Warum denke ich das es nicht normal sein kann, das ich zu einer seit geraumer Zeit angeschaffte Kreditkarte, ein fast inniges Gefühl entwickelt habe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Versteh nicht so ganz, worauf du hinaus willst.

Aber eine Kreditkarte ist schon nichts schlechtes. Ich schau bei meiner regelmäßig nach, welche Ausgaben ich wo gemacht habe, damit ich den Überblick behalte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Centario
21.01.2016, 04:51

Hi, vielleicht ist es nur so das ich Jahre ohne eine KK aus gekommen bin und feststelle das es ein Versäumnis war sich nicht vorher mal darauf einzulassen. Man steht einfach nicht mehr so nackt da. Möglich ist, das die Sicherheit, die sich mit der KK einstellt, die das auslößt. Ungefähr wie vorher werden die 50 € ausreichen oder wae hin und wieder passiert ist. Für rd 80 € eingekauft und das Geld für das beabsichtigte Tanken war dann gleich mal weg. Es bestimmt die Vorteilhaftigkeit gegebüber des Bargeldes. Du merkst bestimmt schon das ich jetzt ohne Ende schreiben könnte. Das deshalb auf Knien... ist nicht der Fall. fG

0

Klarer Fall von Kreditkartophilie....Badumm....Tsssss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung