Frage von Despote, 347

Warum darf man für ein Luftgewehr einer stärkere Feder kaufen aber nicht einbauen wiederspricht sich doch oder?

Dann müßte man auch das Verkaufen der Feder verbieten. Denn bei einem Luftgewehr mit "F"-Kennung darf man eh keine stärkere Feder einbauen.

Antwort
von Kronos007, 220

Wie schon erwähnt sind die dann primär für den Export gedacht. Du kannst dir aber auch ein Luftgewehr mit stärkerer Feder als Jäger oder Sportschütze in deine WBK eintragen lassen und somit es legal besitzen.

Man sollte sich aber generell beim Waffengesetz von dem Gedanken verabschieden, dass dort alles logisch, sinnvoll und zielführend ist.
Genauso ist z.B. auch das Führen von Einhandmessern verboten, obwohl viele andere Messer mit längeren Klingenlängen (Küchenmesser, etc.) eigentlich gefährlicher sind.
Letztendlich halten Führverbote ohnehin keinen Kriminellen davon ab, Messer, Schreckschusswaffe oder ähnliches mitzunehmen.

Andere Dinge sind wiederum nur wegen der Optik verboten (Balisong, Repetierflinten ohne Hinterschaft, etc.). Die aktuellen Vorschläge der EU-Komission stützen sich ebenfalls fast ausschließlich auf die Optik von z.B. Selbstladegewehren.

Desweiteren gibt es zahlreiche andere Verbote, die man ebenfalls problemlos umgehen kann. Es ist z.B. verboten eine Lichtquelle an einem Gewehr zu befestigen. Mit Klebeband und Taschenlampe ist das aber dennoch problemlos möglich.

Waffengesetze werden nun mal von Politikern geschrieben, die entweder nach irgendwelchen tragischen Ereignissen einfach der Bevölkerung durch Verschärfungen mitteilen möchten "Wir haben ja was getan!", ohne sich die Frage zu stellen, ob diese Verbote zielführend sind, oder die einfach keine Ahnung von der Materie haben und deshalb Verbote auf der Grundlage von Optik und Hollywood beschließen!

Kommentar von xdanix77 ,

Amen ^^

Kommentar von Despote ,

Danke für deine ausführliche Antwort. Trotzdem, warum sind die frei verkäuflich? Bei Jäger, Sportschützen  und alle die eine WBK  haben und ein stärkeres LG eingetragen  haben, ist mir klar, daß sie sich ohne weiteres eine Exportfeder kaufen können.

Aber bei Luftgewehre die frei verkäuflich dürfen max 7,5 Joule Schußenergie haben. Und wenn diese Besitzer sich jetzt frei verkäuflich eine stärkere Feder (Exportfeder) zulegen machen sie sich erst bei Einbau der Feder strafbar. Weil der freie Verkauf verführt manch einen denk ich mal zum Einbau der stärkeren Feder.

Dann dürfte der Erwerb meines Erachtens nur mit WBK möglich sein.

Kommentar von xdanix77 ,

Bei Airsoftwaffen über 0,5J ist es ähnlich. Es ist zwar in DE nur Semi erlaubt, alles nötige zum Umbau auf Vollauto (bei AEGs Selectorplate, bei GBBs Feuerwahlhebel) ist aber frei erwerbbar.

Kommentar von Kronos007 ,

Ganz genau weiß ich das auch nicht, vermutlich aber, weil sie kein
wesentliches Waffenteil sind. Du kannst beispielsweise auch Magazine frei erwerben, auch wenn du keine WBK hast.

Letztendlich handelt es sich bei einer Luftgewehrfeder auch nur um gebogenes Metallteil. Die Frage ist einfach, wie man den Verkauf davon genau ausschließen möchte. Wenn man alle Federn
mit einer bestimmten Spannkraft verbieten würde, dann wären auch unzählige andere technische Geräte betroffen. Man kann auch schlecht Federn mit bestimmten Maßen verbieten, da nun mal jedes Luftgewehr ein wenig anders konstruiert ist und man dort unzählige Dinge regulieren müsste.
Man kann vielleicht den offiziellen Verkauf als "Luftgewehrfeder" verbieten, man kann aber sicherlich nicht verhindern, dass irgendwer irgendeine andere Feder einbaut, die zufällig passt.

Daher wäre so ein Gesetz dann ein Beispiel von "gut gemeint, aber schlecht gemacht".

Somit verlässt sich der Gesetzgeber auf das Verbot alleine. Wenn die Polizei bei dir ein Luftgewehr mit eingebauter Exportfeder findet, dann musst du dich eben wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten.
Du kannst ja auch theoretisch mit 100 durch die Innenstadt fahren, oder mit deinem Wagen an einem illegales Straßenrennen teilnehmen. Der Gesetzgeber verbietet das, aber es ist dennoch möglich. Nur wenn du erwischt wirst, musst du dich dafür natürlich verantworten.
Beim Luftgewehr ist es eben auch ein wenig ähnlich.

Kommentar von Despote ,

Wenn jetzt wirklich jemand ne stärkere Feder einbaut macht er sich zwar strafbar, aber im Endeffekt prüfts niemand bzw. juckts niemanden. Und wenn jemand Mist baut wird man vermutlich auch nicht nachschauen ob ne stärkere Feder als erlaubt drin ist.

Kommentar von Kronos007 ,

Das ist natürlich wieder eine andere Frage ;)

Wenn du aber irgendwo mit einem umgebauten Luftgewehr angetroffen wirst, oder dich irgendwer warum auch immer anzeigt, dann ist es sicherlich nicht ausgeschlossen, dass irgendwer sich mal dein Luftgewehr genauer anschaut. Dann hast du dir schnell ein Gerichtsverfahren eingehandelt!

Kommentar von Despote ,

Bei Online-Waffengeschäften kann man sich zum freien Luftgewehr gleich die Exportfeder mitbestellen.

Kommentar von Kronos007 ,

Besitz ist ja auch erlaubt. Nur der Einbau eben nicht!

Kommentar von Despote ,

Aber es verleitet zum Einbau, was wiederum verboten ist. Dann nur Verkauf an Berechtigte. Mein Vorschlag.

Kommentar von Kronos007 ,

Zu der Sinnhaftigkeit einer solchen Regelung habe ich ja schon genug geschrieben ;)
Wenn dich der freie Verkauf solcher Federn zum Einbau verleitet, dann solltest du vielleicht etwas an deiner Selbstbeherrschung arbeiten ^^

Da es ja eh schon de facto möglich ist, sich ein 16 Joule Luftgewehr zu bauen, aber dennoch nichts Kriminelles damit geschieht, sollte man den Einbau meiner Ansicht nach einfach erlauben. Ist in Österreich ja auch möglich!

Kommentar von Despote ,

Habe nicht geschrieben, daß der freie Verkauf "mich" verleitet. Und jeder der sich so eine Feder kauft wird sie wohl nicht so zum Spaß zu hause rumliegen lassen.

Antwort
von ES1956, 169

Die stärkere Feder wird nicht umsonst "Exportfeder" genannt. 

Nicht überall auf der Welt gibt es die bescheuerte 7,5J Regel.

In Ö z.B. sind Luftdruckwaffen uneingeschränkt frei zu erwerben (ab18) ((darum gibt es dort auch ständig Morde und Bandenschießereien mit Knicklaufluftgewehren/IronieOFF))

Kommentar von Despote ,

Endlich mal ne Antwort vom Fachmann. Les dir mal die bescheuerten Antworten weiter oben durch, Danke.

Kommentar von ES1956 ,

Das ist normal. Zum Thema Waffen hat jeder eine Meinung aber wenige auch Ahnung. Leider meint auch jeder seine "Meinung" äußern zu müssen.

Kommentar von xdanix77 ,

Unterschätz bloß unsere Knicklaufluftgewehrgangs nicht ^^

Kommentar von ES1956 ,

Nein, Respekt. Bei euch gibt es ja auch den einzigen Schießwettkampf wo nicht auf den Spiegel sondern eine Spiegelung geschossen wird.

Antwort
von xXChrisbyXx, 65

Ich glaube weil es sicherer Ist wen das ein Experte Macht aber wen einer wie du sowas macht dann kann was schief gehen und die Waffe kanallt die birne weg :D

Antwort
von Eraser13, 187

Servus,

weil diese federn, auch Exportfedern genannt eben für den Export in Länder konzipiert sind wo stärkere Luftgewehre erlaubt sind. Z.b in Österreich ist de Energie egal, Kaliber unter 6mm frei ab 18 ohne Registrierung, Kaliber über 6mm frei ab 18 mit Registrierung.

In Deutschland muss es F im Fünfeck haben und maximal eine Mündungsenergie von 7,5 Joule.

MfG

Antwort
von merkurus, 192

Je nach Feder kann man Diese auch für andere friedliche Zwecke nutzen.

Kommentar von xdanix77 ,

Wird ein Luftgewehr denn für kriegerische Zwecke genutzt? Die Federn werden übrigens m.W.n. explizit für Luftgewehre verkauft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten