Frage von Foldaqueen, 72

Warum darf man schlanke beleidigen, aber dicke nicht?

Wenn auf Facebook irgendein Artikel über ein schlankes Model gepostet wird, stehen da meist zu 90% Kommis wie "Oh mein Gott, die soll mal was essen die ist ja viel zu duenn" oder "Schrecklich so eine Bohnenstange". Wenn aber mal irgendjemand bei einer staerkeren Person schreibt, dass er sie/ihn zu dick findet, gehen gleich alle auf die Person los mit Kommentaren wie "Schaem dich". Ich hasse diese Doppelmoral. Warum wird es in unserer Gesellschaft also ok befunden auf schlanke Menschen loszugehen aber auf duenne nicht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Meeew, 13

Kenn ich auf Facebook nicht, weil ich nicht angemeldet bin. Aber dafür im Reallife zur Genüge..

Mir persönlich als halbwegs dünne Person gegen das auch mächtig auf die Nerven und in einigen Foren findet man auch sehr schockierendes dadrüber.
Ständig meinen alle dein Essverhalten und dein Leben kommentieren zu müssen. Isst man mal nicht, wenn alle essen, weil man schlicht weg keinen Hunger hat, glaube sie du machst Diät -.- dann kommen die ganz tollen Kommentare "Iss gefälligst mehr! Dünn sieht einfach sche*ße aus! Kein Wunder das du keine Beziehung hast, kein Mann mag dünne Frauen ! "

Am besten ist es ja auch, wenn dir irgendeine Person beim Büffet unaufgefordert mehr essen auf den Teller packt mit der Begründung "du kannst es vertragen!"

Wer würde denn bei einer übergewichtigen Person das Essen von Teller klauen und meinen "du kannst es vertragen"?
Klar niemand.
Ich wüsste auch nicht das man einer dickeren Person ins Gesicht klatscht sie soll gefälligst weniger essen.

Diese Doppelmoral nervt einfach! Wenn man auf Menschen rumhacke möchte, dann auf allen gleich und nicht auf irgendeine Gruppe fixiert.

Aber ich denke die Gründe dafür sind erstmal das prozentual mehr Menschen ein leichtes Übergewicht in unserer Gesellschaft haben und das eben als normaler empfinden.
Dünnere, im unteren Drittel des Normalgewichtes würde ich mal sagen, fallen da mehr auf. Obwohl sie körperlich gesund sind.

Auch putschen die Medien das alles etwas auf und es wird teilweise auch propagiert fülliger sein ist besser.
Magersucht, Essstörungen allgemein, werden viel mehr in den Mittelpunkt gerückt. Und einige glauben dann eine dünne Person ist krank.

Oder in den tollen Damenheften das Thema "Steh zu dir! Kurven sind toll!" Wobei aber gänzlich außer Acht gelassen wird, das eine Frau ohne große Kurven ebenfalls normal und gesund ist!

Bei einigen kommt es auch aus Neid. Schlank ist ein Ideal und eine dünnere Frau ist da näher dran als jemand mit einem BMI von 27.

Wie man merkt bin ich zu dem Thema selbst vorbelastet.

Kommentar von Foldaqueen ,

Geht mir 1:1 genauso

Kommentar von Meeew ,

Können ja mal privat und drüber austauschen wenn du willst ;) ist sehr erleichternd sich da mal bei einer Gleichgesinnten Luft zu machen :)

Kommentar von Foldaqueen ,

Ja gerne :)

Antwort
von AriZona04, 18

Sehr gut beobachtet!

Ich denke, da es nicht einfach ist, schlank zu werden, sind diese Menschen bedauerlich und dürfen nicht noch weiter ins Unglück gestürzt werden. Schlanke sind ja begnadet und sehen manchmal zwar bedauernswert dünn aus, könnten ja aber gaanz schnell zunehmen - wenn sie nur wollten.

Da wir ein Meinungsfreiheitsrecht haben, dürfen wir - theoretisch - auch unsere Meinung zu beiden Phänomenen sagen und das sollten wir auch tun, je nachdem, wo uns nun gerade nach ist. Ich persönlich finde -dicke- Leute nicht schlimm, aber ich empfinde Bedauern für sie, eben weil es nicht einfach ist, abzunehmen. Schlanke Leute beneide ich. Dünne Leute bedaure ich auch, weil sie evtl. psychisch so gemacht wurden. Das sind meine Meinungen, die ic auch vertreten kann. Jeder sollte hinter dem stehen, was er sagt und dann hätten wir auch dieses gesellschaftliche Problem nicht "darf man nicht sagen". DOCH, man darf!

Kommentar von TheFreakz ,

Also ich wiege zu wenig und ich würde sehr gerne zunehmen - aber ich kann nicht schnell zunehmen. Mag sein dass es bei anderen schnell gehen kann, aber bei mir zB nicht.

Kommentar von AriZona04 ,

Ich schrieb "evtl.". Und so lange Du Dich normal ernährst ist doch alles in Butter!

Antwort
von landregen, 26

Es wäre fies, wenn jemand gegen seinen Willen extrem untergewichtig ist - genau so fies wie fiese Kommentare gegen unfreiwillig Dicke.

Gegen schlanke Personen sagt überhaupt niemand etwas - gegen gesundheitsschädliches Hungern für ein bizarres Aussehen kann man sicher etwas sagen, ohne das als Beleidigung aufzufassen. Genau so ist nichts gegen Kommentare einzuwenden, wenn jemand täglich die Sahnetorten in sich hineinschlingt, mit dem Ziel ordentlich ungesund übergewichtig zu sein.

Ich denke, da vermischt du etwas.

Kommentar von Foldaqueen ,

Nein, es wird auf Facebook oft gegen schlanke Personen gehetzt, die sich auch nicht runterhungern.

Kommentar von AriZona04 ,

Wer nimmt Facebook ernst ? ;-)

Kommentar von landregen ,

Ich kenne nur das Sozialleben in unserer Gesellschaft, wo man sich vis à vis gegenübersteht. Das anonyme Gepöbel auf Facebook schaue ich mir zu keinen Thema an.

Antwort
von frax18, 12

Zu dünne Menschen als Spargeltarzan oder Zahnstocher zu betiteln ist auch nicht besser...

Es gehört aber auch zur Einstellung mit sich selbst im Reinen zu sein, um solche "Beleidigungen" wegzustecken oder gar ins Lächerliche zu ziehen.

Wenn du zu einer Dicken "Kaulquappe" sagst, könnte sie damit ebenso auch kontern oder mit Witz verharmlosen. u. U. erntet sie dafür sogar Respekt und Sympathie von anderen. Das Problem ist aber, dass sich viele Dicke nun mal nicht in ihrer Haut wohlfühlen, schon allein weil sie in ihrer Bewegung eingeschränkt werden, was bei dünnen Menschen eher kein Problem ist.

Antwort
von 3runex, 29

Wenn man auf zu dünne Menschen "losgeht" dann will man im Grunde nur ausdrücken, dass Schönheit eine Grenze haben sollte - und sich so moralisch überlegen zu fühlen. Menschen neigen dazu oft (immer) nur Blödsinn von sich zu geben.

Kommentar von Foldaqueen ,

Aber das sollte umgekehrt genauso sein. Übergewicht ist auch nicht gesund.

Kommentar von 3runex ,

Aber da hat man diese "moralische Überlegenheit" nicht. Dicke Menschen wissen es ja schließlich selbst, dass sie zu dick sind.

Antwort
von RrockboxXD, 22

Warum das so ist? Keine Ahnung.

Aber das gibts öfter. Ich kann auch spaßhafte Kommentare über Christen machen, ohne doof angeguckt zu werden, aber mit Juden würde ich mich das niemals trauen, einfach weil man dafür direkt verurteilt wird :) 

Antwort
von Unkraut1401, 24

1. Auf Dünne losgehen ist ebensowenig nett wie auf Dicke

2. Die Leute halten es wohl eher für akzeptabel, da zu dünn sein direkt lebensbedrohlich sein kann, wohingegen Übergwicht auch nicht gesund ist, aber hier besteht nicht so dringend Handlungsbedarf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community