Frage von KaguKagu, 41

Warum bin ich so zerstreut?

Ich bin ziemlich zerstreut, ich kann mich seit Jahren nicht mehr richtig konzentrieren und ich vergesse Dinge. Ich bin eine Tagträumerin, chaotisch und faul. Ich bin auch sehr vergesslich und verpeilt. Ich muss mehrmals meine Haustür abschließen und es auch mehrmals kontrollieren sonst denke ich die ganze Zeit ich hätte nicht abgeschlossen. Ich suche ständig Sachen und vergesse wo ich sie hingetan habe. Beim Lesen muss ich mehrmals eine Seite lesen, weil ich beim Lesen mich ablenken lasse und in Gedanken zerstreut bin. Ich muss immer wieder was neues machen sonst verliere ich den Reiz daran. Hinzu kommt das ich meist was beginne, aber es nie beende, weil ich auch hier den Reiz daran verliere. Ich mach meine Freunde mit meiner Verpeiltheit wahnsinnig und höre meist nie richtig zu, was sie noch mehr aufregt. Ich bin auch meist sehr sehr müde und könnte den ganzen Tag über schlafen. Bei meinen Tagträumen bin ich immer in meiner eigenen Welt die mir richtig Spaß macht. Ich bin im Kopf einfach überall und es ist schwer für mich, mich zu konzentrieren. Ich bin zu Faul meine Wohnung aufzuräumen und chaotisch. Ich weiß nicht weiter, es belastet mich noch und ich habe Angst die Menschen die ich liebe zu verlieren. Ich hab so oft versucht es zu ändern aber ich krieg es einfach nicht hin....

Ich bedanke mich schon mal

Lg

Antwort
von Rosalielife, 34

Du lässt dich hängen, zählst alles auf und irgendwie meinst du, es gehört eben zu dir als Person , du kannst nicht anders.

Fange an, deinem Leben Linien zu geben. schreib auf, was du nicht vergessen darfst, Lege neben das Telefon einen block, auf den du schreibst, was du einkaufen sollst, was fehlt.

Schlüssel und andere wichtige Dinge brauchen einen festen Platz, hänge sie immer dort auf und du musst nie mehr suchen.

Entlaste dich durch Einhalten von Terminen, geh früher weg, und komme pünktlich an.

Je mehr du in deiner Wohnung Ordnung schaffst, desto eher kommst du zur Ruhe, du wirst zufriedener, du wirst fröhlicher, du zweifelst weniger an dir.

Mach dir einen Plan, was du saubermachen willst und wann. Nicht zuviel auf einmal. Anfangs genügt es, wenn du dich jeden Tag dran hältst und die Sache erledigst. Dann belohnst du dich, darfst surfen, lesen, Kaffee trinken...

wir sind alle im grund unseres Herzens bequem bis faul und jeder kennt das mühsame Aufstehen, das Erledigen von Pflichten, Termine einhalten etc,- das kann nervig sein und macht nicht immer Spaß.

Für deine Belohnung und deinen Spaß sorgst du, indem du deine Hobbies pflegst, deine Wohnung herrichtest und dein Wochenende planst, Freunde triffst und dann gelingt auch der Alltag besser. Du hast ja die Aussicht auf eine Unternehmung oder bereits eine Idee, an der du arbeitest.

Glaub dran, du kannst dich verändern, fange mit den kleinen Dingen an.

Kommentar von KaguKagu ,

Ich habe einige Dinge schon versucht die du aufgelistet hast, aber ich schweife immer wieder ins alte Muster... Ich bin leider zu sehr in meinen Gedanken, sodass ich alles um mich herum ausblende... Viele sagten mir ich bräuchte nen tritt in den Arsch, aber ich kriege einfach die Kraft nicht auf irgendwas zu tun :(

Antwort
von TomMike001, 12

Das geht nicht nur Dir so. Passiert mir auch andauernd, dass ich etwas vergesse, verlege oder nicht sicher bin, irgendwas ausgemacht oder abggeschlossen zu haben. Habe teilweise auch ein Problem damit, bestimmte Sachen, auf die ich keine Lust habe oder die ihren Reiz für mich verloren haben, fertig zu bekommen.

Ist nun mal eben so. Es gibt eben solche chaotischen Typen wie uns. Es empfiehlt sich manchmal einen Plan, also eine "To-Do-Liste", für bestimmte Abläufe und Vorhaben aufzustellen. Klappt dann oft.

Kommentar von KaguKagu ,

Das versuche ich mittlerweile :) klappt echt gut :D

Kommentar von TomMike001 ,

Das kann manchmal auch mit anderen Dingen zusammenhängen. Bei mir waren es Depressionen mit als Ursache.

Antwort
von Zumverzweifeln, 25

Wenn ich deinen Text so lese, dann glaube ich, dass du gerne verpeilt bist. 

Es bringt dir ja auch viele Vorteile: Keiner erwartet etwas Vernünftiges von dir.

Kommentar von KaguKagu ,

Gerne bin ich es gewiss nicht, aber ich schweife immer von wichtigen Dingen ab und bin dann in meiner Gedanken Welt... Ich mache ständig Fehler durch meine Verpeiltheit und kriege dafür ärger, weil ich mich nicht wirklich immer konzentrieren kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten