Frage von AriZona04, 55

Warum darf man nicht über den Tod sprechen?

Hier wurde eben gefragt, ob wir uns vor dem Tod fürchten und die Frage wurde entfernt. Das finde ich schade, denn ich habe eine Meinung dazu und ich finde, die sollte jeder haben und haben dürfen. Warum ist es denn tatsächlich immer noch ein Tabuthema? Sind wir wirklich so verbohrt, dass wir nicht darüber nachdenken dürfen? Der Tod gehört zum Leben dazu.

Antwort
von Andrastor, 15

Man darf hier sehr wohl über den Tod sprechen. Aber "Chatfrage" sind für das Forum bestimmt, nicht für die Gutefrage-Community.

Wenn deine Frage in den Augen der Moderatoren keine richtige Frage war, wird sie entfernt.

Ich hab ihnen bereits mehrfach vorgeschlagen den Fragestellern mitzuteilen warum ihre Fragen gelöscht werden um einen Lerneffekt zu ermöglichen, aber keine Chance.

Antwort
von JTKirk2000, 15

Ich bin seit gut 5 Jahren hier bei gutefrage.net und habe schon zu vielen Fragen zum Tod Antworten geschrieben. Vielleicht ist es besser in der empfundenen Anonymität des Internet zu so schwierigen Themen Antworten zu erhalten. Sicher kommt es auch darauf an, was man mit dem Tod verbindet. Glaubt man, dass der Tod das Ende ist, der Neubeginn, oder dass es danach weiter geht? Je nach dem, woran man glaubt, kann man entsprechend mit diesem Thema umgehen und je weniger depressiv diese Vorstellung macht, je besser kann man normalerweise darüber reden und je weniger ist es normalerweise ein Tabuthema.

Antwort
von JamesMalibu, 15

Das hat nichts damit zu tun, ob das ein Tabuthema ist oder nicht. Es geht einfach darum das die Frage nicht genau genug/ oder nicht mit den Richtlinien von GuteFrage übereinstimmt. Deine Meinung kannst du gerne woanders Preisgeben, jedoch ist das hier keine Seite um Meinungen auszutauschen, sondern um Fragen zu stellen, die man nicht ganz einfach bei Google rausfinden kann.

Kommentar von AriZona04 ,

Wieder was gelernt! Danke!

Antwort
von Feynja, 10

Warum das entfernt wurde weiß ich nicht. Macht irgendwie keinen Sinn xD ich wüsste auch nicht warum das ein Tabu Thema sein sollte. Unser Friedhof macht Werbung an Bushaltestellen :D ich finde der Tod ist was normales. Aber ich sehe nicht ein das ich mal sterben soll. Nicht aus Angst sondern weil ich neugierig bin. Wo werden wir in 100jahren sein? Ich würde gerne dabei sein ^^ 

Antwort
von yam1811, 27

Stimmt. Ich finde den Tod sogar ein spannendes Thema, da keiner weiß was passiert danach passiert da überhaupt was? Und wenn ja: was?
Das ist halt so ein Thema wo man IMMER reden kann und keiner weiß, ob der andere richtig liegt also ein ganz cooles Thema.

Antwort
von Fantho, 10

Es sind eine ganze Menge an Fragen zu diesem Thema gestellt worden. Die Fragen lauten vielmehr:

  • Gibt es diese Frage bereits?
  • Wurde sie nicht korrekt gestellt?

Du selbst kannst unter dieser Rubrik 'Tod' feststellen, dass Du nicht der erste bist (und auch nicht der letzte sein wirst), der zu dieser Thematik etwas wissen wollte...

Gruß Fantho

Antwort
von bachforelle49, 5

andersrum, warum willst du denn nicht darüber sprechen? kannst du doch, wer wollte es dir verbieten?

dieEndlichkeitseines Seins sollte jedem klar sein, auch wenns vielleicht im Jugendwahn nicht zeitgemäß erscheint. also nicht mal eben so usw.. sondern mit Bedacht.. 

alles hat seine Zeit, auch dies notwendige Gespräch der Religionsunterricht behandelt diese doch auch ohne Tabu

Kommentar von AriZona04 ,

Wie ich schon schrieb: Jemand hatte seine Frage hier gestellt und die wurde gelöscht und ich verstand nicht, warum. Mich hatte das interessiert.

Antwort
von Konzulweyer, 7

Früher als meine Eltern noch lebten, wurde auch nie drüber geredet. Erst als die Eltern tot waren, war alles anders. Manche Menschen wollen es einfach nicht wahrhaben. Ist wie eine Sperre oder Knoten im Bewußtsein. Und wenn ein geliebter Mensch nicht mehr da ist, kommt die Ernüchterung.

Antwort
von FrankoLogo, 24

Weil es was sehr persönliches ist, was man nur mit sich selbst, oder innerhalb der Familie bespricht.

Aber du hast Recht, man sollte diese Dinge mehr in den gesellschaftlichen Fokus rücken, da es schließlich für jeden irgendwann mal zum Thema wird.

Antwort
von CellySDT, 14

Weiß nicht...Ich kenne keinen der den Tod als Tabuthema sieht und unsere Familie ist eh sehr locker, wir mach uns sogar Lustig, wenns die Person erlaubt, aber jedem das seine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten