Frage von Julian2100, 74

Warum braucht ein Neustart beim Notebook so lange?

Hallo, ich habe ein Notebook von einem Kunden bekommen, dass sehr lange braucht zum Neustarten. Das Notebook sitzt in einer Domäne. Es braucht lange wenn die Meldung kommt "Einen Moment Geduld bitte". Die Meldung erscheint nur, wenn das Notebook beim hochfahren ist.

Was kann ich machen?

Mit freundlichen Grüßen

Julian2100

Antwort
von KingLouis1, 62

Sicher. Das Laptop versucht sich an der Domain,Arbeitsgruppe anzumelden.Da es bei dir zuhause nicht vohanden ist dauert der Versuch natürlich auch eine Weile, da es nicht fündig wird.

Kommentar von Julian2100 ,

Ne daran liegt es nicht. Selbst wenn das Notebook in der Domäne hängt, braucht der Neustart des Gerät sehr lange.

Kommentar von KingLouis1 ,

Alle meine Rechner sind auch mit einer Domain verbunden und es kann manchmal auch bei mir etwas dauern. Aber ese dir das mal durch.

http://www.winboard.org/win7-64-bit-version/128504-anmeldung-dauert-ewig-lange.h...

Kommentar von Julian2100 ,

HILFT mir nicht wirklich weiter, bzw. das kenn ich schon, da ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker mache. Aber danke.

Antwort
von dfv219, 74

Hallo Julian,

wenn das Gerät langsam startet, liegt es vermutlich an einem Prozess, der das Gerät beim Start verlangsamt. Welche Prozesse/Dienste beim Start mitgeladen werden, weiß ich nicht und kann dazu keine nähere Aussage treffen.

Um auszuschließen, dass es bei dem Gerät an der Domäne hängt, könnte man dieses auch kurzzeitig aus der Domäne entfernen.

Es wäre auch möglich, dass das Gerät über die Domäne mit einer Gruppenrichtilinie versorgt wird und dadurch beim Start spezielle "ToDo's" durchführt. Das könnte auch dann der Fall sein, wenn es im Active Directory einer Falschen GPO zugewiesen ist.

Weiterhin könnte der Windows Indexierungsdienst bei Fehlerhaftem Verhaltung zu Verlangsamung führen.

Es wäre auch möglich, dass das Gerät durch eine Offlineverfügbarkeitssynchronisierung von Dateien oder ganzen Netzlaufwerken ausgelastet ist.

Ohne mehr Infos kann man dazu aber auch leider nicht mehr sagen, bzw. das was ich jetzt geschrieben habe sind alles nur Mutmaßungen.

Beste Grüße

Felix

Kommentar von Julian2100 ,

Ok, erstmal danke.
Welche Informationen brauchen Sie denn?

Kommentar von dfv219 ,

Naja, das ist schwer zu sagen, es ist auch eine Art Erfahrungssache, wenn man im Gefühl hat, dass ein Prozess zu hohe CPU Auslastung oder zu viel RAM benutzt. (Quasi im ersten Schritt eine Art Bauchgefühl)

ich würde zuerst einmal die Ereignisanzeige von Windows ansehen und schauen ob es im System Abschnitt grobe Fehler gibt.

Dann würde ich schauen, ob im Taskmanager Prozesse zu finden sind, die ungewöhnlich viel CPU-Last erzeugen oder eben RAM benutzen.

Weiterhin würde ich checken, ob im Ressourcenmonitor die Festplatte/n ungewöhnlich hohe Schreib/Lesezugriffe aufweisen.
Wenn ja, dann würde ich schauen von welchen Dateien diese Auslastung kommt und dann ob es bereits ähnliche Probleme im Netz gibt (googlen)

So einen Fall hatte ich vor kurzem erst mit einem Symantec Antiviren Produkt. Aber nach einer Neuinstallation des Produkts war ist die Auslastung wieder auf einen normalen Wert zurückgegangen.

Beste Grüße

Felix

Kommentar von Julian2100 ,

Ok, vielen Dank für die Ideen Felix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten