Frage von kiri23, 92

Warum bin ich so schüchtern gegenüber meinem Chef?

Hallo Zusammen

Ich habe ein grosse Problem..aber zuerst eine kurze Version zur Vorgeschichte.. Und zwar habe ich eine 4 jährige Ausbildung hintermir die nicht gerade suoer war..hab in diesen 4 Jahren 1x die Firma gewechselt, weil ich nicht klar kam mit den Leuten.. Mopping etc.. und die LAP habe ich durch das "natürlich" auch nicht bestanden.. Nun mache ich ein Zwischenjahr (Praktikum) bei einer anderen Firma und gehe im 2017 noch einmal an die LAP..nun zu meinem Problem... Ich habe nun endlich eine super Firma gefunden, die mich unterstützt und akzeptiert wie ich bin..wir sind 3 Leute im Büro..mein Chef, ein Zusatzlehrling und ich...dazu noch 7 Monteure.. alle sind total lieb, komme super mit ihnen klar etc.. auch mit meinem Chef, er ist so ein totlieber Mensch, er lässt einem alles durch, ist nie sauer, wenn man mal einen Fehler macht und hat extrem viel Geduld...nur wenn ich mit ihm etwas wichtiges besprechen will oder ihn fragen will, ob er mir noch was zu tun hat getraue ich mich nicht ihn zu fragen oder mit ihm zu sprechen..ich will aber in mir ist irgend so eine Blockade..die mich hindert..ich war wegen dem schon beim Therapeuten, Psychologe etc.. hat nix gebracht...

Diese Situation macht mich kaputt und ich will mit ihm über das sprechen, was ich für ein Problem habe..nur..eben ich kann irgendwie nicht...kaum will ich sprechen habe ich keine Stimme mehr und kriege nichts raus... WARUM? und wie kann ich dies ändern?

ps. Privat bin ich total schlagfertig und direkt auch bei meinen Mitarbeiter nur bei meinem Chef nicht..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rene1712, 60

Ich denke wenn dein Chef so ein liebenswerter Mensch ist musst du doch keine angst haben ihn anzusprechen. Nimm dir ein Herz und mach es einfach. Du wirst sehen, wenn du es gemacht hast und gesehen hast das es garnicht so schlimm ist, fällt es dir von mal zu mal immer leichter.
Viel Glück ;)

Kommentar von kiri23 ,

So einfach ist es eben nicht... ich sitze nun seit ner Stunde da und versuche mich zu überwinden... rege mich total über mich auf.. denke ganze zeit: Verdammt was ist dein Problem! Er ist auch nur ein mensch! Nun mach schon!! und dies wie gesagt seit einer guten Stunde -_________-

Kommentar von Rene1712 ,

Er wird dich schon nicht auffressen. Wenn er so ein netter Kerl ist wie du sagst, hast du doch nichts zu befürchten. Du schaffst das schon. Ich drück dir die Daumen.

Kommentar von kiri23 ,

Mann, mann, mann... hab ihn nun entlich gefragt, ob er heute kurz zeit hätte für mich.. erst am Nachmittag.. egal.. diese Frage war so qual für mich :-(

Antwort
von aida99, 36

Also ich würde an Deiner Stelle AUF KEINEN FALL mit Deinem Chef über Dein Problem sprechen! Das ist DEIN Problem, das solltest Du mit Deinen Freunden, vielleicht einem Betriebsrat (?) oder mit Deiner Familie besprechen.

Denn: Dein Chef ist nicht Dein Papa und nicht Dein Lehrer für alle Lebensfragen. Er hat den Job, Dir Sachen in der Firma und zu Deinem Beruf beizubringen, er muss Dir nicht helfen, Deine persönlichen (psychischen?) Probleme zu lösen. Du solltest nicht anfangen, Deine Probleme zu seinen zu machen.

Vielleicht machst Du ihn unbewusst in Deinen Gedanken zu einer Art 'perfekten Vater'? Das wird aber auf Dauer nicht gut gehen (bzw. es wird nicht gut gehen, wenn Du alles mit ihm besprechen willst), weil er das nun mal nicht ist.

Mein Tipp: Übe mit ihm zu sprechen. Fang mit ganz kleinen, harmlosen Sachen an wie 'wo sind noch mal die kleinen Umschläge?', dann steigere Dich zu Dingen wie Urlaubstage nehmen wollen usw. Überfordere Dich nicht, mach das Schritt für Schritt jeden Tag. Ich nehme stark an, dass ein tägliches Üben Dir helfen wird, besser mit der Situation klar zu kommen.

Kommentar von kiri23 ,

Kleine Sachen kann ich mit Ihm ohne Probleme besprechen.. Es gibt Tage, da geht es super..da kann ich ohne Probleme alles mit ihm besprechen, Witze machen etc.. dann sind die anderen Tage, wo ich kein Wort raus bekomme...

Das mit dem "Vater" ist ein quatsch. Sry.

Mein Psychologe oder was er auch immer ist..hat mir gesagt, ich soll dies mit ihm besprechen, damit er mir etwas entgegen kommen kann, dass es mir leichter fällt.

Antwort
von robi187, 47

sage einfach mal zu dir:

ich bin eine zumutung!

und

ich mute mich zu!

da steckt das wort mut drinn?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten