Warum dauert es immer so lange bis die Eisschicht beispielsweise auf einem See getaut ist?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das liegt daran, dass Eis ungeheuer viel Energie zum Schmelzen braucht. Um ein Kilo Eis zu schmelzen braucht man, wenn mich die Erinnerung nicht täuscht, genauso viel Energie, wie um 1 Kilo Wasser von 0°C auf 80°C zu erwärmen.

Luft kann nur relativ wenig Energie aufnehmen und transportieren. Das dauert und dauert, bis da genügend Schmelzwärme zusammen kommt.

Und die Sonne steht im Winter auch flach, sodass sie nur wenig Energie einstrahlt. Und davon wird das meiste auch noch reflektiert und steht daher zum Schmelzen nicht zur Verfügung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
17.02.2016, 22:56

Moin - gemeinsam sind wir stark :)

0

Das kann mehrer Gründe haben, wenn das nen Stausee oder so ist fließt da immer mal Wasser raus und rein dann ist das Wasser in Bewegung. Zudem Dauert das eine Ganze weile bis so nen Paar 100000 Liter mal kalt genug sind um Eis zu bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxphx
17.02.2016, 19:41

Sorry Frage falsch verstanden !

0

Hej Farbton2,

nimm einmal die Antwort von @Hamburger02 dankbar und als richtig an und füge die Informationen hinzu, die Du in der hilfreichsten Antwort unter dem folgenden Link findest:

https://www.gutefrage.net/frage/schmelzen-eines-sees

Liebe Grüße

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

das liegt vor allem an der Wassertemperatur solange der See noch unter 4 Grad liegt taut das Es extra langsam. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eis ist animalisch gesehen sehr "robust" gegen Wärme

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung