Frage von asillisa12, 20

Warum denke ich so viel über ihn nach und wie akzeptiere ich mein Single Dasein?

Ich bin 17 und bin seit von meinem Freund getrennt. Wir zwei Jahre zusammen. Ich bin noch nicht über ihn hin weg. Ich weiß das brauch Zeit, aber ich bin auch gut dabei. Ich weiß, dass ich erstmal keine Beziehung oder sowas in der Art eingehen möchte. Ich bin in letzter Zeit viel feiern. Am Wochenende auch und da bin ich nem anderen Jungen näher gekommen. Jetzt denke ich viel über ihn nach und so weiter, obwohl ich eigentlich keine Beziehung will und da wir beide voll waren, denke ich auch nicht, das er ernsthaft was von mir will. Ich bin nüchtern auch ziemlich schüchtern. Wieso denke ich so viel über ihn nach, obwohl ich ganz genau weiß, dass ich nichts in die Richtung will? Und wie akzeptiere ich am besten das ich Single bin? Oft klappt das gut doch, ich hab grad z.Bsp. Ferien und da bin ich so viel alleine, da ich soweit von meinen Freunden weg wohne und dann merke ich halt erst, wie doof das eigentlich ist.. 1

Antwort
von konstanze85, 11

Na du willst halt schon was in der richtung, es tat dir gut, dass er dir aufmerksamkeit schenkte, das pusht das selbstbewusstsein und lenkt dich ab. Ist doch okay.

Man muss nicht immer alles hinterfragen und zerpflücken, vor allem nicht die positiven dinge.

Antwort
von Anonymous1x1, 4

Ist weit verbreitet, Du versuchst unbewusst diese Lücke zu füllen.. In dem alter ist das völlig normal, wobei ich dir abrate zu oft feiern zu gehen. Würde mich mehr meinem Hobbys wittmem...... Männer gibt es genug... Versuch dich abzulenken und nicht mit dem erst besten etwas anzufangen. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community