Frage von tapias19, 37

Warum bin ich 'schwul'?

ich mag dieses wort nicht.

meine frage ist es, warum bin ich zum dieses leben mit diese sexuelle orientierung gekommen? ich finde es nicht schlimm. ich glaube so ist die natur und das leben halt

aber manchmal überlege ich mir ob es da einem grund gibt. schicksal oder vaterkomplexe? ich hatte nie einem vater gehabt. ich bin 21 ich bin aber nicht weiblich oder so. man merkt das an mir garnicht

manchmal habe ich das gefühl dass meine "sexuelle orientierung" eine verbindung mit meinem vater hat der nie in meinem leben war

Danke für die anworten

Antwort
von Pangaea, 25

Wenn Homosexualität etwas mit "ohne Vater aufwachsen" zu tun hätte, dann müsste mehr oder weniger die gesamte Kriegskinder-Generation homosexuell sein und es gäbe uns alle nicht.

Nein - nach allem, was man weiß, ist Homosexualität angeboren. Das sucht man sich nicht aus, es ist einfach so. Stell es dir so vor wie Linkshändigkeit: ein bisschen anders als die Mehrheit.

Und wenn du das Wort "schwul" nicht magst, verwende es eben nicht. Nenn dich "gay" oder "homosexuell" oder "MSM" oder denk dir was Eigenes aus.

Kommentar von Nora45 ,

Angeboren — bei manchen ja. Aber die rasante Zunahme spricht dafür, dass es im Leben erworben wird.

Kommentar von Pangaea ,

Nein.

Etwa 5% der Bevölkerung sind homosexuell, und das war schon immer so.

Die "rasante Zunahme", die du wahrnimmst, spricht nur dafür, dass die Leute es heute nicht mehr verheimlichen müssen.

Nicht vergessen: Bis vor 40 Jahren war Homosexualität unter Männern noch strafbar - auch dann, wenn beide volljährig waren.

Kommentar von Schuhu ,

Dadurch, dass Homosexuelle in unseren Breiten nicht mehr so stark diskriminiert werden wie zu anderen Zeiten und in anderen Gegenden, gehen viele offener mit ihrer sexuellen Orientierung um. Dadurch, liebe Nora, hast du den Eindruck gewonnen, es würden immer mehr werden.

Tatsächlich ist der Anteil homosexueller Personen in jeder Gesellschaft gleich - nur in den repressiven Staaten wird es verheimlicht. Pangea hat nun mal Recht: Homosexualität ist angeboren.

Kommentar von Nora45 ,

Angeboren — nenne mal den wissenschaftlichen Beweis.

Kommentar von Nora45 ,

Hamer, D. and Copeland, P., The science of desire, New York, S. 82 und Mitchell, N., Genetics, sexuality linked, study says, Standard Examiner:

„Wir wußten, daß Gene nur ein Teil der Antwort sein würden. Wir nahmen an, daß auch die Umwelt eine Rolle bei der sexuellen Orientierung spielt – wie sie es bei fast allen, wenn nicht bei allen Verhaltensweisen tut.“

Und: „Homosexualität ist nicht nur genetisch ... Umweltfaktoren spielen eine Rolle. Es gibt kein einzelnes Schlüssel-Gen, das Menschen homosexuell macht … Ich glaube nicht, daß wir jemals vorhersagen können, wer homosexuell werden wird.“

Antwort
von alibaba45, 29

Das wird wohl an daran liegen dass du sehr verweiblicht aufgezogen worden bist und der FI in deiner psyche umgesprungen ist.
Ich halte von der ganzen sache nichts. Aber ihr könnt ja auch nichts dafür. Kp woran es wirklich liegt. Verstehen kann ich es nicht.

Antwort
von Mignon5, 16

Die Frage, warum du schwul bist, kann nicht beantwortet werden. Denke nicht darüber nach, es bringt nichts. Genieße ganz einfach deine sexuelle Orientierung und gut ist es. :-))

Antwort
von sabbelist, 16

Warum ein Mensch homosexuell ist/wird, ist wissenschaftlich nicht bewiesen.

Am Anfang macht man sich Gedanken darüber. Besser ist es, es einfach hinzunehmen. Es ist einfach so. Genieße es einfach.

Wenn Du Es erstmal akzeptiert hast und es auslebst, stört Dich das Wort "schwul" nicht mehr

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten