Frage von Coffeman444, 81

Warum braucht man in Deutschland für den Führerschein mehrere Monate?

Also bei mir (lebe in Österreich), war es so dass ich genau 14 Tage für den Schein gebraucht habe - Also 2 Wochen von Montag bis Freitag, jeden Tag 4 Stunden Unterricht und dann noch fahren. - lernen für die Prüfung natürlich zu Hause am PC (wir brauchen keine Bücher).

Ich habe kürzlich gelesen dass man in Deutschland für den Schein mehrere Monate einplanen sollte... meine Frage: Warum mehrere Monate? Geht doch auch in 2 Wochen. Und warum verwenden manche Fahrschulen noch Bücher anstatt CD's mit den Fragen die 1:1 zur Prüfung kommen.

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von drhouse1992, 27

In Deutschland brauchst du für den Klasse B Führerschein folgende Pflichtstunden: 

Theorie (Jeweils Schulstunden zu 45 Minuten)

  • 12 Stunden Grundstoff
  • 2 Stunden Zusatzstoff

Praxis (1 Fahrt mit je 45 Minuten)

  • 5 Überlandfahrten
  • 4 Autobahnfahrten
  • 3 Fahrten bei Dämmerung/Nacht

Das heißt wenn man Montags anfängt und jeden Tag 4 Stunden in die Fahrschule geht, dann hat man Donnerstags bereits alle Theoriestunden fertig und kann Freitags die theoretische Prüfung machen. Wenn man dann in der zweiten Woche jeden Tag noch 4 Stunden fährt, dan hat man schon am Donnerstag der zweiten Woche seine Pflichtstunden erfüllt und kann seine praktische Prüfung machen. Man ist somit in 2 Wochen fertig. 

Der Grund warum es oftmals länger dauert ist, dass viele Fahrschüler aufgrund ihrer Berufsausbildung, ihrer Schule oder ihrer Hobbies nicht jeden Tag 4 Stunden in der Fahrschule sitzen oder Übungsfahrten machen können. Oftmals findet auch nicht jeden Tag Unterricht statt, je nachdem wie viele Fahrschüler die Fahrschule betreut. Und manche Fahrschüler sind auch nach der Absolvierung der Pflichtstunden einfach noch nicht sicher genug, um bereit für die Prüfung zu sein. So kommt es dann, dass mehr Pflichtstunden benötigt werden um die nötige Sicherheit und Routine zu bekommen und dementsprechend dauert das dann alles länger. 

Kommentar von Coffeman444 ,

Ah verstehe.. Top Antwort :)

Antwort
von ArcadiaMcDowell, 54

Hallo,

nötig ist das nicht. Wie du geschrieben hast, soll man mehrere Monate EINPLANEN, ob man diese benötigt, hängt von den Fähigkeiten des Fahrschülers und dessen Terminkalender ab. Grundsätzlich verdient die Fahrschule natürlich mehr Geld, je länger der Unterricht andauert.

Kommentar von Coffeman444 ,

Naja bei uns war es so: 2 Wochen lernen, dann gab es einen Fixen Termin an dem alle gleichzeitig Theoretisch geprüft wurden (am PC) - da konnte man sich keinen Termin aussuchen oder sagen.. ich brauche noch 1,2 Wochen..

Kommentar von ArcadiaMcDowell ,

Also ich habe meinen PKW-Führerschein in GB gemacht und meinen Motorradführerschein in Deutschland und könnte zumindest in meinem Fall nicht behaupten, dass es wesentliche Unterschiede gab. In Deutschland war es ebenfalls so, dass nach zwei Wochen der Termin für die theoretische Prüfung stand, allerdings konnte man sich aussuchen, ob man teilnehmen möchte oder noch nicht.

Antwort
von regnes, 28

Naja in 2 Wochen ist das normal auch in Österreich nicht zu schaffen.

In 2 Wochen bist du vielleicht mit der Theorie durch (da musst du aber auch Glück haben das du gleich nach dem Kurs die Prüfung hast). Aber du vergisst die 12 Fahrstunden die du mindestens absolvieren musst. Wenn die Fahrschule viele Schüler hat kann das auch dauern bis du alle 12 Stunden hast.

Wenn du dann auch noch keinen Erste Hilfe Kurs hast, dann kann es durchaus sein das du für den Führerschein mehrere Monate brauchst!

Kommentar von Coffeman444 ,

logisch ist das hier zu Schaffen, hab auch genug Freunde in Österreich die den auch in 2 Wochen erledigt haben ;) Erste Hilfe-Kurs bieten sie in der Schule in der letzten Schulwoche an- die Fahrstunden hatte ich gleich in der Früh (von 7-11) und am Nachmittag eben Kurs von 14:00-18:00

Kommentar von regnes ,

Dann hattet ihr wohl Glück mit der Fahrschule und denn Prüfungsterminen :) Im Normalfall braucht man halt länger.

Nicht in jeder Schule wird ein Erste Hilfe-Kurs gemacht!

Antwort
von diePest, 12

Es gibt auch in Deutschland Crashkurse.. so ist es ja nicht. 

Aber.. nicht jede Fahrschule bietet täglich Unterricht an, nicht jeder kann täglich zum Unterricht gehen. Nicht jeder lernt innerhalb von 2 Wochen die gut 1000 Fragen .. nicht jede Fahrschule hat unbegrenzt zu jeder Zeit Fahrstunden frei und Prüfungplätze zur Hand. Zudem: die Bearbeitungszeit der Papiere liegt bei ca. 4 Wochen ..außer bei BF17 ..da gehts meist schneller. ^^ 

Und bezüglich der Fragebögen .. nicht jeder hat einen Pc. ;) 

Antwort
von Bier35, 39

Der Führerschein dauert mehrere Monate weil man sich aussuchen kann wann man in den Unterricht geht außerdem kommt es darauf an welcher Unterrichtsstoff wann gelehrt wird. Es gibt aber auch hier solche intensivkurse und in Deutschland ist lernen übers Internet weit verbreitet nicht über CD.

Antwort
von wilees, 25

Etwas Vergleichbares gibt es in Deutschland auch - nennt sich dann Ferienfahrschule.

Auch hier gibt es die Möglichkeit sich die Fragen und Antworten online etc. zu erarbeiten. Aber es gibt auch noch Menschen die gern mit Lernbüchern arbeiten.


Antwort
von michi57319, 13

Es ist auch in 7 Wochen zu schaffen. Die Frage ist halt immer, wie viel Zeit hat der Fahrschüler und die Fahrschule.

Antwort
von BobbyFozzie, 21

Es gibt sogar Fahrschulen in Deutschland, wo man in nur einer Woche seinen Lappen hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten