Frage von SabiaM, 75

warum denke ich, dass er mich nicht liebt?

Hallo!

Mein freund macht wirklich viel für mich. Sei es in meiner Wohnung, Auto, kochen, massieren, geht auf mich ein und und und.

Trotzdem, habe ich das Gefühl, dass er mich nicht wirklich liebt. Wie kann ich zu solchen komischen Ansichten kommen?

Das macht mich echt fertig.

Er sagt mir auch jeden Tag das er mich liebt. Kennt das irgendwer? Was kann ich dagegen tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 20

Hallo, 

er macht richtig viel für dich und so manche Frau würde dich darum beneiden. 

Es gibt Menschen, die geizen in solchen Situationen mit Worten und glänzen dafür mit Taten. Wenn er sich so viel Mühe gibt, dann versuchte er, es dir auf diesem Weg zu zeigen - besonders, wenn er auf dich eingeht und versucht, dich zu verstehen. Du solltest es ihm einfach glauben. 

Lg 

Kommentar von Francescolg ,

Man könnte es aber auch umdrehen und sagen: Er macht das alles, um davon abzulenken, dass die Liebe" weg ist, damit er also nicht: "ich liebe dich, ich mag dich sehr, usw." sagen muss, weil er das nicht will/kann.

Wenn er also z.B. regelmäßigen s.. gerne hat (er will die Bezi deswegen weiter erhalten), erspart er sich so "das Eingestehen/das Ausprechen" der Liebe (um nicht unerhlich zu sein) und so kann er "unkompliziert" weiter mit ihr zusammen bleiben, durch kleine Nettigkeiten, Taten oder Geschenke, Geld, etc..

Leider kann man es auch als "Helfer-Syndrom" interpretieren, also Geben und Nehmen und das wäre unromantisch. Aber es muss nicht sein!

Antwort
von Dilaralicious2, 15

Des ergibt eigentlich kein sinn wenn er alles macht du es aber nicht glaubst das hat was mit vertrauen zutun du solltest mal mit ihm darüber reden ohne ihm vorwürfe zu machen das er nix macht oder so. Außerdem merkt man doch wenn einer einen anschaut ob er glücklich ist und verliebt ausschaut oder nur kalt ist

Antwort
von Lumpazi77, 48

Rede mit ihm !

Der größte Fehler in einer Beziehung ist, solche Dinge nicht offen anzusprechen.

Antwort
von konstanze85, 18

Vielleicht liegt es an Dir. Deinem Selbstwert, dass Du Dich selbst nicht magst.

Wenn man nichts auf sich gibt, dann kann man auch nicht glauben, dass ein anderer Mensch einen liebt/lieben kann.

Man findet Gründe, warum das einfach nicht ein kann und der andere einem nur was vormacht

Kann aber auch sein, dass DU ihn nicht liebst und egal was er tut, es Dir nicht reichen würde.


Antwort
von FeeGoToCof, 37

Offensichtlich hegst Du eine Erwartungshaltung in Bezug auf "die Liebe", die er nicht erfüllt.

Antwort
von januarbisjuli, 38

Dann liegt es wahrscheinlich daran, dass du dich selbst nicht liebst. Wenn du dich selbst nicht lieben kannst, kannst du auch nicht daran glauben, dass es ein anderer tut. Ich bin mir sicher, es liegt nicht an deinem Freund. Du musst an deinem Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl arbeiten.

Kommentar von FeeGoToCof ,

Nun, ALLES ist mit diesem klugen Spruch nicht lösbar. Es gibt durchaus "Fälle", wo es nichts mit Eigenliebe zu tun hat. Dann reichen die Gefühle eben nicht aus. Das ist legitim.

Kommentar von januarbisjuli ,

Aber dann würde sie das Problem anders schildern. Z.b. dass sie schon denkt, dass er sie liebt, sich aber nicht begehrt fühlt. Aber wenn sie keine Ahnung hat, warum sie ihm das “ich liebe dich“ nicht glaubt, wenn er es ihr nicht nur sagt, sondern auch zeigt, dann liegt es nicht an ihm, sondern an ihr. Und wenn man keine Anhaltspunkte für Zweifel hat, dann ist es nunmal genau das: fehlendes Selbstbewusstsein. 

Antwort
von atzef, 33

Liebst du ihn denn? Und was erwartest du von ihm als "Liebesbeweis"?


Kommentar von SabiaM ,

ja ich liebe ihn. und genau das weiß ich nicht :/ irgendwie fehlt mir das gewisse gefühl..

Kommentar von atzef ,

Was tust du denn, um ihm dieses Gefühl zu geben?

Kommentar von FeeGoToCof ,

Dann hast Du Deine Kriterien für "Liebe" doch festgelegt und er erfüllt sie nicht. Dann ist doch alles klar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community