Frage von DonutsOhneAlles, 42

Warum denken die Menschen so oft so wenig nach (Thema, Killerclowns)?

Ja, auch mal von mir eine Frage dazu. Aber ich frage mich eher, warum man einen Trend der offensichtlich gefährlich ist, so beliebt wurde, dass man sich einen Spaß daraus macht, unschuldige Leute zu Tode zu erschrecken und der Trend gleich so explodiert, dass überall im Netz Fakemeldungen dazu auftauchen.

Was aber anscheinend kein Fake ist, ist, dass ein paar Clowns schon umgebracht wurden, weil die Opfer dachten, der will ihnen wirklich was.

Meine Frage ist, wie kommt man auf so einen Blödsinn?! Es gibt sogar ein Video im Netz, wo so ein besagter maskierter einfach mal auf eine Autoscheibe einschlägt, so wenig über Handlungen nachzudenken muss doch weh tun und ich dachte die Menschheit entwickelt sich weiter.

Antwort
von Dxmklvw, 4

Homo sapiens soll das beschreiben, was Menschen zu Menschen macht. Die Bedeutung von "sapiens" ist weise, klug, verständig, einsichtsvoll, erfahren, vernünftig.

Das diese Eigenschaften in keiner Weise auf sog. Killerclowns zutreffen ist offensichtlich.

Doch wenn wir über den Tellerrand schauen, dann gibt es jedes Menge weitere Gruppen und Grüppchen aus unterschiedlichsten Bereichen, auf die diese Eigenschaften ebenfalls nicht zutreffen.

Zählt man nun einmal kritisch alle diese Gruppen zusammen, dann meine ich (gefühlt), daß die Bezeichnung "Homo sapiens" bei einer überwältigenden Mehrheit der Menschen ein ziemlich realitätsfernes Wunschdenken ist.

Killerclowns sind dabei nur ein weiteres winziges Teilchen des Mosaiks, wobei die Unterschiede zu Mobbern, randalierenden Hooligans, durchgeknallten Politikern, Terroristen, perversen Filmemachern, Internet-Trollen, sensationslüsternen Zeitungsschmierern usw. usw. in der Ausführungsart zwar beträchtlich sind, vom Grundgeist her aber das ziemliche Gegenteil der Bedeutung von "sapiens" sind und damit wohl die gleiche Wurzel haben.

Betrachtet man auch noch ganz allgemein übliche Gewohnheiten innerhalb der Wirtschaft, der Werbung und auch der Politik, dann zeigt es sich recht deutlich, daß zwar offiziell stets an die "Vernunft" der Menschen apelliert wird, daß es aber im Schwerpunkt stets darum geht, möglichst viele Dumme zu finden, die auf jeden noch so albernen Spruch hereinfallen, auch wenn derartige Sprüche oftmals durch geschickte Rhetorik als "vernünftig" getarnt werden.

Damit ist es naheliegend, daß eine solche nahezu gesamtgesellschaftliche Doppelmoral auch entsprechende Folgen hat, welche regelmäßig auch Eskalationen als Speerspitzen dessen hervorbringen, was latent ohnehin schon vorhanden ist.

Wo dann die großen Aufreger quasi als Modetrends in stetig neuen Nuancen durch das Volk geistern, da werden mit maximalem Aufwand die jeweiligen Symptome bekämpft, und das alles unter der Mantisse, die im Hintergrund schwebenden wirklichen Auslöser des Übels auf gar keinen Fall anzutasten.

Antwort
von Kendall, 2

Dieses ganze Phänomen hat ja mehrere Dimensionen.

Die erste ist die allgemeine Goldgräberstimmung auf Youtube, die in Deutschland zu anderen (weniger gefährlichen, mehr nervtötenden) Phänomenen geführt hat. Diese absurden Prankvideos (mal ehrlich, "Pleiten, Pech und Pannen" hat eigentlich schon seinen Zenith überschritten, als man es endlich eingestellt hat) sind eine Ausprägung in den USA. Einige verarschen ihre Partner, werden dabei sukzessive immer extremer, bis dahin, dass sie ihren eigenen Suizid stagen und dann verzweifelt die Freundin versuchen, davon abzubringen, sich als Reaktion darauf mit der Pistole aus dem Schrank umzubringen. Oder auch völlig bescheuerte "Pranks" in Ghettos, wo man danach fragt, ob man Waffen kaufen könnte oder den dortigen Leuten Prügel anbietet. Auch hier ist es nur eine Frage der Zeit, bis die mal an einen falschen Cribsanwärter geraten, der eine Pistole aus der Boxershort zieht.

Der Grund dafür ist in all diesen Fällen die Kohle. Das ist alles - irgendwelche Leute gucken das (mei, ich kenne ja die Videos auch, ohne dass ich "Fan" wäre, eher im Gegenteil), dafür gibt es Werbeeinnahmen und wenn am Ende des Jahres eine halbe Million US-Dollars dabei 'rauskommen, freuen die Kids sich den Arsch ab.

Dieser Clownsunsinn ist eine weitere Facette davon.

Jetzt besteht aber das große Problem, dass eine beliebige Maskierung immer schon für Verbrechen genutzt wurde. Das weitaus größte Risiko bei diesem Clownskram ist, dass manch einer einen tatsächlichen Überfall für einen Scherz halten könnte. Auch das ist in den vergangenen Tagen ein paar Mal vorgefallen - der vermeintliche "Prankclown" haut Dir wirklich das Messer irgendwohin. Ich meine, der Fall in Wesel oder der in Bochum wäre ein solcher gewesen.

In den USA sind diese Stunts tatsächlich gefährlich. In einem Land, in dem sich jeder zu seinem Schutz bewaffnen kann, rennt man nicht bewaffnet auf jemanden zu. Das ist eigene Blödheit. In Newark, New Jersey kam es Anfang des Monats zu einem solchen Todesfall, verifiziert ist aber sonst meines Wissens keiner - und gestagete Youtubevideos sind in der Hinsicht nicht ernstzunehmen. Mit "Killerclown got KILLED!" lässt sich halt eine große Portion Clicks generieren.

Zu Deiner letzten Bemerkung: Die Erkenntnisse der (Natur)wissenschaften schreiten voran, aber wenn Du den Inhalt eines durchschnittlichen akademischen Curriculums der letzten Jahrhundertwende und das überlieferte Konversationsniveau als Maßstab nimmst, dann dürfte der Schluß der flächendeckenden intellektuellen Weiterentwicklung sehr schnell in sich zusammenfallen.

Antwort
von Shany, 27

So ein Spinner kam auch zu mir hat die Rechnung aber ohne meinen schnellen Fuss gemacht;-)

Antwort
von LaQuica, 5

Ich warte immernoch auf den Moment das man mal einen sieht ...

Wie ich erfahren habe ist es ja Notwehr und bleibt ungestraft wenn ich auf sie los gehe. Ich kann ja schließlich nicht wissen das die mich nur verarschen wollen, zumindest kann ich das ohne Probleme danach behaupten. ^^ ich freue mich auf den Moment einen von denen mal die blöde fresse zu polieren, das wird dann aber sicher nicht bei einer gebrochenen Nase bleiben.  

Antwort
von TheAllisons, 27

Das sich Menschen weiterentwickeln, ist leider ein Fake. Die Vorkommnisse auf der Welt sind der beste Beweis.

Antwort
von nowka20, 1

selberdenken macht mühe und ist unbequem.

man googelt lieber

Antwort
von DrBronstein, 17

Sie entwickelt sich weiter, wenn dir die Richtung  nicht passt, ist s halt schlecht.

Antwort
von userknight, 8

Vielleicht ist es Nervenkitzel für die Menschen im Clownskostüm, wenn sie recht anonym Leuten Angst einjagen können oder ein bisschen Vandalismus betrieben. Am Besten alles noch Filmen lassen und dann online stellen, damit noch mehr darüber lachen und auf noch "bessere Ideen" kommen...

Die Entwicklung der Gesellschaft kann man darüber aber nicht pauschal vorhersagen.

Antwort
von rafaelmitoma, 8

ich verstehe das auch nicht, daß die medien das so hochspielen müssen, daß jugentliche so angst haben und sich um 11uhr 45 nicht mehr US DER SCHULE TRAUEN

Kommentar von DonutsOhneAlles ,

das ist hart.

Antwort
von exolord, 17

es gibt einfach Menschen die Lernens wohl nie 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten