Frage von Martin1999, 169

Warum brauch ich bei Selbstbefriedigung so lange?

Diese Frage ist eher intim und mir sehr peinlich. Ich mache jeden Tag Selbstbefriedigund und da komme ich immer so in ca 3-5 min. Gestern waren es sogar 10 min und heute 20 min. Ist das normal oder muss ich mir Sorgen machen?

Lg Martin (16)

Antwort
von Dhalwim, 91

Es gab Momente wo Ich 1 Std. gebraucht habe. Und trotzdem unbedenklich. Wenn du keinen mehr hochkriegen würdest (oder zum höhepunkt nicht mehr kommst) oder so was in die Richtung, dann ist es was anderes.

Vielleicht schweifst du mal eben in andere Gedanken ab oder sowas ähnliches. Du musst bedenken (mir geht's zumindest so), dass es mir schwerfällt eine Phantasie längere Zeit aufrechtzuerhalten (vorallem wenn diese bewusst ist).

LG Dhalwim

Antwort
von user8787, 76

Gewöhnung. 

Evtl. solltest du etwas fantasievoller werden. Schon gedanklich lässt sich da einiges machen. 

Antwort
von larry2010, 74

ist genauso wie man jedne tag sein lieblingsessen isst, nach einer woche kann man es nicht mehr sehen.

und so geht es deinem körper, immer das gleiche ist langweilig und nicht erregend.

Antwort
von Weltraumdackel, 69

Der Mensch funktioniert doch nicht wie eine Maschine, ist immer alles unterschiedlich.

Antwort
von Retrohure, 78

Tendenziell ist das ja gut - deine Freundin später wird es dir danken.

Aber manchmal hat man halt andere Sachen im Kopf und ist abgelenkt. Kommt vor, kein Ding. Vielleicht wird dir das Rubbeln auch zu langweilig und du musst mal was neues ausprobieren (schon mal ne Bananenschale gefickt?)

Antwort
von mairse, 77

3-5 Minuten? Das ist lang für dich?

Antwort
von kenibora, 65

Wie bei jeder "Sportart"! Einer ist schneller, einer ist langsamer! Training ist das A + O !

Antwort
von Hqdes, 93

Das ist ganz normal. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten