Frage von Nora987, 49

Warum Chillen Menschen nur mit ihren Handy und nehmen kaum am echten Leben Teil?

Irgendwie frage ich mir warum all in diesen Jahren das Leben sich die so verändert hat . Damals war ich immer draußen mit Freunden hab viele Leute Kinder draußen gesehen , die Spaß an ihren Leben hatten jeder spielte rannte . Ich vermisse das irgendwie . Dieses Leben ist irgendwie alles ein Fake nur mit Handy whats App Technik . Kann es nicht wie früher werden !

Antwort
von Rocker73, 23

Früher kann es leider nicht werden!

Ich bin 16 und ich und mein bester Freund, wir haben früher, mit 10 oder 11, mit unseren Rollern die Stadt unsicher gemacht, ne schöne Portion Eis uns dann reingehauen und sind mit den Dingern in ne Autogarage runtergerollt! Das hat Spaß gemacht! ^^

Leider haben wir nicht mehr 2010 und 2016, die Welt hat sich in dieser Zeit ziemlich verändert, wir müssen lernen damit zu leben, Vorteile darin zu sehen und vielleicht Anreize geben das frühere Dinge, die wir gemacht haben, nicht in der nächsten Generation Kinder verloren gehen!

LG

Antwort
von Dommershausen72, 29

Viele Leute denken, dass sie ständig online sein müssen, damit sie sich nicht so einsam fühlen. Das kann auch eine Sucht sein (Facebook usw). Ich finde das auch ganz schlimm, wenn die Leute nur noch auf ihr Smartphone starren und sonst nicht mehr am Leben teilnehmen.

Kommentar von Spirit528 ,

Also bei mir ist es meist wegen der Arbeit oder persönlichem Wissensdurst.

Antwort
von Ggbro, 10

Bei mir ist das so, dass ich nicht unbedingt immer online sein muss und kaum in Sozialen Netzwerken unterwegs bin aber es dennoch mag mich mit meinen iPhone zu beschäftigen, da mich die Technik einfach fasziniert und ich diese auch ausnutzen möchte.

Antwort
von Spirit528, 23

Entspann Dich, das ist nur die Smartphonezombie-Apokalypse.

Antwort
von mrtestuser, 19

Das ist nun mal in der aktuellen Zeit so. Ich denke, es ist ganz normal im Jahre 2016.

Antwort
von hauking, 26

Gute Frage, beschäftigt mich auch. Darf ich dein alter erfahren? 

Kommentar von Nora987 ,

21

Kommentar von hauking ,

Danke, ich bin ein paar Jahre älter und behaupte es liegt an dem technischen Fortschritt der multimedialen Welt. Dazu noch von allen das Verlangen nicht alleine sein zu können und immer auf dem neusten Stand zu sein. 

Früher haben wir ohne große Mittel uns tagtäglich getroffen und die Zeit rum geschlagen, wenn wir Langeweile hatten dann hatte man sie oder unternahm gleich was mit Freunden. Heute kennen die meisten keine Langeweile mehr. Ich erinnere mich vor ein paar Jahren während der Ausbildung. Statt sich in der Pause über alltägliches oder auch berufliches zu unterhalten saßen von 22 Schüler mindestens 18 davon stumm auf der Treppe und spielten 0815 Handyspiele. Eine ätzende Zeit in der auch die Kindheit verloren geht für die nächsten Generation..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten