Frage von Rallermann,

Warum darf ein trockener Alkoholiker auch kein alkoholfreies Bier trinken?

man sagt ja, ein trockener Alkoholiker darf auch kein alkoholfreies bier trinken und auch nichts essen, wo z.b. wein enthalten ist, obwohl dieser durch längeres kochen schon längst verkocht sein sollte. warum ist das so? betrunken kann er davon ja schließlich nicht werden...

Antwort
von Fraenkie,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In alkoholfreiem Bier ist ein geringer Prozentsatz Alkohol !! Darum müßte eigentlich "gering alkoholhaltig" draufstehen oder der Alkoholgehalt in 0/oo. Wenn ich als trockener Alkoholiker hier und da dieses angebliche alkoholfreie Bier trinken würde, wäre die Rückfallgefahr wieder erhöht, weil ich dann irgenwann sagen könnte - " och, das bisschen hat mir ja nix ausgemacht - da könnte ich doch mal wieder ein kleines Glas Bier oder Wein trinken". Und irgendwann trinkste wieder mehr und hängst wieder voll drin. Genauso verhält es sich mit Alkohol in Speisen, z.B. Soßen oder Eisbecher.

Kommentar von Heinzsh ,

Es ist nicht nur das Gehirn, das in "alter Weise" reagieren wird.

Walther Lechler brachte einmal den Vergleich mit einer Wachsmatrize, über die einen hauchdünne Schicht des neuen Verhaltens gelegt wurde. - Sie ist alkohol-löslich!!!

Aber auch das "normale Gedächtnis" gibt es noch. Soll man denn die Flasche, in der man jahrzehntelang gefangen war, bis kurz vor dem VERRECKEN ("liebe Admins, "sterben" wäre das falsche Wort") ---- zwecks merkbefreit grinsenden Prostens in die Hand nehmen - was drin ist, bedeutet nichts... ....

Antwort
von aladin1960,

Ein Bekannter von mir ist alkoholkrank und seit Jahren trocken. Ab und an trinkt er ein alkoholfreies Bier. Und das wars dann auch schon. Er hat niemals wieder zu richtigem Bier oder anderen Alkoholika gegriffen. Ich glaube aber, dass es trotz allem eine Gratwanderung ist. Ich würde es nicht tun.

Kommentar von Heinzsh ,

In meiner Jugend traf ich einen alten Gastwirt, einen Juden, den man gerade noch vom Galgen abgeschnitten hatte.

Der Mann war durch nichts in der Welt zu bewegen, einen Schlips zu tragen, selbst wenn man ihm hoch und heilig versicherte, dieser sei absolut sisal- und hanffrei...´

Antwort
von SalvaMea,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

So etwas Ähnliches hab ich neulich einen Ex-Alkoholiker gefragt.
Es gibt zwei Komponenten, die die Sucht wieder auslösen können:
Zum Einen der Alkohol, der trotzdem noch in den Speisen/Getränken ist (alkoholfreies Bier ist ja auch nicht 100%ig alkoholfrei). Vorsicht ist z. B. auch bei Apfelsaft geboten, der schon länger rumstand, weil der dann anfängt zu gären.
Und zum Anderen einfach der Geschmack! So eine Alkoholsucht ist ja nicht nur eine körperliche, sondern auch eine psychische Abhängigkeit. Wenn der Geschmack im Kopf ankommt, kann es passieren, dass sofort das alte Gefühl wieder da ist und derjenige auf einmal unbändige Lust auf ein Gläschen Wein bekommt...

Kommentar von gri1su ,

Ex-Alkoholiker gibt es nicht. Einmal Alkoholiker - ganzes Leben Alkoholiker. Du meinst vermutlich einen trockenen Alkoholiker, oder?

Kommentar von SalvaMea ,

Ja, das stimmt natürlich!

Kommentar von Heinzsh ,

Das mit dem "Verkochen" ist eine Lüge von saufenden "Sterne"-Alkoholikern mit Kochmütze. - EIN Glas in die Soße, Rest in die Rübe.... - ich meide "Sterne-Köche" !

Antwort
von angelofshadows,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So ein quatsch!Ich denke es kommt auf die willensstärke der person an und wenn ihm alkoholfreies bier schmeckt und er die beiwirkungen nicht vermisst wird er keinen alkoholheiss"durst" bekommen

Kommentar von tine1958 ,

meine Schwester ist seit 12 jahren trocken und trinkt gerne mal ein alkfreies Bier. Sie hatte deswegen noch nie Probleme.Sie sagt es so.es ist nicht nur Sucht sondern auch Genuß, wie auf ein Eis oder etwas anderes worauf man mal so einen japp hat.Aber sie hat deswegen noch nie das Gefühl gehabt,OOH ich brauche Alk.Es ist eine Lebensentscheidung. man muß wissen was man will.Trocken zu bleiben, hat für sie oberste Priorität.Sie weiß was sie will. das ist allein ist Ausschlag gebend.

Kommentar von Heinzsh ,

Sie gehört zu den unehrlichen, die ich ---- sorry ---- als nicht ECHT meiden würde!

Kommentar von Heinzsh ,

Willensstärke - so ein verquerer Unfug !!! --- NUHR liegt richtig !!!

Antwort
von wiele,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

...weil er sonst wieder auf den Geschmack kommt.
Gruß wiele

Antwort
von gundeldirk,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In "alkoholfreiem" Bier ist noch ein Rest Alkohol enthalten. Schon diese geringe Menge reicht, um die Sucht wieder "anzustacheln". Und auch der Geschmack von Alkohol in Lebensmitteln reicht schon aus.

Antwort
von Heinzsh,

Selbst wenn es wirklich keinen Alkohol enthielte -

es ist Selbstverarschung und eine Unverfrorenheit gegenüber denen, die jahrzehntelang machtlos den Niedergang eines Menschen mit ansehen mußten. ---

Auch, mit einem Sektglas voller Mineralwasser anzustoßen, ist eine schlimme Entgleisung!   --- Über "Kindersekt"??? will ich das Wort Perversion nicht einsetzen...

Antwort
von turbojoergi,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Alkoholgehalt in den alkoholfreien Bieren ist in der Regel so gering , daß das nicht das eigentliche Problem sein dürfte . Ich denke , es liegt eher daran , daß ein trockener Alkoholiker der sich 2-3 Flaschen alkoholfreies Bier trinkt , folgendem Irrglauben zum Opfer fallen könnte : Mehr schmeckt mir jetzt nicht , ich brauche nicht noch eine Flasche , also kann ich doch auch alkoholhaltiges Bier trinken , ich habe das unter Kontrolle . Es liegt aber nun mal nicht am Biergeschmack , sondern ausschliesslich am Alkohol .

Antwort
von AnAnAn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Aber ich kenne auch einen trocknen Alkoholiker, der alkfreies Bier trinkt...

Kommentar von Questor ,

Es gibt keins!!!

Kommentar von silverstone28 ,

Dann ist er auch nicht mehr trocken...

Kommentar von Heinzsh ,

Ich kannte auch einen, der sich wenig später in die Gosse soff!!!

Kommentar von Heinzsh ,

JEDES    Bier ist "alk-frei" -

 wer würde diese Mini-Vögel denn auch brauen wollen....

Antwort
von Sandro1972,

Bitburger hat 0,0 % = Alkoholfrei!!!

Kommentar von Heinzsh ,

da ist gelogen - und, wie gesagt, FALLE

 - Weshalb stellt die Firma wohl stattdessen ein  Getränk ohne "Bier" her??? - Etwa um auf rückkehrende Säufer zu spekulieren...

Kommentar von Heinzsh ,

... kein ... soll es heißen, statt "ein"

Antwort
von silverstone28,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Weil das sogenannte "Suchtzentrum" was bei einem "trockenen" Alokoholiker wieder aufgeweckt wird. Hört sich jetzt albern an, ist aber so....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community