Frage von amemu, 113

Warum brauchen Männer Freiräume?

Ich würde am liebsten immer bei meinem Schatz sein, aber jetzt ist er ohne Grund total wütend und sagt, er braucht und will seine Freiräume. Sowas kenn ich nicht. Ich fühle mich allein gelassen und in die Ecke gestellt... Meine Angst, verlassen zu werden, ist so unglaublich groß...

Antwort
von Ostsee1982, 55

Warum brauchen Männer Freiräume?

Warum diese Verallgemeinerung? Ihr habt einfach ein unterschiedliche Nähe-Distanz-Bedürfnis. Je mehr du dich an ihn dran hängst um so mehr wird er sich distanzieren. Es ist nunmal nicht jeder gleich, zum Glück.

Kommentar von amemu ,

ja, das verstehe ich... aber wir führen eh schon eine Fernbeziehung, sehen uns alle 2 Wochen, wenn überhaupt, und jetzt habe ich die Möglichkeit, für einen Monat in seiner Stadt ein Praktikum zu absolvieren und den Vorschlag, bei ihm einen Monat zu wohnen hat er komplett abgewiesen und er hat sich unter Druck gesetzt gefühlt, weil er noch nicht zusammenziehen will... Verallgemeinerung war vielleicht etwas doof von mir geschrieben

Kommentar von Ostsee1982 ,

Dann hat er entweder ein prinzipielles Problem mit Nähe oder es passt etwas an der Beziehungsqualität nicht. So oder so bleibt das Grundproblem dasselbe. Wenn du mehr Nähe möchtest wirst du auf Dauer mit ihm nicht glücklich werden.

Kommentar von amemu ,

an der Beziehungsqualität kann es nicht liegen.. er sagt mir immer wieder, dass er dankbar ist, jemanden wie mich gefunden zu haben und ich gebe ihm dies nur zurück, weil er wirklich ein Traum ist...

Kommentar von Ostsee1982 ,

Weil er wirklich ein Traum ist? Es lässt sich auf die Entfernung nicht beurteilen aber habe zunehmend den Eindruck, dass du dir vieles zurechtbastelst und ihn in einer Form idealisierst die ihm nicht gerecht wird. Wenn er so ein Traum wäre dann würde er wohl in vielerlei Hinsicht anders reagieren und du würdest dich nicht in die Ecke gestellt fühlen. Da würd ich an deiner Stelle schon die Augen aufmachen, realistisch bleiben und aus dem "Traum" aufwachen.

Antwort
von Miyaca, 64

Hallo,

du musst lernen ihm zu vertrauen :) Spreche doch mit jemanden darüber, wie du dich fühlst. Am besten auch deinem Partner, den er wird dich nicht verstehen können, es seiden er ahnt es. Am besten ist immer noch, wenn ihr beide zusammen eine Lösung findet, mit der ihr euch beide wohlfühlt.

LG Mi

Antwort
von amdros, 45

Sowas kenn ich nicht.

...ok, es gibt aber Menschen, die ihre Freiräume brauchen und das sollte jeder Partner, auch du, akzeptieren bzw. tolerieren.

Eine Partnerschaft sollte kein Gefängnis sein!

Gönn ihm seinen Freiraum, sonst könnte er sich eines Tages verabschieden!?

Kommentar von amemu ,

ja... aber wir führen eh schon eine Fernbeziehung und jetzt habe ich die Möglichkeit, für einen Monat in seiner Stadt zu sein und den Vorschlag, bei ihm einen Monat zu wohnen hat er komplett abgewiesen und er hat sich unter Druck gesetzt gefühlt, weil er noch nicht zusammenziehen will

Kommentar von amdros ,

unter Druck gesetzt gefühlt, weil er noch nicht zusammenziehen will

....dann ist es so wie es ist und dir bleibt nichts weiter übrig, als es zu akzeptieren.

Dann setz doch bitte mal deine Logik ein und versuch dich in seine Gedanken zu vertiefen. Wärst du an seiner Stelle, er setzt dich unter Druck, würde dir das gefallen (?), sicher auch nicht!

Also ist Verständnis deinerseits das Beste was du ihm entgegenhalten kannst/solltest, wenn du ihn nicht verlieren willst!

Kommentar von amemu ,

ich habe mich noch nie in meinem Leben unter Druck gesetzt gefühlt. ich bin für alles auf der Welt offen

Kommentar von amdros ,


ich habe mich noch nie in meinem Leben unter Druck gesetzt gefühlt

...ja siehst du, und das ist des Pudels Kern..deshalb kannst du deinen Freund auch nicht verstehen!

Allerdings habe ich das Gefühl, du kannst auch meine Worte nicht nachvollziehen!? Spricht für deine Unreife.

Kommentar von amemu ,

wtf? naja du kennst mich nicht, daher kannst du das nicht einschätzen. ich bin nun mal so und er so... verstehen werd ich es vielleicht nicht, aber akzeptieren schon. nur isses halt dann blöd für mich, wenn ich dann den Monat auf der Straße leben muss.

Antwort
von Malheur, 61

Ich bin kein Mann und brauche trotzdem regelmäßig meine Freiräume. Das ist nicht so ein Männer-Ding, das ist eine Typenfrage. Es gibt Menschen, die erholen sich beispielsweise unter Menschen und andere wiederum können sich nur erholen, indem sie alleine sind. Rede doch mit ihm darüber, so dass ihr vielleicht Kompromisse eingehen könnt. Du musst hingegen aber auch akzeptieren, dass manche Menschen eben hin und wieder ihre Ruhe brauchen. Deswegen mögen diese einen nicht gleich weniger.

Antwort
von HabundGut, 10

Wenn Deine Angst, verlassen zu werden, so unheimlich groß ist, dann enge ihn nicht länger ein. Du siehst doch seine Reaktion. 

Männer wollen frei sein, zu jeder Zeit und immer. Sie hassen es, wenn man sie ununterbrochen bequatscht, betüttelt und das gleiche von ihnen erwartet wird. Männer sind halt anders als wir Frauen. Entweder Du respektierst das ... oder er macht sich vom Acker!

Antwort
von peaches419, 69

Mit Klammern bist du ihn schneller los als du denkst. Damit erreichst du nur das Gegenteil...aber nicht was du dir wünscht.

In einer gesunden Beziehung sollte man sich Freiräume lassen. Du machst dich selber psychisch abhängig von ihm...

Ich bin kein Mann und brauche meine Freiräume umso größer ist die Freude seinen Partner wieder zu sehen.

Kommentar von amemu ,

ja... es war so, wir führen eine Fernbeziehung, sehen uns ca. alle 2 wochen und jetzt habe ich vom 1.-31. Juli ein Praktikum in seiner Stadt zu absolvieren und ihn gefragt, ob ich diese Zeit bei ihm verbringen kann und er hat es komplett abgewiesen und sich unter Druck gesetzt gefuehlt... und dies eben mit Freiraum begruendet... und das hat mich grade so traurig gemacht..

Kommentar von MaraMiez ,

Wenn man sich sonst nicht so oft sieht, ist es normal, dass man im Angesicht eines ganzen Monats auf einmal jeden Tag, ohne Ausweichmöglichkeit, Bedenken hat. Ich bin damals wärend einer Fernbeziehung  umgezogen in die selbe Stadt wie mein damaliger Freund und musste 2 Wochen übergangsweise bei ihm wohnen, weil ich noch keinen Schlüssel für meine eigene Wohnung hatte.

Diese 3 Wochen waren der Anfang vom Ende. Uns fehlte dieser Zwischenschritt, dass wir uns dann sehen, wenn wir es wollen. Von "wir können nicht so oft" zu "wir müssen jetzt" war zu viel. Wir gingen uns gegenseitig unheimlich auf den Senkel. Obwohl wir uns geliebt haben.

Sicher würde er nichts gegen ein Wochenende oder eine Woche haben. Aber ein ganzer Monat ist sehr viel, wenn man keine Eingewöhnungszeit hat.

Kommentar von MaraMiez ,

Hihi...erst schreib ich 2, dann 3 Wochen...es waren 3 Wochen....die erste davon vergess ich immer mit zu zählen, weil ich in der offiziell noch in einer WG wohnte, mein Mitbewohner aber einen auf "Du kommst hier nicht rein." machte.

Kommentar von peaches419 ,

Ach so, na gut das ist schon etwas seltsam, wenn ihr euch eh schon nicht so oft seht. Wie lange seit ihr schon zusammen?

Kommentar von amemu ,

@peaches 3 Monate

Kommentar von peaches419 ,

Ach so frisch noch.

Eigentlich ist es ja so ( wenn es so frisch ist ) das man am Anfang immer Zeit miteinander verbringen will und später auch mal etwas ohne den Partner.

Aber jeder ist anders, die einen wollen es die anderen nicht und man kann den Leuten nur vor den Kopf gucken und nicht dahinter.

Wer weiß was er schon mit Frauen erlebt hat bzw. was eben noch nicht.

Aber man muss auch Kompromisse eingehen können, auf einander zugehen. ( Vielleicht nicht gleich den ganzen Monat bei ihm schlafen )

Damit kann er sich eventuell mehr anfreunden.

Einfach nochmal vernünftig miteinander reden, ohne Vorwürfe oder Vorurteile.

Ich wünsche dir alles gute :)

Antwort
von Joggijoggi, 43

Ich versteh so männer nicht bei

Mir will mein aktueller ständig da sein und das ist gut so dafür ist man ja schließlich zusammen 

Antwort
von MML88, 34

Wenn du ihn liebst dann respektiere das auch . Es gibt Dinge die will man auch mal ohne Partner machen und wenn du so weiter klammerst dann wirst du ihn erst recht verlieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten