Frage von XIxR3DEEM3RxIX, 124

Warum bringt mein PC nicht die erwartete Leistung?

Hallo Community,

ich habe jetzt schon eine Weile meinen PC und hab ihn ein wenig mit diverser Hardware aufgestockt. Hab mir damals eine AMD R9 270X Grafikkarte eingebaut und hab mit einem neuen Netzteil und einem neuen, größeren Gehäuse vorgesorgt. Zudem ist die Luftzirkulation darin besser.

Außerdem bekam er einen neuen Riegel für den Arbeitsspeicher. Hatte also vorher 4 GB und jetzt 8 GB. Einen neunen Prozessor hab ich auch hinzugefügt, nämlich den AMD FX 6300 Six-Core Processor mit 3,5 GHz.

Nun muss ich sagen, dass ich vergleichsweise Laie bin im Gebiet Hardware. Ich weiß nicht genau worauf ich achten muss, dass die komplette Hardware miteinander harmonisiert. Was mir auf jeden Fall aufgefallen ist: Bei manchen Games habe ich weniger FPS als ich von meiner aktuellen Leistung erwarte. Selbstverständlich gibt es heute viel mehr und viel bessere Komponenten, aber dennoch kann ich ja meiner Meinung nach schon was erwarten von dem was ich habe.

z.B. bei

  • Company of Heroes 2 habe ich am Anfang der Runde sehr gute FPS. Es sind um die 50, 60 FPS und mehr. Im Mid- oder Endgame sind es dann deutlich weniger... oft weit unter 30 FPS. Daher kam die Vermutung mit Problemen bei dem Prozessor.
  • Space Engineers: Wenn ich dort Welten öffne die große Planeten beinhaltet, dann sinken meine FPS weit unter 20 FPS.
  • Medieval Engineers: Dauerhaft weit unter 20 FPS auf niedrigen Einstellungen.
  • Evolve (mittlerweile Evolve Stage 2): Auf maximaler Einstellung weit unter 30 FPS und teils starke Ruckler. Wenn ich die Texturen auf mittel stelle und andere Einstellungen leicht runter, dann kann man gut spielen mit über 30 FPS. Nur ab und zu Ruckler.
  • Witcher 3: Hier wiederum läuft es recht gut auf fast maximalen Einstellungen. Wenn ich die Einstellung für die verbesserten Haare einstelle sinken die FPS sehr stark. Ohne ist es aber super spielbar.

Das ist erstmal alles was mir soweit einfällt. Vielleicht ergänze ich noch was mit der Zeit. Bin außerdem gerade nicht Zuhause, daher werde ich von den gleich folgenden Daten über meinen PC nicht alles gleich nennen können. (z.B. genauer Mainboard-Name etc.) Reiche ich auch noch nach, wenn ich heute Abend Zuhause bin. Ansonsten nennt mir einfach noch irgendwelche fehlenden Daten, sofern sie etwas dazu beitragen mir bei meinem Problem zu helfen.

Auch noch wichtig: Ab und zu, was auch sehr unregelmäßig ist, schmiert mir beim Spielen (zuletzt vorgestern bei World of Tanks) der Rechner ab und ich habe einen grau-weiß, senkrecht gestreiften Bildschirm. Vermutung liegt bei Prozessor- oder Grafikkarten-Temperatur. Liegt aber meist zwischen 50 und Ende der 60 Grad. Und unter den Energieeinstellungen steht der maximale Prozessorlauf bei 90%.

Es wäre auf jeden Fall schön, wenn mir jemand hilfreiche Antworten geben könnte. :)

Wichtige Daten

  • Prozessor: AMD FX 6300 Six-Core Processor 3,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 2x 4 GB DDR3 RAM
  • HDD: 1x 500 GB (16 MB Cache) und 1x 1000 GB (64 MB Cache)
  • Grafikkarte: AMD R9 270X Max. Auflösung: 1920 x 1080
Antwort
von Xeon814, 69

Hallo XIxR3DEEM3RxIX,

im Normalfall sollten deine genannten Spiele auf jeden Fall besser laufen. 

An deiner Stelle würde ich mal die Temperaturen und Treiber überprüfen. 

Temperaturen sollten natürlich im grünen Bereich sein und die Treiber aktuell. 

(Informationen dann bitte schreiben).

Sollte alles in Ordnung sein, würde ich vorschlagen dein Betriebssystem neu Aufzusetzen und bewusst alle neuen Treiber zu installieren. 

Wenn alles gut geht, sollte alles laufen wie du es dir vorgestellt hast. 

Wenn nicht, dann machen wir uns auf die Suche nach Hardware Defekten.

Mit freundlichen Grüßen

Xeon814

Kommentar von Sharrky ,

Ich habe mich grade auch nochmal informiert das der CPU eig. noch sehr gut ist und ich stimme dir zu das es warscheinlich eher ein Software problem ist. btw ein Hardware defekt. aber nicht mit der leistungs der komponenten.

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Danke auch für deine Antwort Xeon!

Das Betriebssystem möchte aber ich nur sehr ungern neu installieren. Nur im allerschlimmsten Notfall.

Wenn es nicht klappt das Problem zu beheben, dann reicht es mir schon, wenn ich weiß warum es besteht, damit ich nicht den gleichen Fehler begehe.

Kommentar von Xeon814 ,

Dann lassen wir die Neuinstallation außen vor.

Prüfe deine Temperaturen mal hiermit (Im Idle als auch beim Spielen):

HW Monitor: http://www.cpuid.com/softwares/hwmonitor.html

Treiber findest du auf den Herstellerseiten. Trotzdem keine Ahnung wie es funktioniert?

Slim Drivers: http://www.chip.de/downloads/SlimDrivers_44659095.html

Unbedingt durchlaufen lassen, sehr tolles Programm!:

Malewarebytes: https://de.malwarebytes.com/

Alles mal überprüfen und berichten.

Viel Erfolg!

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Den HW Monitor habe ich auf meinem Rechner.

Slim Drivers kenne ich auch. Habe das oder ein ähnliches Programm auf'm Rechner. Lasse sowas aber immer nur scannen. Die Treiber such ich dann selbst raus.

Malwarebytes sagt mir was, müsste ich mir aber nochmal angucken um genauer darüber bescheid zu wissen.

Dann check ich das nachher mal und melde mich dann.

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

So, hab es mal mit dem HWMonitor gecheckt und es kam Folgendes  raus.

Leerlauf

Prozessor: 34 - 37 °C
Mittlerweile 44 °C, weil halt sehr warmes Wetter ist.


Grafikkarte: 34 °C und hab sie mal nen Stresstest unterzogen mit ner Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Das ohne Anti Aliasing mit dem Programm FurMark. Eine Minute ging der Test und sie stieg bis auf 68 °C an. Runtergekühlt ist sie jetzt wieder auf 37 °C.
Die FPS waren glaube ich bei durchschnittlich 44 Frames.

Den Prozessor teste ich gleich oder später noch und poste es dann.

Kommentar von Xeon814 ,

Die Temperaturen sind im grünen Bereich. 

Auf die Prozessor Temperatur bin ich gespannt. Die FX Serie wird nämlich bei Vollast besonders heiß. 

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Hi Xeon. Hab es leider an dem Abend vergessen mit dem Prozessor zu machen, weil mir was dazwischen gekommen ist. Ich schaue, dass ich es heute Abend nachhole. Heute ist das Wetter kühler, aber ich tippe, dass er schon an die 70 °C ran kommt. Mal gucken.

Ist es empfehlenswert neue Wärmeleitpaste aufzutragen, nachdem ich die alte vorsichtig entfernt habe? Wenn ja, dann kann ich monatsende auch gleich den neuen Lüfter kaufen. Dort ist bestimmt Paste mitgeliefert... oder auch nicht. Kenne mich net sooo gut aus. ^^

Kommentar von Xeon814 ,

Also 70 Grad als maximal Temperatur ist in Ordnung, im Leerlauf sollte dein Prozessor aber um einiges kühler sein.

Neue Wärmeleitpaste braucht man nur bedingt. 

Solltest du immer noch den boxed Kühler verwenden, dann rate ich dir zu einem komplett neuen Tower Kühler (wo die Wärmeleitpaste meistens schon aufgetragen ist). 

Natürlich kannst du jetzt schon neue Paste verwenden und den boxed drauf lassen, die Unterschiede werden aber nicht brachial werden. 

Gruß! :)

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Hier auf jeden Fall endlich die Ergebnisse die ich noch posten wollte:

Hab eine Runde Evolve auf fast maximalen (Texturen auf Mittel) Einstellungen gemacht. Dabei kamen diese Werte raus.

ASUSTeK Computer INC. M5A78L-M LE
Temperatures
Value: 59 °C
Min: 53 °C
Max: 66 °C

AMD FX-6300
Temperatures
Value: 44 °C
Min: 41 °C
Max: 56 °C

Clocks
Core 0: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz
Core 1: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz
Core 2: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz
Core 3: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz
Core 4: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz
Core 5: Value - 3013 MHz | Min - 835 MHz | Max - 3015 MHz

Nach etwa 1 Std. Company of Heroes 2 ist die Grafikkarte bei ca. 71 °C.

Hinweis: Wie ich oben beschrieben habe, ist die maximale Prozessorleistung auf 90% gestellt. Hab ich aus Sicherheitsgründen gemacht, damit der Prozessor nicht zu schnell überhitzt. (Nebeninfo: Hierzu muss ich aber sagen, dass ich gestern was über sogenannte P-States gelesen. Da würde der Prozessor dann irgendwie erst anders arbeiten ab Werten wie 0-25%, 25-50%, 50-75% und 75-100% oder so.)

Kommentar von Xeon814 ,

Sieht alles soweit normal aus. 

Damit der Prozessor immer seine volle Leistung gibt, musst du in den Windows Energieoptionen auf Höchstleistung gehen.

An deiner Stelle würde ich erstmal deine Festplatte auf Fehler überprüfen und danach deinen Arbeitsspeicher. 

Treten keine Fehler auf, unbedingt Neuinstallation des Betriebssystems. 

Den erst danach können wir die Software ausschließen. 

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Tzz... gutefrage.net hat mir gar nicht angezeigt, dass du geschrieben hast. Daher sorry für die verspätete Antwort.

Wenn ich ihn auf Höchstleistung stelle, dann schmiert er irgendwann ab. Kann aber leider nicht aus machen wann und warum. Jetzt hab ich es auf "Ausgewogen" stehen und er läuft stabil.

Soll ich die Festplatte(n) über die Windows eigene Funktion prüfen lassen oder soll ich mich an externe Programme wagen, genauso auch beim Arbeitsspeicher? Wenn ja, welche Programme am Besten?

Kommentar von Xeon814 ,

Also: 

Festplatte und Arbeitsspeicher erstmal ruhig über Windows testen, dass funktioniert meistens ganz gut. 

Das Testen wird Zeit in Anspruch nehmen (nur mal so am Rande). 

Um auch weitere Komponenten zu testen: 

Informiere dich über eine " Ultimate Boot CD". 

So wird das ganze aussehen: 

https://www.youtube.com/watch?v=4bVlWEi0yMw

Video ist sehr alt, die Software wurde aber aktualisiert. 

Zu deinem Hochleistungstest: 

Deine Komponenten scheinen unzureichend gekühlt zu werden und somit springen Schutzschaltungen an, damit die Teile nicht beschädigt werden. 

Wie gesagt: Neuer Lüfter muss unbedingt her. 

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Hi Xeon. Ich melde mich nach ner Weile ma wieder zu Wort.
Muss leider sagen, dass ich nicht ALLES nochmal durchgelesen habe und es sein kann, dass ich vielleicht was falsches sage oder sich etwas überschneidet von meinen Sätzen.

Jedenfalls habe ich schon eine Weile nun einen neuen Lüfter auf meinem Prozessor. Der ist echt krass! Will nicht lügen, aber ich meine die Prozessor-Temperatur war durch den Lüfter im Leerlauf auf 7 °C oder so. Aber ich müsste nochmal nachschauen, wenn ich genaue Werte nennen soll. ^^

Kann weiterhin erstmal nur grobe Dinge nennen, weil ich nicht Zuhause bin. Werde später Genaueres sagen können.
Medieval Engineers läuft besser. Kann aber daran liegen, dass es vom Entwickler optimiert wurde. Da kamen nämlich zwischenzeitlich Patches.

Mein Rechner läuft insgesamt aber noch nicht so gut wie ich es von ihm erwarte. Also ich hab weiß Gott keine utopischen Vorstellungen. Habe schon einen gesunden Verstand was das angeht. Wer noch Geduld hat, der kann mir gerne weiter bei dem Problem helfen und ich bleibe mit an der Sache und melde mich bei Neuigkeiten. ; )


Liebe Grüße

Kommentar von Xeon814 ,

Hallo XIxR3DEEM3RxIX,

ich war aus beruflichen Gründen sehr lange nicht mehr online.

Es freut mich sehr, dass du nach all der Zeit einen Status abgeben hast.

Ich werde dir auf jeden Fall weiterhelfen, zumindest werde ich es versuchen.

Wie sieht es mit deinem Betriebssystem aus? 

- Welches hast du installiert?

- Gab es mittlerweile eine Neuinstallation?

Bezüglich Hardware:

- Kannst du mir deine genaue verbaute Hardware nennen (Modelle)?

- Welchen Monitor verwendest du?

Mit freundlichem Gruß

Xeon814

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer & PC, 19

Evtl überlastest du die Ressourcen des Rechners. Die 270x ist jetzt nicht unbedingt für Zocken in hohen Detailstufen ausgelegt. Allein schon wegen der nur 2GB Vram. Lauft der Speicher iwann mal voll, muss ständig überschrieben werden, was Performance kostet.

Also evtl mal die Details senken.

Zur CPU:

Stell mal sicher, das der FX nicht iwann temperaturbedingt anfängt runter zutakten. Das kann an den Temps der Spannungswandler auf dem Mainboard oder der CPU selbst liegen. Dann brauchst du einen besseren Kühler oder musst auf den Turbomodus verzichten.

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

1. Um z.B. qualitativ hochwertige Texturen darzustellen ist der Speicher der Karte da, richtig? Das würde dann auch das Ruckeln erklären wenn ich die Texturen höher stelle und die besseren FPS wenn ich es runter stele. Korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege.

2. Woran erkenne ich, dass die runtertaktet?

Das mit dem Lüfter könnte auch sein. Das ist der mitgelieferte zur CPU. Hab noch einen Zuhause als Lesezeichen gespeichert der laut eines Kollegen recht gut sein soll. Werde ich nachher mal nachgucken.

3. Turbomodus habe ich eh keinen an... zumindest weiß ich nix davon.

Kommentar von mistergl ,

Hallo, sry für die späte Antwort

1. Einfach gesagt ist es so. Hinzu kommt die Stufe der Auflösung. je höher, desto mehr Vram wird benötigt. Schließlich müssen ja ein paar Bildpunkte am Monitors mehr befüllt werden.

2. Du könntest es am Hand des Tools "HWInfo (Sensoren starten)" feststellen.

Lass es im Hintergrund laufen und zappe iwann aus dem Spiel um zu schauen, wie die Taktraten sind. Die bessere Methode ist aber, die Taktraten und Temperaturen direkt im Spiel anzeigen zulassen. Das geht so:

https://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1242131

3. Der Turbomodus ist eigentlich bei den FXen am Mainboard automatisch aktiviert. Es ist sowas wie eine automatische Übertaktungsfunktion. Musst einfach schauen, ob der Prozessor den angebebenen Turbotakt erreicht bei Vollast. Und eben am besten nicht mehr verlässt. Bei FX 6300 ist es 4.1ghz. Der Standardtakt ist 3.5ghz.

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

1. Ah, gut! Dann hab ich es richtig verstanden. ^^

2. Uff! Nicht ganz so einfach...
Bin nicht auf den Kopf gefallen, aber da muss ich mich auch erstmal reinfummeln. Für die Anzeige IM Game... brauch ich da dann "MSI Afterburner"?

3. Also wenn ich mal ne Weile... sagen wir mal Company of Heroes 2 spiele ("stresst" die CPU ja ganz gut) und in der Info nachschaue auf wieviel GHz er hochfährt, dann sehe ich entweder ca. 3,5 GHz (Volllast normal) oder 4,1 GHz (Volllast Turbomodus). Richtig?

Kommentar von mistergl ,

2. Ja, Ist für einen Neuling nicht ganz einfach, aber eigentlich nicht so schwer und dort gut beschrieben. Und ja: Du brauchst MSI Afterburner für die OSD-Anzeige (das bedeutet OnScreenDisplay) und eben das Tool HWInfo.

3. Wenn der Turbomodus aktiv ist (Standardmäßig: ja) dann sollte durchgehend 4.1ghz angezeigt werden. Ohne Turbo 3.5ghz.

Du könntest es auch erst mal so machen. Spiel starten, raus zappen und HWInfos Sensoren starten. Dann wieder rein und etwas spielen und wieder raus und schauen was die Taktraten der einzelnen Kerne sagen. Das Problem ist eben, das manchmal beim raus zappen die CPU runtertaktet. Deswegen nutzt man eigentlich die Echtzeitanzeige sofort beim Spielen.

Antwort
von HardwareProf, 17

Meine Lösung: GPU-Z und CPU-Z herunterladen umd dir mal die Auslastung und Temperaturen beim Spielen angucken. Kannst ja das Spiel Fenster minimieren und daneben die beiden Tools laufen lassen. Zu beachten ist hietbei die Auslastung und temperatur. Wenn du das gemacht hast kannst du es ja mal schicken :)

LG

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Okay. Besitze beide Programme und sogar noch so einen Heat-Monitor, oder wie sich das nennt. Da seh ich auch alle Temperaturen usw.

Ich schau heute Abend nochmal nach und nenne genaue Werte im Leerlauf und unter Volllast.

Kommentar von HardwareProf ,

Okay, mach das :)

Antwort
von CubeNoob, 32

Hey space engineer, das hört sich so an als würde die Kühlung nicht ganz so gut funktionieren. Hast du als du den neuen Prozessor eingebaut hast den alten Kühler genommen?

Naja pass auf du könntest dir mal Speed Fan gönnen. Das Programm misst die Temperaturen deines Computers. Lass es einfach an und zock mal 30 Minuten. Unter den Punkt Charts bei speed Fan hast du eine Temperatur Kurve welche dir detailliert anzeigt wie heiß der PC wurde. Vielleicht können wir daran noch etwas machen.

Space engineers läuft generell nur schwer:€

Eventuell ist auch dein Mainboard veraltet und nicht dafür gemacht die Leistung auszuhalten

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Ne, den hab ich getrost bei der alten CPU gelassen. Hab aber den mitgelieferten verwendet. VIelleicht sollte ich mal den neuen Lüfter kaufen, den mir ein Kollege empfohlen hat. Kann heute Abend mal den Namen nennen. Hab nämlich ein Lesezeichen wo ich den gespeichert habe.

Kommentar von CubeNoob ,

bevor du dort etwas Neues rein haust sollten wir uns anschauen was die Temperaturen sagen

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Sorry für die späte Antwort. Sehe das jetzt leider erst. Weiter oben habe ich ein Gespräch mich " Xeon814". Da hab ich alle möglichen Daten gepostet in Sachen Temperatur usw.

Kommentar von CubeNoob ,

die Temperaturen sehen tatsächlich normal aus für eine standart Kühlung. ich frage mich allerdings trotzdem warum du solche leistungseinbrüche hast

Antwort
von xxxcyberxxx, 24

das Problem wird der schwache Prozessor sein

Antwort
von NichtMartin, 42

ram bringt keine mehr leistung wen du nicht über 4 gb braucht also wen du spiele spielen wilst die über 4gb ram brauchen gut aber ram bringt keine fps oder so und die cpu ist schon sehr alt 

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Jap, das weiß ich. Ich denke schon, dass der Verbrauch über 4 GB geht. Müsste ich mal beobachten, wenn ich heute Abend dran sitze und zocke oder so.

Kommentar von NichtMartin ,

ja welches spiel den ?? 

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Hab ja oben schon Welche genannt. Company of Heroes 2, World of Tanks, aktuell auch Evolve, Grim Dawn, Payday 2 (läuft aber super)

Kommentar von NichtMartin ,

oh sorry normal sind alle spiele unte 4gb oder bis 4gb 

spiele wie cod bf need for speed oder gta die brauchen wirklich über 4 

Antwort
von TheDoctor13, 40

1. Welche Taktfrequenz haben die RAM-Riegel?
2. Die Grafikkarte ist mehr als veraltet!
3. Der Prozessor ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei.

Du musst wahrscheinlich nachrüsten, wenn du weiter neuere Spiele spielen willst.

Kommentar von xxxcyberxxx ,

zu 2.: Stimmt nicht ganz. Die 270x (aka 7870) reicht immer noch für alle Spiele auf mittel oder hoch.

Kommentar von Sharrky ,

Die Grafikkarte ist nicht veraltet.

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

1. Das müssten die 1333 MHz sein.

2. Naja, läuft aber bisher alles damit. Und die 
R9 380X wird auf der Homepage von AMD groß angezeigt. Demnach dürfte die 270X ja vergleichsweise kein Steinzeitmodell sein. :D

3. Ja, beim Prozessor bin ich auch der Meinung, dass der nicht der Beste ist, aber schon okay.

Um die neueren, kommenden Spiele geht's mir nicht unbedingt. Mir ist es wichtig zu wissen warum ich diese Probleme habe, damit ich darüber in Zukunft bescheid weiß.

Selbstverständlich will ich diese Probleme auch aus der Welt schaffen. ^^

Kommentar von Sharrky ,

Ich kann es mir leider nicht erklären wieso du so wenig FPS hast dein Rig ist eig. noch voll ok für mittel oder high bei spielen. Ich denke dein PC ist vollgemüllt oder so.

Kommentar von TheDoctor13 ,

Dann Spiel mal Fallout 4, oder The Witcher 3 damit auf Hoch 😂😂

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Witcher 3 kann ich wie gesagt auf fast maximalen Einstellungen spielen und mit guten FPS. Fallout 4 besitze ich leider nicht.

Kommentar von TheDoctor13 ,

wow, dann Hut ab vor der Grafikkarte. Hätte ich nicht gedacht..

Antwort
von LiemaeuLP, 53

Deine Hardware ist Gaming technisch einfach nicht toll bis ziemlich schlecht

Kommentar von Sharrky ,

Stimmt doch granicht :D R9 270X ist nicht schlecht und heute noch mit fast allen games gut spielbar. nur der prozessor ist nicht so gut. Denke das die CPU ausbremst

Kommentar von XIxR3DEEM3RxIX ,

Deine Antwort gefällt mir. Habe ich mir aber auch gedacht. Oft führen mich die Spuren zum Prozessor zurück. Immerhin lief Medieval Engineers mit meinem alten Prozessor besser als mit meinem Jetzigen. Aber frag bitte nicht, wie der heißt. Müsste ich Zuhause nachschauen. ^^

Kommentar von NichtMartin ,

ja ich habe auch nen i7 4790k auf 4.5Ghz und ne r9 270x das geht ich kann alles auf 1080p auf hoch spielen mit 30-60 fps aber hole mir jetzt doch ne neue grafikkarte 

Kommentar von LiemaeuLP ,

Natürlich ist die 270X nicht schlecht, hat ja nur 2GB VRAM, nein überhaupt nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community