Frage von xKristinax9, 110

Warum bleiben Männer mit Frauen zusammen die sie nicht lieben?

Warum bleibt ihr Männer in eurer Beziehung wenn ihr unglücklich seit?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxMuller, 22

Hallo xKristinax9 !

Warum bleibt ein Mann mit einer Frau zusammen die er nicht mehr liebt? Schwierige Frage die viele verschiedene Antworten hat und jeder Mann der in so einer Situation ist oder war hat seine ganz eigenen Gründe. Was ich dir daher als Antwort geben kann sind einige Allgemeinplätze die fast immer Gültigkeit haben.

Was die meisten Männer davon abhält sich zu trennen von einer Frau die sie nicht mehr lieben ist Angst und Verantwortung. Manche haben nämlich unterbewusst Angst das sie keine mehr "abbekommen", wenn sie sich von ihrer Freundin/Frau trennen und daher denken das wenigstens jemanden zu haben besser ist als potentiell niemanden zu haben oder jemanden zu haben den man vielleicht in Zukunft hat.Es ist die bekannte Angst vor dem Unbekannten, vor dem was da kommen mag oder eben nicht kommen mag. Lieber setzt man auf das altbekannte als sich in das gefährliche Neuland zu begeben und so bleibt man in einer Beziehung die man eigentlich nicht mehr führen möchte.

Was anderes ist die Verantwortung die man als Mann spürt. Gegenüber seinen Kindern falls man mit seiner Partnerin Kinder hat, dazu muss ich nicht mehr sagen da ich denke das es selbstverständlich ist das viele Väter möchten das ihre Kinder in einer stabilen Familie aufwachsen und daher versuchen mit der Situation zurecht zu kommen,  und auch gegenüber der Partnerin selbst. Weil wenn man mit jemanden  lange zusammen ist kennt man sich ziemlich gut gegenseitig und selbst wenn man den anderen nicht mehr so liebt wie früher so heißt das nicht das diese Personen einem nichts bedeutet. Sie bedeutet einem im Gegenteil sehr viel und man hat viele gemeinsame Erinnerungen, schöne und nicht so schöne und man möchte nicht das diese Person verletzt wird. Man möchte dieser Person nicht wehtun, weil wenn sie noch starke Gefühle für einen hat, würde man ihr zwangsläufig sehr wehtun damit sich von ihr zu trennen und ihr quasi  sagen das sie nicht mehr "ausreicht", das sie es nicht mehr schafft seine "Liebe zu verdienen" und das sie es nicht wert ist "geliebt zu werden". Natürlich ist das quatsch, aber die Person würde das denken und man weiß als Mann wie die Frau mit der Mann zusammen war reagieren würde und man weiß das die Trennung nicht einfach wäre und da kommt wieder die Angst ins Spiel.

Man hat dann nämlich Angst vor Ärger, Angst vor starken Emotionen, Angst davor jemanden wehzutun und Angst davor etwas zutun was nicht alle unterstützen oder verstehen würden. So bleibt dann lieber zusammen und "versucht es nochmal", statt sich selbst aufzuraffen und eine Entscheidung zu treffen die vielleicht nicht "gut"  oder "anerkannt" ist aber dafür "ehrlich und von Herzen kommt". Sowas erfordert Mut, etwas zu beenden von dem man weiß das man es beenden muss, von dem man weiß das es tief drin im Herzen nur eine Antwort gibt auf die Frage ob man mit dieser Person länger zusammen bleiben will. "Nein".  Seinem Herzen zu folgen erfordert Mut und manche Männer bringen diesen Mut nicht auf und bleiben in einer Beziehung die außer aus nostalgischen Gründen keinen Wert für sie hat.

Es ist traurig, es ist schade aber ich kann es verstehen und was man auch tut es ist nicht Leicht. Daher kann ich selbst auch nur das sagen was ich selbst erlebt habe und was ich selbst für Entscheidungen getroffen habe. Daher kann ich sagen das es am Ende nur darauf ankommt seinem Herzen zu folgen und alle Konsequenzen  auszuhalten die damit einhergehen. Weil das die einzige Möglichkeit ist glücklich zu werden. Es erfordert Mut glücklich zu werden und daher ist mein Fazit quasi recht simple.

Männer die in einer Beziehung mit einer Frau bleiben die sie nicht mehr lieben haben noch nicht den Mut gefunden sie zu beenden oder sie ernsthaft neu zu starten. So einfach kann man das auf einen Nenner bringen.

MfG Müller

Kommentar von xKristinax9 ,

Danke für deine ausführliche Antwort :-) 

Antwort
von konstanze85, 28

Das tun sie nicht. Dass sie die frau nicht mehr lieben und unglücklich sind erzählen sie nur der affäre, damit sie aus hoffnung auf eine feste beziehung bei der stange bleibt.

Antwort
von Maximalig, 64

Weil sie ntweder keine neue finden, sie vorteile wie geld oder aussehen bringen oder weil sie zu faul sind neue zu suchen oder sie von der Frau dominiert werden und sich nicht trauen schluss zu machen

Antwort
von unpolished, 26

Macht der Gewohnheit, Angst keine andere zu finden, in der Not frisst der Teufel oft Fliegen! 

Antwort
von KimieRaili, 21

Ich habe das bis jetzt nur andersherum gesehen weil die Frau keinen Streit oder Stress will.

Antwort
von Ichhaltt, 20

Weil die meisten nicht auf den Sex verzichten wollen

Antwort
von AriZona04, 50

Ist es nicht umgekehrt genau so? Ich selbst würde es ja nie praktizieren, aber es müssen wohl so Gründe sein wie nicht-allein-leben-können, immer-noch-an-das-Gute-im-Menschen-glauben, Geld-spielt-auch-eine-Rolle.

Antwort
von Osirizz, 30

Trennungsangst, besser unglücklich zu zweit als glücklich allein =/

Antwort
von Rubin92, 33

Weil wir nichts anderes bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten