Frage von BeatoUso1406,

Warum braucht man bei der Gärung von Wein ein Gärrohr zum verschließen?

Braucht man das sonst nicht? / Warum?

Hilfreichste Antwort von Schnulli00,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das ist aus mehreren Gründen notwendig: Das CO2 soll sich im Gärbehälter ansammeln, die Gärung verläuft somit ohne Sauerstoff. Es sollen keine Fremdkörper/Stoffe/Fliegen hineingelangen. Und fest verschließen geht nicht, es bildet sich ja Gas, das entweichen muss.

Antwort von Pokerface9797,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

für die ausfuhr von Sauerstoff, welches in grossen Mengen produziert wird von Anaerobenbakterien während der Gaährung

Kommentar von Schnulli00 ,

Da sind keine anäroben Bakterien drin. Und Sauerstoff entsteht da auch nicht.

Antwort von newcomer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

es soll der Druck durch das Gären ausgeglichen werden aber kein Sauerstoff dazukommen

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community