Teenager Zeitschriften sind Anleitungen, wie man den ultimativen Sex hat und dies geht einfach zu Weit. Natürlich ist es wichtig aufgeklärt zu sein, keine Frage. Ich persönlich bin generell abgeneigt von Liebe und Sex, ich kann mich einfach nicht darin vorstellen mit gespreizten Beinen vor einem  Mann zu liegen und mich von ihm befriedigen zu lassen. Es mag komisch klingen, da viele in meinem Alter schon Sex hatten( Nicht in meiner Gegend, da ist es haram) und es schon genossen haben, aber ich finde es genauso normal zu sagen ich möchte keinen Sex und finde ihn ekelig, als wenn ich sage, dass ich ihn mag. Sex mag zwar schön sein, aber es ist nicht alles im Leben.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und lass dir einfach nicht einreden du seist unnormal, weil du keinen Sex magst. Denn das ist niemand:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow ein asexuelles girl...ich meine fuer girls ist sex doch einfach mal 9 mal besser als fuer boys...ich frage mich wie du zum kuessen stehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja ich hasse es eigentlich wenn jeder sagt Sex ist ekelig und so, obwohl es ja eigentlich wichtig ist da wir sonst nicht hier währen. Und doch es gibt Asexualität. Einer meiner Freundinin ist das selber sie ekelt sich zwar nicht darüber, aber sie interessiert das Thema halt nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesliechow
14.03.2016, 20:44

joooo, ich kann nicht ändern was ich denke :/ es ist natürlich, das ist klar aber es ist nichts für mich... 

danke für die antwort und ja es interressiert mich nicht und ich ekle mich vor 

0

Gibt viele Formen von Asexualität und ich will auch keinen Sex haben also es ist mir ziemlich egal. Hatte schon oft die Chance dazu seit ich 13 bin und ja ka, ekeln tuhe ich mich allerdings nicht davor. Ich denke es ist etwas schönes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist daran eklig. Sex ist sehr schön. Mit dem richtigen Partner noch schöner. Du hast keine Ahnung was dir entgeht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blackyblack89
15.03.2016, 18:27

Lol

dein Bild sagt allesXD

1

hmm naja du bist 16... lass dir zeit und vlt wird es sich einestages ändern... vieleicht wirst du sex mal ausprobieren wenn der gedanke nicht mehr soooo eklig ist und evt wird es dir sogar gefallen :)
lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesliechow
14.03.2016, 20:47

jooooooooo das lustige was ich finde ist dass ich bis vor 2 jahren oder so immer pornografie (ja kraftausdrücke sidn nciht erlaubt O.o) geguckt hab und alles und übertrieben an sex interressiert war und dann plötzlich vor 2 jahren hat es aufgegört und ich habe 0 interresse mehr daran aber klar im leben kann sich noch vieles ändern kein zweifel, nur im moment bin ich asexuell und es ist nervig wenn manche leute dann meinen: sowas gibt es nicht :(

0
Kommentar von Valerie19
14.03.2016, 20:51

nene asexuallität ist ja nicht unbekannt dass es sie gibt ist logisch! hmmmmm probier dich etwas zu finden... evt stehst du auf andere sachen... vlt bist du auch BI oder Homosexuell.. lass deiner fantasie freienlauf und du musst dich für nichts entschuldigen und dass deine familie es nicht versteht könnte daran liegen da du noch soo jung bist... sie werden dich aber sicherlich irrgendwann verstehen... aber die frage gibts asexuallität überhaubt.... also dass sollte man doch wissen! ^^

0

warte mal bis du den richtigen getroffen hast und dann läuft das schon fast von selbst :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lesliechow
14.03.2016, 20:56

typische antwort

wenn du schwul bist dann komm ich auch nicht zu dir und sage: du wirst schon noch die richtige finden 

0