Frage von netflixanddyl, 123

Warum bocken Pferde wenn man fällt?

Hey :)

Es ist bei jedem Pferd unterschiedlich, aber dennoch kommt es oft vor, dass Pferde anfangen zu bocken und loszurennen wenn man runterfällt.

Also nicht abgeworfen wird, sondern durch Gleichgewichtsverlust zB. einfach runter fällt.

Woran liegt das/Kann das liegen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von traumwelt1, 25

Also, ich habe das auch schon mal mitbekommen, in einer Reitstunde, da ist mein Pferd durchgegangen und zwei andere gleich mit, eine der beiden anderen Reiterinnen, ist beim durchparrieren, vom Galopp in schritt so durchgeschüttelt worden, dass sie runter geplumst ist.

Das Pony hat sich so erschrocken, dass sie gleich wieder losgaloppiert ist, als sie aber gemerkt hat, dass gar nichts schlimmes passiert ist, ist sie wieder in schritt und zu dem kleinen Mädchen hin, und hat sie ganz verwundert angeschaut.

(Bei mir ist das noch nie vorgekommen, ich bin nur runtergefallen, weil mein Pferd im Frühling immer etwas übermütig wird , und dann buckelt.)

Was ich aber mit der Geschichte sagen möchte, ist, dass sich manche Pferde vielleicht einfach nur erschrecken, und deshalb buckeln um sich zu verteidigen, weil es natürlich auch irgendeine Gefahr für das Pferd sein könnte. Außerdem, kann es für manche Pferde sehr aufregend sein: Da schlappern die Zügel, hier fliegen die Steigbügel völlig unkontrolliert gegen den Bauch, und dann gibt es natürlich auch noch ganz plötzlich eine mächtige Gewichtsänderung, was das Pferd schon ein bisschen durcheinander bringen kann. :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 61

Das letzte mal wo ich runtergeflogen bin ist das Pferd 2 Meter weiter gestanden und hat mich angeguckt als wolle er sagen: "Was machst du den plötzlich da unten?"

Manche Pferde erschrecken sich selbst, wenn der Reiter runter plumpst und fliehen zum sicheren Stall. Da hängen Zügel rum, Steigbügel fliegen unkontrolliert gegen die Flanke - evtl. ist der Sattel verrutscht beim unfreiwilligen abstieg - mache Pferde irritiert das so sehr, das sie dann Buckeln um das los zu werden.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 104

Nun, Ottilie hat denke ich gar nicht so unrecht. ;-)

Natürlich denkt das Pferd nicht so menschlich, aber es fühlt sich ja im wahrsten Sinne des Wortes erleichtert,  und läuft dann fröhlich hüpfend weiter - es galoppiert ja in dem Monemt sowieso grade.

Wenn Du im Schritt runter rutschtest, kommt es doch wohl eher selten vor, das das Pferd sich buckelnd davon macht. 

Antwort
von Valli610, 50

Ich denke es ist eine Mischung.

Pferde sind sehr sensible und fühlen sofort wenn du unsicher bist..das merken sie an deiner Körperhaltung und der Gewichtsverteilung.
Manche Pferde sind dann unsicher weil sie viel Führung vom Reiter brauchen, wenn jemand sie reitet. Meine Stute zb. ist mega schreckhaft, wenn sie merkt dass jemand auf ihr sitzt der unsicher ist und guckt über all und springt über all los und bei mir hat sie mit den Situation dann aber null Problem.
Andere Pferde denken sich in dem Moment wahrscheinlich wirklich "Oh mein Reiter ist unsicher..Vllt. Werd ich ihn jetzt los"
Und wieder andere Pferde erschrecken sich wenn aufeinmal ein undefinierbares Etwas neben ihnen auf den Boden klatscht und jammert oder laut flucht...

Antwort
von 1ManekiNeko1, 47

Weiles sich freut,den Ballast auf seinen Rücken losgeworden zu sein. Es gibt aber auch Pferde,die dabei ruhig stehenbleiben. Kommt ganz auf den Charakter des Pferdes an.

Antwort
von WesternCalimero, 37

Wenn Du auf dem Boden liegst, erkennt das Pferd dich nicht als Menschen. Dann ist das erste Buckeln ein Anflug von Panik.

Wenn Du herunterspringst, ohne vorher stehenzubleiben. nimmt das Pferd dich als Menschen wahr.

Wir haben zu Weihnachten "Reise nach Jerusalem" auf den Pferden gespielt. Kein einziges Pferd rannte los, wenn wir heruntergesprungen sind.

LG Calimero

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 53

Der eine Grund mag sein, dass das Pferd denkt: Hurra. Das größte Glück der Pferde ist der Reiter auf der Erde.

Der zweite Grund ist, dass sich aufgestaute Wut gegen den Reiter löst.

Der dritte Grund mag sein, dass das Pferd einen Schrecken bekommt: "Huch, wo ist Frauchen?" und darum bockt.

Mehr Gründe gibt es nicht.

Antwort
von sukueh, 54

Tun sie das? Ich hab wohl Glück und offenbar gut ausgebildete Pferde....egal von welchem Pferd - ob eigenes oder Schulpferd - keines hat sich weder buckelnd noch sonst wie davon gemacht, sondern blieb ruhig stehen und hat geguckt, wo der Reiter plötzlich abgeblieben ist. 

Alles unterschiedliche Pferde unterschiedlichen Alters und Rasse. Aber alle vom selben Trainer ausgebildet. Ich denke also dass es auch Ausbildungssache ist....

Antwort
von Otilie1, 80

die denken sich dabei : juhu, jetzt  bin ich den deppen obendrauf los !!! und freuen sich und springen umher   ,-))))

Kommentar von netflixanddyl ,

Wirklich? :D

Kommentar von Otilie1 ,

quatsch, wahrscheinlich hat das andere gründe - weiss ich aber nicht.

Kommentar von netflixanddyl ,

Oh. Oke :)

Antwort
von hauseltr, 79

Ein Pferd ist ein Fluchttier! Ist das Erklärung genug?

Kommentar von netflixanddyl ,

Eigentlich nicht :D Was hat das mit dem Fallen zu tun?

Antwort
von berdDbrot, 28

Also mein bleiben stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community