Warum bin ich so oft niedergeschlagen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vermutlich einfach Überanstrenung. Vielleicht eine leichte Art von Burnout sogar. Niedergeschlagenheit und das Gefühl nichts machen zu können, trifft auf jeden Fall darauf zu. Besonders nach Überforderung. Hört sich nämlich nicht sehr spaßig an, wie du das gemacht hast.
Ist es dir das überhaupt wert?
Ich bin auch in keinem meiner Hobbys die beste. Aber ich habe Spaß daran. Sollte der mir verloren gehen, ist es natürlich auch nicht mehr beglückend.
Solang dir eine Sache Spaß macht - ohne Leistungsdruck - ist doch alles super.

Kommentar von Headz
26.06.2016, 01:20

Das Problem ist halt dass an Schulen ein extremer Leistungsdruck herrscht und ich komm halt mit Druck nicht so gut klar wie andere! Aber danke für deine Antwort :)

0

....Das Problem ist auch, dass das meine Eltern garnichts bemerken weil meine große Schwester die Hauptrolle in der Familie spielt....

Das Problem hast Du bereits erkannt. Du möchtest nicht übersehen werden (Schule, Elternhaus) und stellst Dich daher kopf um für Dich Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Deine anstrengenden Bemühungen aber verlaufen nach Zeit X im Sande und Dir wird wieder bewusst, dass niemand wirklich Deine Anstrengungen bemerkt. Dein Körper fängt langsam an sich zu wehren. Eine fast natürliche Reaktion, denn irgendwann läuft ein Fass über.

Hier ist die richtige Balance gefragt und dazu ein klärendes Gespräch zumindest mit Deinen Eltern. Vielleicht gibt`s auch einen Schulpsychologen, der Dir Hilfestellung anbieten kann.

Dein Einsatz in allen Ehren, aber so lange Du Dich verlassen fühlst, werden Deine Problematiken keinen festen Nährboden finden.

Akzeptieren muss man allerdings, dass es Menschen gibt die einfach -da und dort- bessere Ergebnisse erzielen.

Verlass Dein "Schneckenhaus" der einsamen Empfindungen um Zufriedenheit zu finden.

Alles Gute für Dich!

Was möchtest Du wissen?